Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Fernwanderwege empfohlene Tour

ALBTAL.Aussichten - Etappe 3

Fernwanderwege · Nordschwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e. V. Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Druck
    Foto: Tourismusgemeinschaft Albtal Plus e. V.
m 1000 900 800 700 600 500 400 300 200 25 20 15 10 5 km
Klosterruine Herrenalb, Quellenerlebnispfad, Wildkatzen-Wandererlebnis, Westweg, Wildgehege Dobeltal, bei der 3. Etappe gibt es viel zu lernen, zu staunen und zu genießen.
mittel
Strecke 27,6 km
8:05 h
778 hm
615 hm
904 hm
350 hm
Wer sich heute im ersten Abschnitt der Tour etwas Zeit nimmt, kann viel über den Schwarzwald, seine Geologie und Natur erfahren. Am Quellenerlebnispfad und am Qualitätsweg Wildkatzen-Wandererlebnis, beiden folgen wir je ein gutes Stück, vermittel Infotafeln Kenntnisse über die Besonderheiten von Natur und Umwelt in dieser Wanderregion. Danach erreichen wir nach steilem Aufstieg den legendären Westweg, den wir allerdings nach ca. 7 km wieder verlassen und absteigen zum Wildgehege Dobeltal. Von dort führt uns der Weg zunächst durch die Talaue und weiter durch dichten Wald sanft hinauf nach Rotensohl. Bevor wir unser heutiges Etappenziel erreichen, genießen wir den herrlichen Blick über das Rheintal bis zu den Vogesen und zum Pfälzer Wald.

Autorentipp

Die Aussichtsliegen am Hahnenfalzweg laden zu einer ausgiebigen Pause ein. Rucksackvesper nicht vergessen!
Profilbild von Martin Hämmerle
Autor
Martin Hämmerle
Aktualisierung: 26.09.2022
Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
904 m
Tiefster Punkt
350 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 9,66%Schotterweg 39,11%Naturweg 33,53%Pfad 15,66%Straße 2,01%
Asphalt
2,7 km
Schotterweg
10,8 km
Naturweg
9,3 km
Pfad
4,3 km
Straße
0,6 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Talwiesenschänke

Sicherheitshinweise

Die Benutzung des Wanderweges erfolgt auf eigene Gefahr!

Start

Bahnhof Bad Herrenalb (355 m)
Koordinaten:
DD
48.802423, 8.438758
GMS
48°48'08.7"N 8°26'19.5"E
UTM
32U 458787 5405644
w3w 
///sticht.flamme.bestenfalls
Auf Karte anzeigen

Ziel

Beim Hotel - Restaurant Lamm in Rotensol

Wegbeschreibung

Wir verwenden zur leichteren Orientierung in der Wegbeschreibung die Namen der Wegweiser des Schwarzwaldvereins (fett).

 

Von Bad Herrenalb / Bahnhof fürhrt uns unser Weg zunächst über Bad Herrenalb Zentrum zur Ruine des Zisterzienserklosters Bad Herrenalb mit seiner berühmten Kiefer auf der Klostermauer des Paradieses. Am Wurstberg erreichen wir den Quellenerlebnispfad dem wir folgen, bis wir über das Albtaljagdhaus zur Sandgrube gelangen. Dort wechseln wir zum Qualitätsweg "Wildkatzen-Walderlebnis, umrunden die Vogelwiesen und bleiben auf dem Weg bis zum Skiheim Talwiese. Weiter geht es über Hülsgraben und Axtloh steil hinauf zur Hahnenfalzhütte. Auf dem Westweg angekommen wandern wir zum Weithäusleplatz. Über die Stierhütte, Mehlwegle, Pfützenhäusle und Brenntenwald steigen wir hinab zum Wildgehege Dobeltal. Da die Reststrecke unsere heutigen Etappe nicht beschildert ist, müssen wir uns nun auf Karte und gps-Gerät verlassen. Wir folgen dem Dobelbach bergauf. Nach dem Neuwiesenhof führt der Weg wieder in den Wald und mit sanfter Steigung hinauf zum Sportplatz nach Neusatz. Über die Hochfläche mit herrlciher Aussicht erreichen wir schließlich unser heutiges Etappenziel Rotensol.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Mit den S-Bahnen der Albtal-Verkehrs-Gesellschaft Linien S1 ab Karlsruhe nach Bad Herrenalb.

 

Rückfahrt mit dem Bus ab Rotensol Lamm nach Bad Herrenalb (stündlich).

 

Fahrplan S1 / S11

 

 

 

Koordinaten

DD
48.802423, 8.438758
GMS
48°48'08.7"N 8°26'19.5"E
UTM
32U 458787 5405644
w3w 
///sticht.flamme.bestenfalls
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins 1:35000

Blatt Albtal - Karlsruhe - Ettlingen - Bad Herrenalb

Ausrüstung

Festes Schuhwerk, gute Kondition, Getränke und Verpflegung für eine Ganztagestour sind erforderlich.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
27,6 km
Dauer
8:05 h
Aufstieg
778 hm
Abstieg
615 hm
Höchster Punkt
904 hm
Tiefster Punkt
350 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Von A nach B Etappentour Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 24 Wegpunkte
  • 24 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.