Drucken
GPX
Zu Liste hinzufügen
 Teilen
Fernwanderwege Etappentour

Der Zweitälersteig im Schwarzwald

8 Fernwanderwege
  • Im Schwarzwald - Blick vom Landwassereck
    / Im Schwarzwald - Blick vom Landwassereck
    Foto: ZweiTälerLand Tourismus, Fotograf Clemens Emmler
  • Zweribach-Wasserfall
    / Zweribach-Wasserfall
  • /
  • /
  • /
  • /
  • Abendsonne
    / Abendsonne
    Foto: ZweiTälerLand Tourismus, Fotograf Clemens Emmler
  • kleine Pause
    / kleine Pause
    Foto: ZweiTälerLand Tourismus, Fotograf Clemens Emmler
  • an der Thomashütte
    / an der Thomashütte
    Foto: ZweiTälerLand Tourismus, Fotograf Clemens Emmler
  • Baumkronenweg
    / Baumkronenweg
    Foto: ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
Karte / Der Zweitälersteig im Schwarzwald
300 600 900 1200 1500 m km 20 40 60 80 100 Thomashütte Kandel Gipfelpyramide Zweribach-Wasserfall Teichschlucht Simonswald/Rathaus Hörnleberg Tafelbühl Oberprechtal Rößle Huberfelsen Landwassereck Höhehäuser Hünersedelturm
Wetter

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Der Zweitälersteig entführt Dich in die schönsten und ursprünglichsten Winkel des Elz- und Simonswäldertals. Die ersten drei Tage fordern Dich körperlich: Felsen, Schluchten und Wasserfälle, schmale Pfade im engen Zick-Zack. Die letzten beiden Tage bringen Deine Seele zur Ruhe: wechselnde Aussichten, bequeme Wege, sanfte Anstiege.
schwer
106,6 km
37:00 Std
4120 m
4120 m
Der Steig verändert Dich. Du findest Abstand und Ausgleich zum Alltag. Die gewaltige Schönheit der Natur und die Gastfreundschaft der Menschen öffnen Dich und Dein Herz. Komm!

Der Zweitälersteig führt zu Höhe- und Aussichtspunkten, wie dem Kandel, der Pilgerkapelle auf dem Hörnleberg, dem urtümlichen Rohrhardsbergoder dem langgestreckten Bergrücken von Höhenhäuser hinab nach Waldkirch, wo die wechselnden Fernblicke süchtig machen. Zu Naturschönheiten, wie den sprühenden Zweribach-Wasserfällen, der wild-romantischen Teichschlucht oder dem mächtigen Huberfelsen. Zu lieblichen Landschaften, wie den sonnigen Wiesentälern mit ihren gluckernden Bächen im hinteren Elztal oder dem Mosaik von Wald und Wiesen auf den sanft geschwungenen Höhenzügen des westlichen Steigs. Und natürlich zu den freundlichen Menschen des ZweiTälerLandes, die sich ihre offene und herzliche Art bis heute bewahrt haben.

Qualitätsweg Wanderbares Deutschland Qualitätsweg Wanderbares Deutschland
Schwierigkeit
schwer
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
1241 m
260 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Gute Kondition erforderlich, Trittsicherheit ist an einigen Abschnitten erforderlich, z.B. beim Abstieg bei den Zweribach-Wasserfällen. Im Winter sind durch Vereisungsgefahr alle steilen Abschnitte sehr gefährlich.

Ausrüstung

Vollständige Wanderausrüstung ist wegen der großen Höhenunterschiede erforderlich. Wanderverpflegung und Getränke sind mitzuführen, da stellenweise große Entfernungen zur nächsten Einkehrmöglichkeit.

Start

Bahnhof Waldkirch (264 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.093454 N 7.960301 E
UTM
32U 422583 5327210

Ziel

Bahnhof Waldkirch

Wegbeschreibung

Wir empfehlen, den Zweitälersteig in 5 Tagesetappen zu erwandern. Jede Etappe hat ihren eigenen Charakter von wild und steil im Osten bis zur sanften Höhenstrecke mit weiter Aussicht im Westen.

Alle 5 Etappen kannst Du einzeln in dieser digitalen Karte anschauen, ausdrucken oder die GPS-Daten downloaden.

Öffentliche Verkehrsmittel

Zum Ausgangspunkt:
  • Von Elzach, Winden, Gutach und Freiburg kommend:
    Breisgau-S-Bahn bis Bahnhof Waldkirch

Anfahrt

Zum Ausgangs- und Endpunkt in Waldkirch:
  • Von Freiburg kommend:
    B294 bis Ausfahrt Waldkirch-West/ Emmendingen. Dann rechts abbiegen auf die Freiburger Str. Nach ca. 1,5 km nach links in die Adenauerstr. abbiegen. Am Ende der Straße befindet sich der Bahnhof Waldkirch.
  • Von Elzach kommend:
    B294 bis Ausfahrt Waldkirch-Ost/ Kollnau. Dann nach rechts abbiegen und an der nächsten Ampel nach links in die Lange Straße. Nach ca. 1,0 km nach rechts in die Adenauerstr. abbiegen. Am Ende der Straße befindet sich der Bahnhof Waldkirch.

Parken

Parkplatz am Bahnhof, oder beim Stadtrainsee (kostenlos)
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ähnliche Touren in der Umgebung

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
Thomas Fullen
08.05.2018
"Wer den Schwarzwald und seine unterschiedlichen Facetten kennenlernen will, der muss den Zweitälersteig laufen". Diese Aussage hat mich neugierig gemacht, und so habe ich's dann gemeinsam mit einem Freund wahrgemacht. Da wir autark unterwegs waren, waren wir nicht an Pensionen oder Hotels gebunden. Selbstverständlich gab es eine Vorabplanung, um zu vermeiden, dass wir in einem Naturschutzgebiet oder anderen geschützten Bereichen nächtigen. Geplant waren 6 Übernachtungen, da wir uns Zeit fürs Filmen und zum Verweilen an besonders schönen Orten nehmen wollten. Letztendlich sind es dann doch „nur“ 5 Übernachtungen geworden, obwohl wir uns wirklich sehr viel Zeit genommen haben. Ich kann allen Interessierten nur dazu raten, diesen wundervollen Weg zu laufen. Auch wenn die ersten Tage durch die Anstiege eine Herausforderung sind, sollte man sich davon nicht abhalten lassen. Jede Anstrengung wird mit mindestens einem Highlight honoriert. Ich habe unsagbar schöne Erinnerungen an diese Tour, und kann eigentlich nicht so richtig sagen, welche Etappe nun die Schönste war. Man wird auf diesem Weg von den Schönheiten des Schwarzwaldes förmlich überhäuft. Ganz besonders wird mir wohl die Teichschlucht in Erinnerung bleiben. Die landschaftlichen Schönheiten dieser Tour sind aber nur ein Teil, die diese Tour besonders machen. Man trifft auch andere WanderInnen, die gerne für einen netten Smalltalk zu haben sind. Teilweise trifft man sich sogar mehrmals auf dieser Tour, was dann eine besondere Freude ist. Zwischendurch kommt man immer wieder an Quellen, sauberen Bächen und auch bewirtschafteten Hütten und Restaurants vorbei. Somit muss man nicht ständig literweise Wasser mit sich rumtragen. Für mich kann ich sagen, dass ich mich auf dieser Tour so richtig in den Schwarzwald verliebt habe. Die Beschilderung ist hervorragend. Ich denke zu 99,8 % war der Weg ausgezeichnet gekennzeichnet, die restlichen 0,2% der fehlenden Beschilderung waren bestimmt Opfer von Sturmschäden oder Fällarbeiten. Wir sind fast ohne Karte und GPS zurechtgekommen. An dieser Stelle möchte ich auch noch einen großen Dank an all diejenigen loswerden, die den Weg und die Beschilderung pflegen. Ich bin selten einen so gut beschilderten Weg gelaufen. Dies hatte einen großen Einfluss auf ein ungeschmälertes Wandervergnügen.
Bewertung
Gemacht am
03.05.2018
Zweibacher Wasserfall
Zweibacher Wasserfall
Foto: Thomas Fullen, Community
Zweibacher Wasserfall
Zweibacher Wasserfall
Foto: Thomas Fullen, Community
Foto: Thomas Fullen, Community
Foto: Thomas Fullen, Community
Foto: Thomas Fullen, Community

Walter Pietsch
21.03.2018
Ein Klassiker. Man sollte den Schwarzwald nicht unterschätzen! Schwierigkeit hier sind die rel. langen Etappen (im Schnitt 25Km). Bei geschlossenen Übernachtungsmöglichkeiten oder verpasstem Wegverlauf kommt man schon mal über 30Km (mir an 2 Tagen passiert). Nicht immer einwandfrei ausgeschildert, einige Gaststätten/Pensionen hatten in der Hauptsaison (August) geschlossen, da Urlaub... Der Kandelaufstieg ist in 3 h erledigt, also ein prima Einstieg mit fast 1000m! Gute Schuhe sind Pflicht, bei mir waren deshalb die letzten 2 Tage eine Tortur. Aber es lohnt sich, 3 Tage waren spektakulär, die restlichen einfach schön. Jetzt weiß ich, dass es im Schwarzwald sogar Geröllfelder gibt!
Bewertung
Gemacht am
06.08.2017

J Z
11.02.2018
Traumhafte Tour, selbst bei 30 Grad und mit Gepäck. Hat mich (bes. meine Füße) körperlich an meine Grenzen gebracht, aber ich habe keinen Meter bereut. Die Etappen sind schon sehr lang, daher Obacht beim buchen der Übernachtungen, damit sie nicht noch länger werden... Wir haben uns dort in den Schwarzwald verliebt!
Bewertung

mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Bewertung
Schwierigkeit
schwer
Strecke
106,6 km
Dauer
37:00 Std
Aufstieg
4120 m
Abstieg
4120 m
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch geologische Highlights botanische Highlights faunistische Highlights Gipfel-Tour

Wetter Heute

Statistik

  • 5 Etappen
Qualitätswege · Schwarzwald

Zweitälersteig - Etappe 1

Qualitätswege Thomashütte
12.10.2010
schwer Etappe 1
9,9 km
5:00 Std
943 m
3 m
4
von ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal,  ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
Qualitätswege · Schwarzwald

Zweitälersteig - Etappe 2

Qualitätswege Hintereck-Hütte
14.10.2010
schwer Etappe 2
25,2 km
7:00 Std
651 m
1493 m
1
von ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal,  ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
Qualitätswege · Schwarzwald

Zweitälersteig - Etappe 3

Qualitätswege Zweitälersteig Etappe 3, Hörnleberg
14.10.2010
schwer Etappe 3
25,6 km
9:00 Std
1056 m
916 m
1
von ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal,  ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
Qualitätswege · Schwarzwald

Zweitälersteig - Etappe 4

Qualitätswege Blick vom Landwassereck
14.10.2010
mittel Etappe 4
23,9 km
8:00 Std
666 m
518 m
1
von ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal,  ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
Qualitätswege · Schwarzwald

Zweitälersteig - Etappe 5

Qualitätswege Abendsonne
14.10.2010
mittel Etappe 5
22,8 km
7:00 Std
326 m
723 m
von ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal,  ZweiTälerLand Elztal & Simonswäldertal
: Std
 km
 m
 m
Höchster Punkt
 m
Tiefster Punkt
 m
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.