Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Genießerpfade

Genießerpfad - Alde Gott Panoramarunde (Premiumweg)

· 18 Bewertungen · Genießerpfade · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Tourist-Info Sasbachwalden Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Durch die Reben
    / Durch die Reben
    Foto: Caterina Cancellieri, Tourist-Info Sasbachwalden
  • / Im Frühling besonders schön!
    Foto: Caterina Cancellieri, Tourist-Info Sasbachwalden
  • / Premiumwanderweg
    Foto: Caterina Cancellieri, Tourist-Info Sasbachwalden
  • / Straubenhöf-Mühle
    Foto: Caterina Cancellieri, Tourist-Info Sasbachwalden
  • / Die Alde Gott Panorama-Runde im Frühling
    Video: Tourist-Info Sasbachwalden
m 700 600 500 400 300 200 100 10 8 6 4 2 km Gaishöll-Wasserfälle Straubenhöfmühle Gaishöll-Wasserfälle Grieseneck Münsterblick

Auf unserer Panoramarunde einmal 360 Grad um das bezaubernde Blumen- und Weindorf Sasbachwalden tauchen Sie ein in die Welt einer wunderbaren Natur- und Kulturlandschaft am Rande des Schwarzwaldes. Weinberge, Wiesen, Wasserfälle und Wälder bieten eine genussreiche Abwechslung und eröffnet immer neue Panoramen, die erstaunen und faszinieren. Genießen Sie diese Wanderung mit den vielen Einkehrmöglichkeiten und einem Schwarzwälder Kirschwasser, am besten aus einem der Schnapsbrunnen entlang der Runde.

 

mittel
10,5 km
4:30 h
429 hm
429 hm

Für Genießer: die „Alde Gott Panoramarunde“

Weinberge und Obstbaumwiesen, Wasserfälle und Schnapsbrunnen – rund um Sasbachwalden führt ein zehn Kilometer langer Genießerpfad durch das Auf und Ab des Schwarzwälder Weindorfes. Gleich zu Anfang geht’s bergauf. Die Schlucht der Gaishöll-Wasserfälle ist aber zugleich die schwierigste Herausforderung. 13 Brücken und 225 Stufen führen durch die knapp einen Kilometer lange wildromantische Schlucht. Danach warten schon die ersten Einkehrmöglichkeiten.

Der Premiumweg führt durch Kastanienwälder, Streuobstwiesen und Weinberge immer mit Blick auf das weiße Fachwerk im Dorfkern, die Winzergehöfte an den Hängen und auf die Rheinebene im Westen. Nach etwa fünf Kilometern wechselt beim Weingut Königsrain der Wanderweg auf die andere Talseite zur Klosterschänke Schelzberg.

Die Kulisse auf dem Rückweg durch die Weinlagen „Schelzberg“ und „Alde Gott“ bilden die Schwarzwaldberge, die hier fast 1000 Meter hoch bis zum Hornisgrindeturm ansteigen. Unterwegs können sich Wanderer auch an einem der legendären Schnapsbrunnen stärken. Gegen einen Obulus darf sich hier jeder frei bedienen: Obstler, Liköre und Edelbrände, Most und Saft stehen zur Selbstversorgung im frischen Quellwasser. Den Flyer zur „Alde Gott Panoramarunde“ gibt es bei der Tourist-Info Sasbachwalden.

Autorentipp

Es gibt einen schönen ausgeschilderten Zuweg zum Genießerpfad, der zentral am Kurhaus „Zum Alde Gott“ startet. Ein kurzer Anstieg durch Weinberge führt die Wanderer zur „Badischen Bank", von der aus der Gast einen ersten Panoramablick über Sasbachwalden erhält.
Machen Sie mal Halt an den anliegenden Schnapsbrunnen und genießen einen echten Schluck "Schwarzwald"

Profilbild von Carina Klumpp
Autor
Carina Klumpp
Aktualisierung: 14.10.2020
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
538 m
Tiefster Punkt
189 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Maier's Schnapsbrunnen an der Straubenhöf-Mühle
Wilderer Stube
Gasthaus Bischenberg
Restaurant zum Fäßlewirt

Weitere Infos und Links

Restaurant Spinnerhof

Gasthaus Bischenberg

Gasthaus Wilderer Stube

Klostergut Schelzberg

Weingut Königsrain

 

Start

Unterer Einstieg zu den Gaishöll-Wasserfällen (334 m)
Koordinaten:
DG
48.618933, 8.137144
GMS
48°37'08.2"N 8°08'13.7"E
UTM
32U 436408 5385455
w3w 
///matratzen.gewagt.handschuhe

Ziel

Unterer Einstieg zu den Gaishöll-Wasserfällen

Wegbeschreibung

Mit den sagenumwobenen Gaishöll- Wasserfällen startet der Genießerpfad.

  • Auf 13 Brücken und 225 Stufen entlang der Wasserfälle kommen Sie auf den Hörchenberg/Bischenberg, wo die ersten Einkehrmöglichkeiten auf Sie warten.
  • Nach einer Stärkung geht es direkt zu einem weiteren Höhepunkt
  • einer Kornmühle aus dem 18. Jahrhundert. Nun kommt der nächste kleinere Anstieg durch Kastanienwälder, Streuobstwiesen und Weinberge.
    Entlang des alten Postweges und durch Hohlgassen hindurch faszinieren immer wieder die verschiedenen Eindrücke und Ausblicke auf den Ort, die Rheinebene und auf die Vogesen.
  • Etwa nach der Hälfte der Strecke eröffnet sich nun ein Weitblick auf den Schwarzwald und die Hornisgrinde.
  • Auf dem Weg liegt das Weingut Königsrain und kurz darauf folgt das Klostergut Schelzberg.
  • Nach getaner Pause geht es zum Ursprung des „Alde Gottes“. Ein Bildstöckle zeugt von der Sage des Alde Gottes, einen weiteren Panoramablick gibt es gratis dazu. Vorbei an weiteren Obstwiesen, alten Fachwerk-Bauernhäusern und Schnapsbrunnen gelangt man wieder zum Startpunkt der Gaishöll-Wasserfälle.
    Die 360 Grad sind geschafft und eine wunderbare Tour durch Natur- und Kulturlandschaften des Schwarzwaldes erlebt. Die Tour hat eine Länge von ca. 10 km und 3-5 Stunden verbringt man gerne auf diesem Weg.

    Es gibt einen schönen ausgeschilderten Zuweg zum Genießerpfad, der zentral am Kurhaus „Zum Alde Gott“ startet. Ein kurzer Anstieg durch Weinberge führt die Wanderer zur „Badischen Bank", von der aus der Gast einen ersten Panoramablick über Sasbachwalden erhält.

    So sahen es auch unsere Wandergäste T.S und B.L., die am 20.1.18 trotz schlechten Wetters sich auf den Weg machten: ...zu dem  Badner Bänkl. Von hier hat man prächtige Aussichten auf Sasbachwalden, die umgebenden Hügel und in die Rheinebene. Über Brücken, Stock und Stein erklommen wir die wildromantischen Gaishöll - Wasserfälle..".

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

ÖPNV: Buslinie 7123 Achern – Sasbachwalden,
Haltestelle Gaishölle, Hörchenberg oder Bischenberg.

Anfahrt

Für das Navi bitte als Adresse "Murberg" eingeben. Vor dem Einstieg in die Tour/Gaishöll-Wasserfälle ist auf der linken Seite ein Parkplatz. Der Einstieg befindet sich in einer scharfen Linkskurve.

Variante: Sie parken am Schwimmbadparkplatz. Navi "Talstraße 51" und laufen über den wunderschönen Zuweg zum Start der Panoramarunde

Parken

Kostenfreie Parkplätze am Murberg "unterer Einstieg der Wasserfälle", alternativ kann auch kostenfrei am Parkplatz beim Schwimmbad/Kurhaus (Talstraße 51) geparkt werden.

Koordinaten

DG
48.618933, 8.137144
GMS
48°37'08.2"N 8°08'13.7"E
UTM
32U 436408 5385455
w3w 
///matratzen.gewagt.handschuhe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

  • Wanderkarte Ferienregion Sasbachwalden "Wander zwischen Wald und Reben" (1:20.000)
  • Wanderflyer Premiumweg Alde Gott Genießerpfad

Ausrüstung

Gutes und sicheres Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,7
(18)
Erich Gottlieb
02.11.2020 · Community
Die Tour ist besonders im Spätherbst zu empfehlen, da die Farben der Bäume und Reben dann am schönsten sind. Wir haben die Wanderung bei wunderschönem Herbstwetter gemacht. Fernsicht gab es leider nicht, dafür aber wunderbare Farben der Bäumen und Reben. Es waren sehr viele Leute auf der gleichen Runde unterwegs. Dennoch war es sehr schön. Etwas enttäuscht war ich darüber, dass an der Strecke selbst zwar viele Gaststätten, aber wenig "Getränkebrunnen" zur Selbstbedienung zu finden waren. (Wegen der Corona Beschränkungen konnten bzw wollten wir nicht einkehren.) Beschreibung: Die Wanderung führt rund im den Ort Sasbachwalden und verläuft anfangs meist durch den Wald und später dann entlang von Weinbergen und Obstwiesen. Die meisten Wege sind Pfade oder Wege, der Asphaltanteil soll bei unter 20% liegen, was mir plausibel erscheint. Es geht zum Teil kräftig auf und ab, was gegen Ende der Tour etwas nervig ist. Einkehrmöglichkeiten: Einkehrmöglichkeiten gibt es normalerweise, also wenn keine Corona Beschränkungen gelten, wohl genügend, wenn auch nicht immer unmittelbar an der Strecke. Enttäuscht war ich, dass es außer dem Spinnerhof keine Selbstbedienungsmöglichkeit für Getränke am Weg direkt gab, zumindest habe ich keine gesehen. (An einigen Rastbänken, waren Boxen, um "Weinchasing" zu machen, was man aber vorher buchen muss, siehe https://www.sasbachwalden.de/Planen-Buchen/Erlebnisse-Gruppenangebote/Wein-Caching/Wein-Caching) Wegpunkte: Gaishölle (Wasserfälle) unten - Gaishölle oben - Hörchenberg/Spinnerhof - Straubenhöf Mühle - Grieseneck - Kirschenberg - Tennisplatz/Talstraße - Münsterblick - Schlierhöfel - Alder Gott Bildstein - Gaishölle unten Wegbeschreibung: Die Tour führt durch die" Gaishöllwasserfälle", die zwar nicht so hoch, aber dennoch sehenswert sind. Am oberen Ende der Wasserfälle überquert man die Straße und gelangt über den Spinnerhof zur "Katharinenkapelle". Der "Spinnerhof" ist ein auf Tourismus ausgelegter Gasthof, mit unter anderen Umständen mehreren Einkehrmöglichkeiten, u.a. einem Kiosk und einem Schnapsbrunnen. Die Aussicht von der relativ neuen Kapelle ist fantastisch. Danach verläuft der Weg erst aufsteigend, dann wieder sinkend durch den Wald und knickt dann nach unten ab. Nach der Überquerung der L86 sieht man ein Gehege mit Alpakas. Ein Schild weist nach rechts zu Schnapsbrunnen in 150 und 300m. Der Weg verläuft nach links, wo man nach wenigen Metern die schöne "Straubenhöfmühle" aus dem 18. Jahrhundert erreicht, wo sich auch ein Rastplatz und eine kleine Schutzhütte befindet. Danach steigt der Weg wieder an, quert die L86 und verläuft zunächst durch einen Wald, bis sich wieder der Blick öffnet Sasbachwalden, die Weinberge und die Hornisgrinde. Der Weg verläuft dann mit immer wieder schönen Aussichten über das "Grieseneck" zum "Kirschenberg", wo sich eine überdachte Sitzgruppe befindet. Danach geht es bergab, am "Weingut Königsrain" (Einkehrmöglichkeit) vorbei, und beim Tennisplatz quert man die Fahrstraße durch den Ort. Auf der anderen Seite der Straße geht es am "Weingut Schelzberg" (Einkehrmöglichkeit) vorbei bergauf durch die Reben bis zu der Aussichtsplattform "Münsterblick". Bei klarer Sicht kann man hier das Straßburger Münster sehen. Der Weg schlängelt sich dann durch die Reben bis dem "Bildstöckchen Alde Gott", das dem hiesigen Wein und dem Weg den Namen gegeben hat. Danach steigt der Weg wieder kräftig an, fällt auch wieder mehrmals ab, um Grundstücke oder Senkungen zu umgehen und erreicht schließlich bei einem Wasserreservoir wieder eine Teerstraße. Hier zeigt der ausgeschilderte Weg nach rechts unten und gleich wieder links, an einem Wäldchen vorbei zum Startpunkt zurück. Alternativ kann man auch der Teerstraße nach links zum "Murberg" folgen, um noch an einigen Einkehrmöglichkeiten oder Schnapsbrunnen vorbei zu kommen.
mehr zeigen
Gemacht am 31.10.2020
Gaishölle Wasserfälle in Sasbachwalden
Foto: Erich Gottlieb, Community
Straubenhöfmühle in Sasbachwalden
Foto: Erich Gottlieb, Community
auf dem Alde-Gott Pfad in Sasbachwalden
Foto: Erich Gottlieb, Community
auf dem Alde-Gott Pfad in Sasbachwalden
Foto: Erich Gottlieb, Community
Andreas Zimmermann 
24.10.2020 · Community
Sehr schöne abwechslungsreiche Wanderung, immer wieder schöne Ausblicke! Aber auch mit einigen Höhenmetern, Schnapsbrunnen und Weingüter am Rande!
mehr zeigen
Blick in die Rheinebene
Foto: Zimmermann Andreas, Community
Foto: Andreas Zimmermann, Community
Foto: Andreas Zimmermann, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

Gaishölle Wasserfälle in Sasbachwalden
Straubenhöfmühle in Sasbachwalden
auf dem Alde-Gott Pfad in Sasbachwalden
auf dem Alde-Gott Pfad in Sasbachwalden
+ 29

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,5 km
Dauer
4:30h
Aufstieg
429 hm
Abstieg
429 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit geologische Highlights Heilklima Geheimtipp

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.