Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

3Welten-Radweg Etappe 6

Radfahren · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwald Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: S. Hotz, Randenkommission
  • Küssaburg
    / Küssaburg
    Foto: ZVG, Schwarzwald Tourismus GmbH
  • Weigut bei Erzingen
    / Weigut bei Erzingen
    Foto: ZVG, Schwarzwald Tourismus GmbH
  • Gierseilfähre bei Kadelburg
    / Gierseilfähre bei Kadelburg
    Foto: ZVG, Schwarzwald Tourismus GmbH
  • Bergkirche Hallau
    / Bergkirche Hallau
    Foto: Schaffhauserland, Schaffhauserland
  • Rheinfall
    / Rheinfall
    Foto: ZVG, Schwarzwald Tourismus GmbH
Karte / 3Welten-Radweg  Etappe 6
150 300 450 600 750 m km 5 10 15 20 25 30 35 40 45 Schloss Tiengen Küssaberg-Bechtersbohl - Burgruine Rüedi - Schlafen im Fass

leicht
47,1 km
3:34 h
320 hm
314 hm
Etappe 6   Teil: Tiengen – Erzingen    <-> 25 km    ∆ 180 Hm

SehenswertesEtwa auf der Hälfte der Etappe entdeckt man das Wahrzeichen der Landschaft, die Küssaburg wieder. Als die Schweden während des Dreißigjährigen Krieges heranrückten, gab die kaiserliche Besatzung die frühere Wehranlage kampflos preis, nachdem sie sie vorher geplündert und angezündet hatte. Seit dieser Zeit ist die Burg eine Ruine. Sie ist jederzeit begehbar und der Aufstieg für eine Besichtigung auf den 634m hohen Bergsporn lohnt sich.

Kulinarisches
In Erzingen, im südlichsten Weinanbaugebiet Deutschlands, hat der Weinbau seit Menschengedenken Tradition. Naturbewusster Pflanzenschutz und umweltschonende Bearbeitung liegt den Winzern besonders am Herzen.
Bei acht verschiedenen regionalen Winzern können Weinsorten wie Müller-Thurgau, Spätburgunder Rotwein, Weißherbst oder Rosé erstanden oder beim traditionellen Weinfest im Frühherbst probiert werden. Außerdem werden die verschiedensten Degustationen angeboten.

 

Insider-Tipps
Eine einzigartige Art der grenzüberschreitenden Rheinüberquerung kann man in Kadelburg und Bad Zurzach erleben. Mit der Gierseilfähre gelangt man in wenigen Minuten von Deutschland in die Schweiz. Auf diesem äußerst ökologischen Fortbewegungsmittel, bewegt nur mittels Strömung, Seil und Ruder, können sogar Fahrräder mitgenommen werden.

 

Etappe 6   Teil: Erzingen - Schaffhausen    <-> 22 km    ∆ 140 Hm

Sehenswertes
In der Schaffhauser Weinbauregion, dem Blauburgunderland erzählen die malerischen Weinbaudörfer mit ihren Riegelhäusern und idyllischen Gassen und Winkel die hiesige Weinbaugeschichte. Das Städtchen Neunkirch lädt für einen kleinen Zwischenstopp ein. Kurz vor dem Etappenziel in Schaffhausen erwartet Sie mit dem Rheinfall ein imposantes Naturschauspiel. Auf einer Breite von 150 Meter stürzen jede Sekunde 700‘000 Liter Wasser tosend über eine Klippe von 23 Meter Höhe. Das Besteigen des Felsens und die Bootsfahrt im Rheinfallbecken bieten für jeden Besucher ein unvergessliches Erlebnis.

Kultur & Kulinarisches
Die Hallauer Schinkenwurst die bekannteste Wurstspezialität der Region Schaffhausen, speziell im Klettgau.

Insider-Tipps
Machen Sie es wie Diogenes und übernachten Sie in einem 16‘000 Liter Weinfass im Fasstastischen Hotel in Trasadingen.

outdooractive.com User
Autor
S.Hotz
Aktualisierung: 22.02.2016

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
492 m
Tiefster Punkt
317 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Touristinformationen im Wegverlauf:  Waldshut-Tiengen, Tel.: +49 (0)7751/833200   |   Küssaberg, Tel. +49 (0)7741/600145   |  

Klettgau - Erzingen, Tel. +49 (0)7742/935101    |   Schaffhausen Tel. +41 (0)52/632 40 20     

Start

Tiengen (323 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.629964, 8.275797
UTM
32T 445592 5275427

Ziel

Schaffhausen/Schweiz

Wegbeschreibung

Von Tiengen aus starten wir entlang der Wutach nach Westen. Nach der Überquerung der Schlücht biegen wir links ab auf den Rheintal-Radweg. Diesem folgen wir bis nach Kadelburg, wo wir auch erstmals einen Blick auf den Rhein erhaschen. Wir fahren nun ein Stück am Rhein entlang bis wir in Rheinheim ankommen. Hier verlassen wir den Rhein, wenden uns nach Norden und fahren über Dangstetten nach Bechtersbohl. Hier thront die Ruine Küssaburg über dem Ort. Dann fahren wir weiter und gelangen über Geißlingen nach Erzingen im Klettgau kurz vor der Schweizer Grenze.

Zwischen Erzingen und Trasadingen überqueren wir die Grenze zur Schweiz und fahren vor Trasadingen rechts in Richtung Wilchingen.  Dort fahren wir weiter durch Felder nach Neunkirch. Wir haben einen schönen Blick auf die umliegenden Weinberge und auf den Randen. Durch das Stadttor gelangen wir in die malerische Altstadt mit ihren Fachwerkhäusern. Weiter geht die Strecke durch Wiesen und Felder und durch Beringen nach Neuhausen am Rheinfall. Hier ist ein kurzer Abstecher zum Rheinfall oder zum Schloss Laufen ein Muss. Am Rhein entlang fahren wir dann weiter nach Schaffhausen.

Beschilderung
bis westlich von Tiengen: auf dem Schwarzwald-Panorama-Radweg,
dann den Rhein-Radweg nach Küssaberg-Rheinheim,

von Rheinheim nach Schaffhausen die Route 77

 

 

Öffentliche Verkehrsmittel

Bahn
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
leicht
Strecke
47,1 km
Dauer
3:34 h
Aufstieg
320 hm
Abstieg
314 hm
Etappentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch geologische Highlights

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.