Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Radfahren

Mytische Orte am Oberrhein - Oltingue – Ueberstrass

Radfahren · Elsass
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwald Tourismus GmbH Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • /
    Foto: Tourist-Information Rheinfelden (Baden), Dr.Martin Schulte-Kellinghaus
  • /
    Foto: Tourist-Information Rheinfelden (Baden), Dr.Martin Schulte-Kellinghaus
  • /
    Foto: ebike holiday
Karte / Mytische Orte am Oberrhein - Oltingue – Ueberstrass

mittel
59,9 km
4:30 h
351 hm
379 hm

Durch das Herz des Sundgaus führt Sie diese Tour an den Rand des Juras und in eine Landschaft, deren versteckte Reize nach dem Velo als Fortbewegungsmittel geradezu rufen. Sie starten am mythischen Ort St. Martin bei Oltingue und fahren über Fislis und Bouxwiller zunächst wieder heraus aus den ersten Höhenzügen des Jura und folgen dessen Rändern über Vieux Ferrette und Koestlach nach Moernach. Von dort aus geht es nach Nordwesten hinein in die typische Teichlandschaft des westlichen Sundgaus zum mythischen Ort, der Notre Dames von Gruenenwald bei Ueberstrass.

Hier wenden wir uns nach Südwesten der Landesgrenze zur Schweiz zu, die wir bei Réchésy in Richtung Bonfol überqueren. Ab Courtavon hat uns der Jura wieder, dessen geschwungene Hügelketten wir von Liebsdorf über Ligsdorf nach Raedersdorf gleich mehrfach kreuzen. Zu Hilfe kommt uns dabei das hier noch schmale Flüsschen Ill - ja, genau die Ill, dem der Rhein später das Tal geraubt hat und die uns bis nach Strasbourg leiten könnte. Hier jedoch beschränken wir uns auf die wenigen Kilometer zurück zum Ausgangspunkt der Kapelle St. Martin.

outdooractive.com User
Autor
Tourist-Information Rheinfelden (Baden)
Aktualisierung: 16.12.2017

Schwierigkeit
mittel
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
556 m
Tiefster Punkt
374 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Weitere Infos und Links

Mythische Orte am Oberrhein

 

Endlich wieder lieferbar! - die ‹Mythischen Orte› in der 3. Auflage

Wunderschöne Ausflugsziele zwischen Schwarzwald, Jura und Vogesen

Sämtliche Hinweise überarbeitet und aktualisiert

Bereits in der dritten Auflage liegt er nun vor: der Führer zu den mythischen Orten am Oberrhein. In der Dreiländerregion finden sich zahlreiche Klöster, Wallfahrtskapellen, Ermitagen und Quellheiligtümer – Orte, die seit Jahr hunderten von Menschen auf der Suche nach innerer Einkehr aufgesucht werden, und die als wunderschöne Ausflugsziele Geheimtipps sind. Die Kultur- journalistin und Volkskundlerin Edith Schweizer-Völker und der Fotograf Martin Schulte-Kellinghaus haben sie gemeinsam dokumentiert und stellen über vierzig Plätze vor, die von Sagen, Mythen und Legenden umwoben sind. Alle Hinweise zu Anfahrts- und Wanderrouten, Öffnungszeiten und Veranstaltungen wurden für die Neuauflage sorgfältig überarbeitet und aktualisiert.

__________________________________________________________________________________________

 

Edith Schweizer-Völker, Martin Schulte-Kellinghaus

Mythische Orte am Oberrhein, Band 2 Vierzig Ausflüge

 

April 2008, 240 Seiten, 160 Farbabbildungen, Klappenbroschur, 14 x 22 cm ISBN: 978-3-85616-362-4

 

 

Mythische Orte am Oberrhein, Band 2

 

Überreste keltischer und gallorömischer Städte, Wallfahrtskapellen und Burgruinen, prachtvolle Kirchen und Bibliotheken, Fresken, Votivbilder und heilige Quellen – das Gebiet zwischen Schwarzwald, Jura und Vogesen ist voll von mythischen Orten. Von der ehemaligen Benediktinerabtei Rheinau bis zum monumentalen Jüngsten Gericht in Muttenz, vom Bleibacher Totentanz bis zur Klosterbibliothek in St. Peter, vom Camp de la bure bei Saint-Dié bis zur Wallfahrt von Oberlarg spannt sich der Bogen der Ausflugsziele. In spannenden Texten führt uns die Autorin in eine faszinierende Landschaft und ihre Kulturgüter ein, begleitet von eindrücklichen Bildern des bekannten Fotografen. Mit Öffnungszeiten und Anfahrtsmöglichkeiten, Festen und Prozessionen sowie einer Übersichtskarte.

Der Ideale Begleiter für alle, die mit diesem Buch auf Spurensuche zu diesen Plätzen am Oberrhein gehen möchten. (Literatur-Report)

Die Autorin und Volkskundlerin Edith Schweizer-Völker dokumentiert, welche Bedeutung die mythischen Plätze für die Menschen einst und heute haben, stellt unterschiedliche Legenden und Historien nebeneinander und überlässt es Besucherinnen und Besuchern selbst, sich von der Kraft und Schönheit dieser Orte beeindrucken zu lassen. (Anne Kunz, Sonntag, 26.06.2008)

Start

Otlingue (406 m)
Koordinaten:
Geographisch
47.484648, 7.382963
UTM
32T 378181 5260290

Ziel

Otlingue

Wegbeschreibung

Otlingue – Saint-Martin | Saint-Brice – Fislis – Bouxwiller – Ferrette – Vieux-Ferrette – Koestlach – Moernach – Mooslargue – Seppois-le-Haut – Ueberstrass – Notre-Dame – Réchésy – Beurnevésin – Bonfol – Courtavon – Liebsdorf – Durlinsdorf – Ligsdorf – Raedersdorf – Otlingue

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
59,9 km
Dauer
4:30 h
Aufstieg
351 hm
Abstieg
379 hm
Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit kulturell / historisch

Statistik

: h
 km
 Hm
 Hm
Höchster Punkt
 Hm
Tiefster Punkt
 Hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.