Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen
Einbetten
Fitness
Themenwege

Weiler Weinweg

Themenwege • Schwarzwald
  • Weinweg Reben Ötlingen
    / Weinweg Reben Ötlingen
    Foto: R. Kagerer, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Weinweg
    / Weinweg
    Foto: E. Fischer, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Blick vom Ochsen in Ötlingen
    / Blick vom Ochsen in Ötlingen
    Foto: R. Kagerer, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Herbsten am Weinberg
    / Herbsten am Weinberg
    Foto: R. Kagerer, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Weinberg Vesper
    / Weinberg Vesper
    Foto: R. Kagerer, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Gemeinsam am Weinweg
    / Gemeinsam am Weinweg
    Foto: O. Welti, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Thementafel am Weinweg
    / Thementafel am Weinweg
    Foto: R. Kagerer, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Familie mit Kindern auf dem Weinweg
    / Familie mit Kindern auf dem Weinweg
    Foto: R. Kagerer, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
  • Weinweg zwischen den Reben
    / Weinweg zwischen den Reben
    Foto: O. Welti, Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
Karte / Weiler Weinweg
0 150 300 450 600 m km 0.5 1 1.5 2 2.5 3 3.5 "Zum Himmel her" - "Öchslewetter" "Feuertulpenturm" Trinkwasserbrunnen Katzgaß "Mann und Frau"
Wetter

Der Weinweg Weil am Rhein - Lörrach/Tüllingen - Riehen (CH) lädt Sie ein, die Landschaft im Herzen des Markgräflerlands kennen zu lernen. Er ist der erste grenzüberschreitende Weinweg der Region, verbindet die drei Gemeinden Weil am Rhein, Lörrach und Riehen (CH) und lässt sich in einer gemütlichen zweistündigen Wanderung bequem begehen. 50 Thementafeln informieren über die Lagen, die Weine, die Landschaft, die Natur und den Alltag der Winzer. Regelmäßige Veranstaltungen und geführte Wanderungen ergänzen das Angebot. Und natürlich laden die Weingüter, Genossenschaften und Gastronomiebetriebe am Weg ein, die Weine in Ruhe zu verkosten und den Gaumen mit kulinarischen Leckereien zu verwöhnen.

Die nachfolgende Tourenbeschreibung führt Sie über den Weiler Weinweg und informiert über besondere Aussichtspunkte und Kunstobjekte am Weg. Anhand des Stadtplanausschnitts erhalten Sie einen Überblick über die Verkehrsanbindung, Parkplätze und Zugangswege. Und natürlich über die Standorte der Weingüter, Genossenschaften und Gastronomiebetriebe am Weinweg, die Sie jeweils mit Standortkennziffer im Stadtplanausschnitt wieder finden.

Wir wünschen Ihnen einen genussvollen Spaziergang durch unsere Weinberge und viel Freude beim Entdecken unserer kulinarischen Leckereien aus Küche und Keller.

leicht
3,9 km
2:00 Std
72 hm
43 hm

Weiler Weinweg

Der Weiler Weinweg beginnt in in Altweil an der Lörracher / Riehener Straße / Abzweigung Röhrigasse oder in Ötlingen an der Dorfstraße / Langgaß beim Gasthaus Dreiländerblick.

Von Altweil nach Ötlingen

Den Eingang markieren blaue Stelen, „Zum Himmel her“ - ein Kunstwerk, dass das Thema Reben und Entwicklung darstellt. Der Weg führt nun etwa 100 m steil bergan bis zur von Graffiti-Künstlern gestalteten Stützmauer „Öchslewetter“. Dort, bei der ersten Thementafel, biegen Sie links auf den Weiler Weinweg ein, der fast eben, nur mit kleinen Höhenunterschieden auf etwa 4 km durch 77 ha Reben nach Ötlingen führt und Ihnen eine herrliche Aussicht ins Dreiländereck, die Rheinebene, den Schweizer Jura, das Elsass und die Vogesen bietet. Hier befindet sich die erste der drei Weiler Reblagen, der „Weiler Schlipf“.

Nach einigen Metern erblickt man oben auf dem Tüllinger die sagenumwobene Kirche St. Ottilien. Weiter bis zur Weggabelung bei der Bank. Von den beiden Wegen, die geradeaus führen, dem linken Weg bergab folgen. Sie befinden sich nun oberhalb von Alt-Weil, dem historischen Ortskern von Weil am Rhein. Auch bei der nächsten Wegegabelung den linken Weg wählen, der leicht bergan geht - vorbei an Rebhütten, am „Bammerthüsli“ (Rebhut) und an einem Mustergarten mit zehn verschiedenen Rebsorten. Darauf folgen eine Natursteinbank sowie einer der 24 „Wegweiser“ des „24 Stops-Rehberger-Weges“ der auf einem Teil des Weiler Weinweges verläuft. Dieser Wegweiser trägt den Namen „Fernglas“, durch dieses Sie einen geschärften Blick in die Umgebung werfen können.

Noch etwa 3 km der Wegstrecke bis zum Ende des Weinweges in Ötlingen liegen vor Ihnen. Dem Weg weiterfolgen bis zur Katzgaß*. An der Ecke Katzgaß / Weiler Weinweg steht der einzige Trinkwasserbrunnen auf dem Weinweg – ideal, um sich zwischendurch zu erfrischen. Der Weinweg führt über die Katzgaß weiter geradeaus.

Nun  erfolgt ein Wechsel der Landschaft von den Reben zu Streuobstwiesen und Gärten. Sie verfolgen den Weg weiter und kommen am „Vitra-Garten“ vorbei, wo eine lange Holzbank zum Verweilen einlädt und von wo aus Sie die Aussicht auf den Vitra Campus und die Gegend genießen können. Hier sind zwei weitere „Wegweiser“ vom „24 Stops“ Rehberger-Weg vorzufinden: der „Baum“ und der „Mülleimer“.

Sie kreuzen die Torgaß **. Nach der Torgaß geht es geradeaus weiter bis zur „Scherer-Hütte“, eine kleine Schutzhütte. Die halbe Wegstrecke haben sie nun hinter sich. Hier beginnt die Reblage „Haltinger Stiege“. Streuobstwiesen wechseln nun mit Rebanlagen ab. Am Wegesrand steht die Eichenholzskulptur  „Mann  Frau“. Zu ihren Füßen liegt der Weiler Ortsteil Haltingen.

Sie überqueren den Tüllinger Weg*** und danach den Lörracher Weg, einem ehemaligen Marktfrauenweg****.  Nun bieten Reben, Streuobstwiesen und Feldgehölz eine abwechslungsreiche Landschaft. Nach einer kleinen Anhöhe liegt Ötlingen vor Ihnen. Es ist ein Ortsteil von Weil am Rhein, dessen Häuser entlang der Dorfstraße unter Denkmalschutz stehen. Sie passieren eine weitere Rebhütte, die „Julihütte“. Der letzte Kilometer der Wegstrecke liegt vor Ihnen.

Hier beginnt die Reblage „Ötlinger Sonnhole“. Der Weg führt nun wieder zwischen Reben weiter bis zur Stützmauer. Jetzt gibt es die Möglichkeit, den steilen, etwa 100 m langen Weg Im Pflanzer direkt ins Dorf zu nehmen oder weiter auf dem Weinweg zu bleiben, wo es weitere Möglichkeiten gibt, auf Bänken zu verweilen oder die Stufen zum Kirchplatz hochzusteigen. Von dort  hat man von „der schönsten Terrasse des Markgräflerlandes“ einen wirklich atemberaubenden Ausblick auf Haltingen, die Kernstadt Weil am Rhein, auf Basel und den Schweizer Jura, ins Elsass und in die Rheinebene.

Der Weinweg führt weiter an einem ehemaligen „Trotteschöpfli“ vorbei. Jetzt gibt es die Möglichkeit, den asphaltierten Hohleweg ins Dorf zu nehmen oder auf dem linken Weg die letzten Meter bis zum Ende des Weinweges beim Gasthaus Dreiländerblick weiterzugehen. Von dort gelangen Sie über die Langgaß ins Dorf.

Zum Abschluss haben Sie die Möglichkeit, in einer der gemütlichen Gaststätten einzukehren, sich das Art-Dorf Ötlingen anzusehen, die Dorfstube mit der alten Schmiede oder ein Weingut und verschiedene Galerien zu besuchen, um danach auf dem Weinweg von Ötlingen nach Altweil oder auf dem oberhalb, parallel gelegenen Panoramaweg zurückzuwandern. Ebenso können Sie auf dem Markgräfler Wiiwegli weiterwandern. Es gibt die Möglichkeit, sich an der Haltestelle „Dorfstraße“ von einem Anrufsammeltaxi abholen zu lassen, das Sie zur nächsten Anbindemöglichkeit fährt. Weitere Informationen können Sie unter „Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln“ entnehmen.

* Die Katzgaß führt links hinunter auf den Weilweg, derAlt-Weil und Haltingen verbindet.

** Die Torgaß führt hinunter zum Weilweg und von dort aus erst links, dann gleich rechts über den Verner-Panton-Weg zum Vitra Campus.

*** Der Tüllinger Weg führt  hinunter nach Haltingen und hoch auf den Tüllinger Lindenplatz

**** Der Lörracher Weg führt nach Haltingen hinunter und hoch nach Lörrach.

Von Ötlingen nach Altweil

Einstieg Dorfstraße/Langgaß, links in den Hohleweg und auf dem Weiler Weinweg zurück nach Alt-Weil. Bei Weggabelungen immer den linken Weg nehmen. Am Ende rechts in die Röhrigasse einbiegen und etwa 100 m hinabgehen  zum Einstieg/ Ende bei den blauen Stelen „Zum Himmel her“.  

Weitere Informationen:

www.derweinweg.de

 

 

Tourenbeschreibung: Sabine Theil

outdooractive.com User
Autor
Weil am Rhein Wirtschaft & Tourismus GmbH
Aktualisierung: 20.07.2018

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höhenlage
353 m
309 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Start

Weil am Rhein (308 hm)
Koordinaten:
Geographisch
47.594160 N 7.638300 E
UTM
32T 397629 5272092

Ziel

Ötlingen

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Community

 Kommentar
 Aktuelle Bedingung
Veröffentlichen
  Zurück zur Eingabe
Punkt auf Karte setzen
(Klick auf Karte)
oder
Tipp:
Der Punkt ist direkt auf der Karte verschiebbar
Löschen X
Bearbeiten
Abbrechen X
Bearbeiten
Punkt auf Karte ändern
Videos
*Pflichtfeld
Veröffentlichen
Bitte einen Titel eingeben.
Bitte einen Beschreibungstext unter "Aktuelle Bedingung" eingeben.
mehr zeigen

Keine aktuellen Bedingungen in der Umgebung gefunden.
Schwierigkeit
leicht
Strecke
3,9 km
Dauer
2:00 Std
Aufstieg
72 hm
Abstieg
43 hm
Streckentour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich

Wetter Heute

Statistik

: Std
 km
 hm
 hm
Höchster Punkt
 hm
Tiefster Punkt
 hm
Höhenprofil anzeigen Höhenprofil verbergen
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.