Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Genießerpfad - Der Kniebiser Heimatpfad

· 30 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Genussregion Freudenstadt - Loßburg Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Klostergrund
    / Klostergrund
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Kirche Dorfmitte
    Foto: Winfried Seiler, CC BY, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Ausblick
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Aussichtsplattform
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Abendwieshütte mit Grillstelle und WC
    Foto: Pro-cyCL - Christian Ludewig, www.pro-cycl.de
  • / Alter Gleisweg
    Foto: Outdooractive Redaktion
  • / Infozentrum am Kniebis
    Foto: Pro-cyCL, CC BY, www.pro-cycl.de
  • / Infotafel Klosterruine Kniebis
    Foto: Jens Teufel, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Abendwieshütte mit Grillstelle und WC
    Foto: Pro-cyCL - Christian Ludewig, www.pro-cycl.de
  • / 5 Sterne Bienenhotel am Wegesrand
    Foto: BIHO, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
  • / Wo führt der Pfad wohl hin?
    Foto: Biho, Genussregion Freudenstadt - Loßburg
m 1200 1100 1000 900 8 6 4 2 km Hotel Waldblick Klosterruine mit Kräutergarten Kniebishütte Hotel Schwarzwald Avia-Retro-Tankstelle Alter Gleisweg Kniebishütte Abendwieshütte Hotel Café Günter Moorbad Skistadion Ellbachseeblick Grenzsteine

Der fast ebene Rundweg ist für alle Altersklassen geeignet und ist mit seinen vielen verschiedenen Stationen und herrlichen Ausblicken sehr kurzweilig und unterhaltsam. Gemütliche Bänkchen und viele Gasthäuser am Wegesrand laden zum Ausruhen ein.
leicht
10 km
2:35 h
128 hm
128 hm

Der Kniebiser Heimatpfad führt auf einer Länge von ungefähr 10 km durch Wald, Heide-Moor, Wiese und besiedeltes Gebiet rund um das Dorf. Start und Ziel ist am Besucherzentrum Kniebis. Bei klarem Wetter hat man wunderschöne Ausblicke über die Schwarzwaldhochstraße und die Täler am Ellbachseeblick.

Auf den Informationstafeln entlang des Weges erfährt man Wissenswertes aus den Bereichen Geschichte, Biologie, Ökologie und Waldbewirtschaftung uvm. Und jedes Jahr gibt es weitere Stationen wie z.B. ein Bienenhotel. Das “Räuberwegle”, ebenfalls ein Teilstück des Heimatpfades, erfreut sich bei Groß und Klein größter Beliebtheit. Auch das freigelegte Stück des Alten Gleisweges begeistert.

Der Pfad führt durch beide Teile des Ortes, den württembergischen und den badischen Kniebis. In der Dorfmitte findet man das Kloster mit seinem Kräutergarten. Ein Teilstück verläuft auf dem alten Grenzweg. Dort ist auch die Abendwieshütte mit Grillplatz.

Da der Pfad bewusst in ursprünglicher Art belassen wurde, ist es empfehlenswert festes Schuhwerk zu tragen. Trotzdem ist er leicht zu durchwandern, da er keine großen Höhenunterschiede aufweist.

2008 wurde der Heimatpfad bei der Wahl “Deutschlands Schönster Wanderweg“ in der Kategorie Touren mit dem 3. Platz ausgezeichnet.

In den Wintermonaten, solange die Nachtloipe mit technischem Schnee belegt ist, führt der Weg auf dem Heimatpfad  über das geteerte Buchschollensträßle (Beschilderung zur Aussichtsplattform) bis zum Köhlerhaufen, ab dort folgen wir wieder dem Wegezeichen.

Autorentipp

Traumhafter Rundwanderweg

Schwierigkeit
leicht
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
941 m
Tiefster Punkt
859 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Einkehrmöglichkeit

Kniebishütte
Hotel Waldblick
Hotel Schwarzwald
Hotel Café Günter
Avia-Retro-Tankstelle

Sicherheitshinweise

Im Winter bei viel Schnee nicht begehbar. Vorsicht bei Sturm! Waldgebiete!

Weitere Infos und Links

Schwyzer Stübli geschlossen Dienstags + Mittwochs.
Cafe Günter geschlossen Montags

Waldblick geschlossen Montags +Dienstags

Start

Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis (937 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.474650, 8.295340
UTM
32U 447919 5369297

Ziel

Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis

Wegbeschreibung

Der Heimatpfad ist vorbildlich ausgeschildert. Zum einen finden Sie überall geschnitzte Holzschilder mit der Ausschrift Heimatpfad, zum anderen führt sie der weiße Schriftzug Kniebis auf grünem Hintergrund über den gesamten Pfad. Als Rundweg ist der Weg in beide Richtungen begehbar. Wir beschreiben hier die Richtung ab Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis Richtung Dorf.
Gegenüber dem Besucherzentrum vom Lammlift nach rechts bis zum Stadion (Bushaltestelle) - dann Rankweg, Ellbachseeblick (Ausblick). Bis hier folgen wir der gelben Raute. Dann geht es mit der blauen Raute über Parkplatz Kohlwald zum Buchschollen (Ausblick). Über den Jägerpfad und den Vogelpfad gelangen wir am Friedhof vorbei nach Kniebis Dorf (Bushaltestelle). Von Kniebis-Dorf (gelbe Raute ab hier) geht es über Fußgängerbrücke, Abendwieshütte (Grillstelle) zur Mooswiese. Über Heide, Waldblick, Beim Waldblick, Moos und Lammlift kommen wir zurück (blaue Raute im letzten Abschnitt). (Fett gedruckte Worte entsprechen der Wandermarkierung)

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Von Freudenstadt aus die Linie 7266 und 12, am Wochenende Linie F2 und F13.

Fahrplanauskunft: www.efa-bw.de

Anfahrt

Von Freudenstadt oder Straßburg über die B28 - direkt an der Bundesstraße liegt das Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis, von Baden-Baden über die B500 und dann B28

Parken

Direkt am Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis und entlang der B28 gibt es ausreichend Parkplätze - auch für Wohnmobile und Busse.
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

"Wanderwelten" erhältlich in der Touristinformation Freudensatdt und dem Besucherzentrum Schwarzwaldhochstraße Freudenstadt-Kniebis oder "Wanderflyer Kniebis"

Ausrüstung

Da der Weg naturbelassen ist, ist festes Schuhwerk notwendig. Der Weg kann mit einem Outdoor-Buggy auch von jungen Familien erwandert werden.

Fragen & Antworten

Frage von Bianca Rady · 17.06.2020 · Community
Hallo, wir haben die Wanderung bewusst raus gesucht, weil sie als Kinderwagentauglich ausgeschrieben war. Gesagt getan, wir mit Kinderwagen und unserem 4 Monaten altem Sohn angereist. Leider ist die Strecker alles andere als Kinderwagentauglich, deshalb möchte ich Sie bitten für weitere Eltern dies zu streichen. Haben bei der Evangelischen Kirche in Kniebis geparkt und sind schon an den Serpentinen von der Klosterruine hoch an die Tankstelle gescheitert. Mussten unser Kind aus dem Wagen nehmen und hochtragen und den Kinderwagen separat schieben. Ein Stückchen weiter haben wir angehängtes Foto aufgenommen, über die Steine und Felsbrocken konnten wir den Kinderwagen auch nicht schieben. Zudem ist viel von dem Weg geschottert, was unserem Sohn den ganzen Tag Gerumpel im Kinderwagen beschert hat. Bei der Loipe haben wir dann spontan einen anderen Weg zurück genommen, da dieser geteert war. Vielen Dank, wenn Sie das korrigieren.
mehr zeigen
Foto: Bianca Rady, Community
outdooractive.com User
Sehr geehrte Frau Rady, danke für Ihre Anregung. Wir sind den Weg mit einem Buggy gegangen, der geländetauglich war. Das haben wir jetzt in der Beschreibung geändert von Buggy in Outdoor-Buggy. Ich hoffe, dass das genauer ist. Liebe Grüße vom Kniebis Ellen Bidermann-Hoppart

Bewertungen

4,5
(30)
Willy Schlack
14.06.2020 · Community
Sehr schöner, gut ausgeschilderter Rundweg
mehr zeigen
Sabine Wäldele
07.06.2020 · Community
schöne abwechslungsreich Strecke.
mehr zeigen
Matija Balaz
01.06.2020 · Community
Technisch einwandfrei, aber leider kein Geheimtipp
mehr zeigen
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 42

Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
10 km
Dauer
2:35h
Aufstieg
128 hm
Abstieg
128 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Einkehrmöglichkeit familienfreundlich kulturell / historisch Geheimtipp kinderwagengerecht

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.