Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Ortenauer Sagenrundwege: Teufelskanzel

· 6 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald (Mittelgebirge)
Verantwortlich für diesen Inhalt
Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V. Verifizierter Partner 
  • Aussicht vom Urenkopfturm
    Aussicht vom Urenkopfturm
    Foto: Werner Müller, Tourist Information Haslach
m 600 500 400 300 200 100 10 8 6 4 2 km Rotweinbänkle Sandhaasenhütte Teufelskanzel Am Hessendobel Bohnacker Hirschfelsenweg Rotweinbänkle Ev. Kirche Teufelskanzel Stimmel
Der Sagenrundweg "Teufelskanzel" ist Strecke 22 der insgesamt 32 Ortenauer Sagenrundwege
mittel
Strecke 10,1 km
3:30 h
377 hm
378 hm
546 hm
216 hm

Die knapp 3 1/2-stündige Tour des Haslacher Sagenrundwegs beginnt bei der Tourist Information Haslach. Vom Alten Kapuzinerkloster geht es über den Stationenweg, den Heiligen Brunnen und die Sandhaasenhütte zum Urenkopf, dem höchsten Berg der Gemarkung Haslach. Dort lädt der Aussichtsturm zu einer kurzen Rast ein, um den herrlichen Ausblick über Haslach, das mittlere Kinzigtal, Hausach, Fischerbach und die Seitentäler mit Hofstetten, Mühlenbach und Steinach zu genießen. Bei gutem Wetter schweift der Blick bis zu den Vogesen, dem Schauinsland und der Schwäbischen Alb. Anschließend geht es über das Rotweinbänkle, die Teufelskanzel und die Mühlenkapelle wieder zurück in Haslachs historische Altstadt, wo Sie Straßencafés, Restaurants und Eisdielen zum Einkehren erwarten. Bei der Wegbeschreibung erfahren Sie Nähres über das Beschilderungssystem des Schwarzwaldvereins und über die Beschilderung des Sagenrundwegs.

 

Autorentipp

Sagenhafte Ortenau

In den Schrecken des 30-jährigen Krieges flohen viele Menschen aus den Städten, um im Dickicht der Wälder Unterschlupf zu suchen. So auch Pater Rudolfus, der im Wald nahe des Städtchens Haslach ein Plätzchen fand, wie er es sich wünschte. Dort baute er seine Klause und später auch eine kleine Kapelle. Darin hing ein aus einer verfallenen Feldkapelle gerettetes Glöcklein. Wenn’s auch nicht weithin schallte, so konnten dadurch doch feindlich gesinnte Menschen angezogen werden.

Eines Abends, als er eben sein Gebet beendete, packte ihn ein umherstreifender, arbeitsloser Tagelöhner von hinten und schlug ihn mit seiner Keule zu Boden. Wo das unschuldige Blut den Erdboden tränkte, sprudelte eine helle Quelle hervor. Vielleicht findest du die Quelle!

In den Wäldern rund um Haslach sollen sich allerhand dramatische Geschichten abgespielt haben. So wird auch vom Teufel berichtet, der bei der Teufelskanzel versucht hat, Seelen zu kaufen.

Entdecke noch weitere Sagen und Mythen entlang der Strecke.

Profilbild von Werner Müller
Autor
Werner Müller
Aktualisierung: 24.11.2022
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
546 m
Tiefster Punkt
216 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Wegearten

Asphalt 17,23%Schotterweg 21,96%Naturweg 13,68%Pfad 39,23%Straße 7,88%
Asphalt
1,7 km
Schotterweg
2,2 km
Naturweg
1,4 km
Pfad
4 km
Straße
0,8 km
Höhenprofil anzeigen

Einkehrmöglichkeiten

Hotel-Restaurant Ochsen
Gasthaus zur Kanone
Gasthaus Storchen Hellas

Start

Tourist-Info Haslach (217 m)
Koordinaten:
DD
48.275555, 8.085260
GMS
48°16'32.0"N 8°05'06.9"E
UTM
32U 432128 5347332
w3w 
///nennt.zuletzt.ziegelrot
Auf Karte anzeigen

Ziel

Tourist-Info Haslach

Wegbeschreibung

Der Sagenrundweg ist mit den Rauten des Schwarzwaldvereins markiert , welche den Weg zwischen den Wegweisern des Schwarzwaldvereins aufzeigt. An den Wegkreuzungen finden Sie Wegweiser und ein Tourenschild mit dem Logo des Sagen-Gespenstes, welches die Richtung weist.

 

Start: Tourist Information/Klosterparkplatz

Namen und Reihenfolge der Hauptwegweiser: Tourist-Info Haslach - Klosterbach - Sandhaasdenkmal - Rotkreuz - Stationenweg - Heiliger Brunnen - Hirschfelsenweg - Sandhaasenhütte - Urenkopfturm - Bohnacker - Rotweinbänkle - Stimmel - Teufelskanzel - Hessendobel - Heiligendobel - Mühlenkapelle - ev. Kirche - hist. Altstadt - Hofstetter Straße - Tourist-Info Haslach

Beschilderungssystem Schwarzwaldverein: Die Bezeichnungen (Standortnamen) wie z.B. "Klosterbach" finden Sie auf den Wegweisern des Schwarzwaldvereins. Die Wegweiser befinden sich immer an Kreuzungen und Schnittpunkten von markierten Wanderwegen. Auf den Schildern in Pfeilform sind meistens drei Nahziele (nächste Standortnamen) und ein Fernziel mit Kilometerangaben angegeben. Unterwegs folgen Sie bitte dem Rautenzeichen, das auf dem Hauptwegweiser bei Ihrem nächsten Standortname mit abgedruckt ist, z.B. gelbe Raute, Hansjakobhut... Den Namen Ihres Standortes finden Sie ebenfalls am Schilderbaum mit Höhenangabe zu dieser Stelle.

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Ortenauer S-Bahn und Schwarzwaldbahn bis Haslach. Vom Bahnhof sind es ca. 10 Minuten zu Fuß bis zum Alten Kapuzinerkloster. Mit der Kinzigtalbuslinie 66 bis zur Haltestelle "Stadthalle". Von dort sind es zwei Minuten bis zum Alten Kapuzinerkloster.

Anfahrt

Über die B33 nach Haslach, der Ausschilderung zur Tourist Information folgen

Parken

Kostenloser Parkplatz an der Tourist Information Haslach, Klosterstraße 1, 77716 Haslach.

Koordinaten

DD
48.275555, 8.085260
GMS
48°16'32.0"N 8°05'06.9"E
UTM
32U 432128 5347332
w3w 
///nennt.zuletzt.ziegelrot
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Festes Schuhwerk wird empfohlen und Getränke mitnehmen, unterwegs gibt es keine Einkehrmöglichkeit.

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

4,5
(6)
Sonja Stuber
10.04.2022 · Community
Wir haben die Tour heute bei typischen Aprilwetter gemacht von Graupel bis Sonnenschein war alles dabei. Die Tour ist sehr schön man läuft sehr viel auf schmalen Pfaden. Es gibt sehr viele Rastplätze. Kappel, Turm und Teufelskanzel sind sehenswert. Zum Schluss haben wir noch eine Einkehr im schönen Städle Haslach gemacht.
mehr zeigen
Foto: Sonja Stuber, Community
Foto: Sonja Stuber, Community
Foto: Sonja Stuber, Community
Foto: Sonja Stuber, Community
Foto: Sonja Stuber, Community
Foto: Sonja Stuber, Community
Foto: Sonja Stuber, Community
Martin De la Roij
04.04.2022 · Community
Eine sehr schöne Wanderung mit viel Höhepunkte , die Tour ist gut zu laufen aber 2 einige Kondition ist nötig.
mehr zeigen
Gemacht am 04.04.2022
Vroni Ziegler 
31.01.2022 · Community
Eine tolle, abwechslungsreiche Tour mit einigen kulturellen Info's unterwegs. Bis zum Urenkopfturm geht es auf schmalen Waldpfaden stetig bergauf. Wir werden die Strecke auf jeden Fall wieder laufen.
mehr zeigen
Gemacht am 29.01.2022
Blick auf Haslach
Foto: Vroni Ziegler, Community
Rotkreuz-Hütte
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Heiligen-Brunnen
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Sandhaasen-Hütte
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Urenkopfturm
Foto: Vroni Ziegler, Community
Foto: Vroni Ziegler, Community
Alle Bewertungen anzeigen

Fotos von anderen

+ 23

Bewertung
Schwierigkeit
mittel
Strecke
10,1 km
Dauer
3:30 h
Aufstieg
377 hm
Abstieg
378 hm
Höchster Punkt
546 hm
Tiefster Punkt
216 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich Gipfel-Tour

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 32 Wegpunkte
  • 32 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.