Community
Sprache auswählen
Tour hierher planen Tour kopieren
Wanderungen empfohlene Tour

Ottenhöfen im Schwarzwald - Vom Mühlendorf in die Rotweingemeinde

Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Nationalparkregion Schwarzwald - Achertal Verifizierter Partner  Explorers Choice 
  • Rainbauernmühle
    Rainbauernmühle
    Foto: Tourist-Info Ottenhöfen, Nationalparkregion Schwarzwald - Achertal
m 600 500 400 300 200 100 12 10 8 6 4 2 km

Vom Mühlendorf Ottenhöfen geht es über Wege und Pfade in die Rotweingemeinde Kappelrodeck.

Geniessen Sie die schönen Aussichten des Achtertals und tauchen Sie dann ein in die Reblandschaft von Kappelrodeck.

Auf den Spuren der Hex von Dasenstein geht es u.a. zu der bekannten Benz-Mühle am Bach oder dem meistfotografierten Motiv des Mühlendorfes die Rainbauernmühle.

mittel
Strecke 13,5 km
4:25 h
583 hm
583 hm
578 hm
210 hm

Der Ausgangspunkt dieser Wanderung ist das Wahrzeichen von Furschenbach und wohl das meist fotografierte Motiv des Mühlendorfes, die "Rainbauernmühle". Dieser Rundwanderweg führt durch die typische Landschaft des mittleren Achertals: Laubwälder, Streuobstwiesen und Weinberge.

Von der Rainbauernmühle führt der Weg zunächst auf der Winterseite in Richtung Kappelrodeck. Beim Wegweiserstandort „Heidenhof“ kommt man am an der  Oberen Heidenhofbrennerei der Familie Baßler vorbei. Dieser Hof wird seid anno 1835 bewirtschaftet und ist bekannt für seine Hausbrennerei. Vom Likör über Edelbrände kann man verschiedene Spezialitäten verkosten, bevor es über mehreren Kehren zum „Silberbrünnele“ geht.

Auf dem Weg zum "Silberbrünnele" kommt man an einem einladenden Kneippbecken vorbei, in dem man im Sommer die müden Wanderbeine im kalten Nass abkühlen kann.

Von dort aus geht es zum „Ganseck“, wo Sie die herrliche Aussicht über die Reblandschaft von Kappelrodeck geniessen. Am „Ganseck“ gibt es auch einen schönen Rastplatz, an dem man bei heimischen Getränken eine Rast einlegen kann. Geniessen Sie einen Wein von der Winzergenossenschaft “Hex von Dasenstein“ oder einen hausgebrannten Schnaps, bevor es gestärkt weiter in Richtung Schloss Rodeck geht. 

Wir folgen der Schlossbergstraße, passieren links unterhalb Schloss Rodeck („Kappler Schloss“) und kommen zum Wegweiserstandort „Scheuerhof“.

Hier verlassen wir den markierten Wanderweg, folgen weiterhin der Schlossbergstraße und gelangen direkt zu unserem nächsten Ziel der Wanderung, dem so genannten „Achertäler Dom“: die kath. Pfarrkirche „St. Nikolaus“, deren Kirchturm der zweithöchste des Erzbistums Freiburg wie auch vom Badischen Land ist. Die Nikolauskirche wurde 1903 im neugotischen Stil erbaut und ist eine der markantesten Gotteshäuser der Region.

Nach dem Besuch der Kirche wenden wir uns zum Marktplatz mit dem interessanten Dorfbrunnen und folgen der Hauptstraße talauswärts bis zur Einmündung der Trompeterstraße. Ab hier ist der Wanderweg markiert und zwar zunächst mit dem Zeichen des „Ortenauer Weinpfads“.  Wir wandern ein kurzes Stück die Trompeterstraße entlang, biegen dann nach links ins „Venedig“ ab, überqueren die Acher und folgen anschließend der Straße „Klaus“. 

Beim gleichnamigen Wegweiserstandort geht es weiter nach rechts den Berg hoch in Richtung Dasenstein. Am Dasenstein angekommen können Sie die „schönste Weinsicht von 2016“ geniessen.

Die mit Sitzmöglichkeiten ausgestattete Dasensteinhütte lädt zur Rast unterhalb des bekannten Naturdenkmals in den Weinbergen ein. Von hier aus hat man einen herrlichen Ausblick in die Rheinebene, mit ein bisschen Glück bis hin nach Straßburg! Der Sage nach, soll sich das Burgfräulein von Rodeck der Liebe zu einem gewöhnlichen Bauernjungen hingegeben haben und wurde einst von Schloß Rodeck verstoßen. Doch ohne Adelsstand wollte auch der junge Bursche nichts mehr von ihr wissen. Mit gebrochenem Herzen flüchtete sie sich bergan auf die andere Seite des Tales und fand schließlich Unterschlupf in eben dieser Felsengruppe, dem Dasenstein. Bei dieser „Lage“ Dasenstein, reifen erstklassige Weine der Winzergenossenschaft „Hex von Dasenstein“, welche mehrfach prämiert sind.

Wir folgen der gelben Raute in Richtung Ottenberg und Iberg zur „Blockhütte Grillplatz“. Mitten im Wald unter Tannen und Buchenbäume lauscht man den Vögeln und kann hier nochmal eine Rast einlegen, bevor es über den „Oberen Bach“ zur „Benz Mühle“ geht. 

Die bekannte Vesperstube „Benz-Mühle“, die von ca. Ende März bis Mitte November zum Einkehren einlädt und wo auch die aus dem Jahre 1860 stammende Mühle besichtigt werden kann. Ab der Benz-Mühle beginnt schließlich unser letzter Abschnitt der Wanderung. Beim Günseck folgen wir dem Weg abwärts, kommen am Günsberghof vorbei und erreichen schließlich die Landstraße durch das Achertal beim Wegweiserstandort „Günsberg“. Hier überqueren wir mit der notwendigen Aufmerksamkeit und Vorsicht die Bahngleise und kommen wieder an unserem Ausgangspunkt die "Rainbauernmühle" zurück mit vielen tollen Eindrücken.

Einkehrmöglichkeiten:

Benz-Mühle

Am Bach 1777883 Ottenhöfen Telefon: 0 78 42 / 25 77

geöffnet ab dem letzten Samstag im März bis 2. Samstag im November

Schwarzwaldstube

Simmersbach 1, 77883 Ottenhöfen im Schwarzwald Telefon: 07842/ 488

Öffnungszeiten: Sa., So., und Feiertag ganztags

Autorentipp

"Schönste Weinsicht" 2016 Hex von Dasenstein

Reblandschaften, Wald und Wiesen

Rainbauernmühle idyllische gelegen an der Acher

Profilbild von Tourist-Info Ottenhöfen
Autor
Tourist-Info Ottenhöfen
Aktualisierung: 02.07.2021
Schwierigkeit
mittel
Technik
Kondition
Erlebnis
Landschaft
Höchster Punkt
578 m
Tiefster Punkt
210 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Trittsicherheit, festes Schuhwerk

Weitere Infos und Links

www.achertal.de

Start

Reinbauermühle (261 m)
Koordinaten:
DD
48.573762, 8.138379
GMS
48°34'25.5"N 8°08'18.2"E
UTM
32U 436443 5380433
w3w 
///ausweg.angesiedelte.briefe

Ziel

Reinbauermühle

Wegbeschreibung

Wegweiserstandorte:

Rainbauernmühle Furschenbach – Obere Winterseite – Winterseite - Heidenhof – Silberbrünnele – Ganseck (Käferwald) – Schloss Rodeck – Scheuerhof – *Schlossbergstraße – Kath. Kirche Kappelrodeck – Marktplatz (215) – Hauptstraße talauswärts – Venedig* – Trompeterstraße – Venedig – Auf der Klaus – Dasenstein – Ottenberg – Iberg – bei der Blockhütte (550) – Blockhütte Grillplatz – Oberer Bach – Benz-Mühle am Bach – Günseck (399) – Rainbauernmühle.

Roadbook

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Öffentliche Verkehrsmittel

mit Bahn und Bus erreichbar

Achertalbahn Achern - Bahnhof West Ottenhöfen

Mit der KONUS Schwarzwald-Gästekarte erhalten Sie kostenlos ein Freifahrtticket für Busse und Bahnen für die Ferienregion Schwarzwald .

Die KONUS-Gästekarte gilt im eingetragenen Zeitraum Ihres Aufenthaltes im Nahverkehr in allen Bussen und Bahnen der teilnehmenden Verkehrsverbünde als Fahrausweis in der 2. Klasse sowie in den Straßenbahnen und Bussen der Städte Freiburg und Karlsruhe. Ausgeschlossen sind ICE-, IC- EC- und ECE-Verbindungen sowie Bergbahnen. 

Anfahrt

L87 bis nach Ottenhöfen-Furschenbach oder mit dem Zug/Bus bis Bahnhof Ottenhöfen West.

Parken

Reinbauermühle

Koordinaten

DD
48.573762, 8.138379
GMS
48°34'25.5"N 8°08'18.2"E
UTM
32U 436443 5380433
w3w 
///ausweg.angesiedelte.briefe
Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Kartenempfehlungen des Autors

Attraktive Rundwanderwege Ottenhöfen

Ausrüstung

Festes Schuhwerk

Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

Verfasse die erste Bewertung

Gib die erste Bewertung ab und hilf damit anderen.


Fotos von anderen


Schwierigkeit
mittel
Strecke
13,5 km
Dauer
4:25 h
Aufstieg
583 hm
Abstieg
583 hm
Höchster Punkt
578 hm
Tiefster Punkt
210 hm
mit Bahn und Bus erreichbar Rundtour aussichtsreich geologische Highlights

Statistik

  • Inhalte
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
Funktionen
Karten und Wege
  • 34 Wegpunkte
  • 34 Wegpunkte
Strecke  km
Dauer : h
Aufstieg  Hm
Abstieg  Hm
Höchster Punkt  Hm
Tiefster Punkt  Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.