Teilen
Merken
Drucken
GPX
KML
Tour hierher planen Tour kopieren
Einbetten
Fitness
Wanderungen

Paradiestour Burgruine Herrenzimmern-Villingendorf

· 2 Bewertungen · Wanderungen · Schwarzwald
Verantwortlich für diesen Inhalt
Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb Verifizierter Partner 
  • Schornsteinfegermuseum
    / Schornsteinfegermuseum
    Foto: Irmgard Schumacher, Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • / Blick auf Herrenzimmern und die Schwäbische Alb
    Foto: Irmgard Schumacher, Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • / Rathaus Herrenzimmern
    Foto: Irmgard Schumacher, Gemeinde Bösingen
  • / Pfarrkirche St. Jakobus Herrenzimmern
    Foto: Irmgard Schumacher, Gemeindeverwaltung Bösingen
  • / Burgruine Herrenzimmern
    Foto: Irmgard Schumacher, Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • /
    Foto: Irmgard Schumacher, Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • /
    Foto: Irmgard Schumacher, Rad- und WanderParadies Schwarzwald und Alb
  • / Die Marienkapelle auf dem Herrenbühl
    Foto: Irmgard Schumacher, Gemeinde Bösingen
  • / Rathaus Villingendorf
    Foto: Irmgard Schumacher, Gemeinde Villingendorf
m 900 800 700 600 12 10 8 6 4 2 km Burgruine Herrenzimmern Rathaus Herrenzimmern Rathaus Herrenzimmern Marienkapelle auf dem Herrenbühl Hütte (H)

Die Rundtour führt uns in der sanft hügeligen Gäulandschaft zur Burgruine Herrenzimmern, Kapellen und Wegkreuzen.

leicht
12,6 km
4:54 h
190 hm
195 hm

Die gut zu bewältigende Rundwanderung bietet bei überschaubaren Höhenunterschieden immer wieder schöne Aussichten Richtung Alb und Schwarzwald.  Sehenswürdigkeiten wie die sehenswerte Burgruine Herrenzimmern, die Marienkapelle sowie gute Einkehrmöglichkeiten runden das Wandererlebnis ab.

Autorentipp

Spielen Sie Burgherr und Ritterfräulein auf der Ruine Herrenzimmern.
Nutzen Sie nach der Wanderung eine der schönen Einkehrmöglichkeiten in Herrenzimmern oder Villingendorf.

outdooractive.com User
Autor
Irmgard Schumacher
Aktualisierung: 20.06.2017

Schwierigkeit
leicht
Kondition
Höchster Punkt
722 m
Tiefster Punkt
586 m
Beste Jahreszeit
Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Sicherheitshinweise

Bitte schließen Sie Viehgatter wieder.

Start

Rathaus Herrenzimmern, alternativ Rathaus Villingendorf (648 m)
Koordinaten:
Geographisch
48.225052, 8.577202
UTM
32U 468598 5341400

Ziel

Rathaus Herrenzimmern, alternativ Rathaus Villingendorf

Wegbeschreibung

Unsere Wanderung beginnt beim Rathaus Herrenzimmern (Alternativer Startpunkt: Rathaus Villingendorf). Wir gehen nach rechts entlang der Hauptstraße, dann geradeaus weiter in die Kirchstraße, die in den Schloßweg übergeht. Am Ortsrand unterhalb des Friedhofes geht es links in den Wald und hinunter zur Burgruine Herrenzimmern , ehemals Stammsitz der Grafen von Zimmern. Hier wurde von Froben Christoph von Zimmern (1519–1566) die Zimmerische Chronik verfasst. Die Burg wurde später an die Reichsstadt Rottweil verkauft und 1810 von der Gemeinde Herrenzimmern erworben. Vom Palas der Burg stehen heute noch große Teile der wuchtigen, bis zu vier Stockwerke hohen Umfassungsmauern. In der Ruine der ehemaligen Burgkapelle lädt ein Jakobus-Relief des Rottweiler Künstlers Tobias Kammerer zur Besinnung ein. Der Festplatz auf dem Burggelände ( mit Schutzhütte, Brunnen und Grillmöglichkeit ) kann für Gruppen über die Gemeindeverwaltung Bösingen reserviert werden.

Auf dem geschotterten Forstweg gehen wir von der Burgruine halblinks nach oben, überqueren die Kreisstraße und gehen nach rechts, vorbei am Tennisplatz (Einkehrmöglichkeit). Wir biegen links zum Fußballplatz ab, nehmen dort den rechten Abzweig und erreichen den Ortsrand von Villingendorf. Hier biegen Wanderer, die in Villingendorf starten, auf die Rundtour ein.

Tipp: Ein Besuch im Schornsteinfegermuseum "nicht nur schwarz" in Villingendorf. Das Museum thematisiert die Tätigkeit des Schornsteinfegers im Wandel der Zeit. Die Ausstellung gibt einen Einblick in den Arbeitsalltag der Schornsteinfeger in Vergangenheit und Gegenwart. Anhand der ausgestellten Werkzeuge werden die Arbeitsweise und die Anforderungen des Berufs erklärt. Die Sammlung präsentiert mehr als 1000 verschiedene Schornsteinfeger-Figuren von Kitsch bis Kunst, dazu Bilder und Literatur sowie 2600 Postkarten mit Schornsteinfeger-Motiven aus der Zeit von 1880 bis heute (Öffnungszeiten nach Vereinbarung; Informationen unter www.nichtnurschwarz.de).

Wir gehen ein kurzes Stück auf der Stadionstraße und biegen in den oberen von zwei Wegen nach rechts in den Bergwald ab. Der Grillplatz (linker Hand) kann über die Gemeindeverwaltung Villingendorf reserviert werden. Dann geht es links und an der nächsten Einmündung am Waldrand wieder nach rechts ab. An der Hütte (Privatbesitz) biegen wir links ab. An der nächsten Möglichkeit geht es rechts und weiter geradeaus durch den allmählich lichter werdenden Wald. Wir biegen links und gleich wieder rechts ab und sind etwa auf der Hälfte unserer Wanderung am Rand des Hochwalds angekommen. Vor uns liegt der gleichnamige Weiler Hochwald, welcher zur Stadt Rottweil gehört (Abstecher mit Einkehrmöglichkeit). Unser Weg führt uns nach rechts, im Bogen am Waldrand entlang. Wir biegen links ab und erreichen im Wald beim Kaltenberg mit 722 Metern den höchsten Punkt unserer Tour. Es geht geradeaus weiter, aus dem Wald heraus und vorbei am Stittholzhof zum Herrenbühlhof. Hier bietet sich eine schöne Aussicht zur Schwäbischen Alb bis zur Burg Hohenzollern. Die am Weg liegende Marienkapelle auf dem Herrenbühl lohnt einen Besuch. Sie wurde am 09.08.1987 eingeweiht. Turm, Altar, Fenster und Figuren stammen aus der 1817 erstellten und 1982 abgebrochenen Wendelinuskirche in Bösingen.

Wir gehen bei der Marienkapelle im spitzen Winkel nach rechts, gleich am Waldrand wieder links und wandern auf naturnahem Weg entlang des Herrenzimmernwaldes in Richtung Herrenzimmern. Wieder bieten sich schöne Ausblicke zu den Höhenzügen der Schwäbischen Alb. Wir überqueren die Kreisstraße, gehen ein kurzes Stück entlang der Straße nach rechts und dann wieder links (Wiesenweg). Wir gehen rechts und gelangen über die Talstraße wieder zum Ausgangspunkt zurück. Einkehrmöglichkeiten zum Abschluss unserer Wanderung bieten sich in Herrenzimmern und Villingendorf.

 

Hinweis


alle Hinweise zu Schutzgebieten

Anreise mit der Bahn, dem Auto, zu Fuß oder mit dem Rad

Ausrüstung

Witterungsangepasste Kleidung und festes Schuhwerk wird empfohlen.


Fragen & Antworten

Stelle die erste Frage

Hier kannst du gezielt Fragen an den Autor stellen.


Bewertungen

2,5
(2)
Günter Hopfinger 
26.09.2018 · Community
Wie diese Tour zu ihrer "Auszeichnung" kommt fragen wir uns. Es handelt sich um einen einfachen Spaziergang zwischen Herrenzimmern und Bösingen. Die Wegwahl bietet wirklich nichts besonderes. Die Aussicht ist nichts Außergewöhnliches, die hat man bereits bei der Autofahrt. Die Beschilderung ist zu weiten Teilen überhaupt gar nicht vorhanden. Schade - ansonsten sind wir mit Genießerpfaden und Paradiestouren im Schwarzwald immer zufrieden gewesen.
mehr zeigen
Gemacht am 26.09.2018
Günther Meier
11.07.2018 · Community
wunderschöne, Aussichtsreiche Tour. Aber die Wiesenwege: ´´ kniehohes Gras´´. Da sollte man wenigstens im Sommer mal mähen!!
mehr zeigen
Gemacht am 10.07.2018

Fotos von anderen


Bewertung
Schwierigkeit
leicht
Strecke
12,6 km
Dauer
4:54h
Aufstieg
190 hm
Abstieg
195 hm
Rundtour Einkehrmöglichkeit

Statistik

  • Inhalte
  • Neuer Punkt
  • Bilder einblenden Bilder ausblenden
: h
 km
 Hm
 Hm
 Hm
 Hm
Verschiebe die Pfeile, um den Ausschnitt zu ändern.