Share
Bookmark
Print
Plan a route here
Embed
Report

Die Schwarzwälder Glashütten: Handwerkskunst mit Tradition

from Veronika Leikam · November 21, 2018 · Report · Schwarzwald
Responsible for this content
Outdooractive Editors Verified partner 
  • Bis zum fertigen Gefäß durchläuft das Glas in einer Glasbläserei mehrere Arbeitsprozesse
    Bis zum fertigen Gefäß durchläuft das Glas in einer Glasbläserei mehrere Arbeitsprozesse
    Photo: Sabine van Erp, CC0, pixabay.com

Die Hafenöfen laufen auf Hochtouren. Ein Arbeiter bläst und formt das glühend heiße Glas, das gerade eben aus dem Oft kommt. Ein weiterer ist mit der Gravur edler Gefäße beschäftigt und gibt ihnen so den letzten Schliff. Jeder in der Dorotheenhütte in Wolfach ist vollkommen in seine Arbeit vertieft – damals wie heute gilt das Schwarzwaldglas als Handwerkskunst in bester Qualität.



Ein Blick in die letzte Schwarzwälder Mundglasbläserei

Glas Factory · Schwarzwald

Dorotheenhütte - Glass factory - Wolfach

Schwarzwald
The history of Black Forest glassblowing workshops dates back several centuries. At the ...
from Harald Eisenmann,   Schwarzwald Tourismus Kinzigtal

In der letzten großen Mundglasbläserei Deutschlands wird heute noch so produziert wie bereits vor Hunderten von Jahren. Wie die genaue Rezeptur zur Herstellung von Glas entwickelt wurde, ist zwar ungeklärt, über die einzelnen Bestandteile der Glasmasse weiß man aber längst Bescheid.

Man nehme Quarzsand, Kalk, Soda und Pottasche und schmelze die einzelnen Bestandteile bei Temperaturen weit jenseits der 1000 °C. In der Dorotheenhütte passiert dies im Inneren großer Hafenöfen. Am kleineren Ofen wird die flüssige Masse dann verarbeitet. Dabei setzt der Wolfacher Betrieb bis heute auf Handwerkskunst: Alle Gefäße werden mit dem Mund geblasen und im Anschluss frei Hand in die gewünschte Form und Größe gebracht.

Traditionsreiches Handwerk und wichtiger Wirtschaftszweig

Im 18. und 19. Jahrhundert entstanden im Schwarzwald zahlreiche Glasbläsermanufakturen. Einige von ihnen fertigen bis heute kunstvolle Gläser, Vasen und allerlei Kunstgefäße nach der bewährten Rezeptur an. Nicht zufällig entwickelte sich die Glasbläserzunft deshalb über Jahrhunderte hinweg zum wohl wichtigsten Handwerks- und Wirtschaftszweig des Schwarzwaldes.

Und warum ausgerechnet im Schwarzwald? Die westdeutsche Region ist reich an Bodenschätzen und Rohstoffen, die für die Glasherstellung essentiell sind. Das Buchenholz dient beispielsweise als wertvoller Bestandteil für die Pottasche, das regionale Tannen- und Fichtenholz hingegen eignet sich bestens für das Schmelzfeuer.

Handwerkskunst trifft auf Innovationsgeist

Zurück zur Dorotheenhütte. Wer als Besucher in die spannende Welt der Glasbläserei eintaucht, kann jede Menge über das jahrhundertealte Handwerk lernen, Arbeitern über die Schulter blicken und als Erinnerung an den Besuch sogar einige Gläser und Vasen herstellen.

Im angeschlossenen Glasmuseum geht es für die Gäste auf eine Reise in die etwa 2000 Jahre alte Geschichte des Glases. Schaukästen und Infotafeln zeigen interessante Fakten über die Technik und Rohstoffe bei der Glasproduktion in den einst fast 100 ehemaligen Schwarzwälder Glashütten.

Nordschwarzwald
With something for all age groups, the Buhlbach Glassworks Cultural Park bears witness to the ...
from Baiersbronn Touristik,   Baiersbronn Touristik

Für die Glasbläsertradition nicht weniger bedeutungsvoll ist die 260 Jahre alte Glashütte Buhlbach. Die größte Schwarzwälder Glasmanufaktur im 18. und 19. Jahrhundert ist mittlerweile zwar außer Betrieb, im Rahmen von Führungen und Ausstellungen durch die ehemaligen Produktionsräume ist die Geschichte der Buhlbacher Glashütte aber noch heute erlebbar.

So warten im Kulturpark Glashütte Buhlbach die Reste des imposanten Schmelzofens sowie zwei geschichtsträchtige Glashüttengebäude. Die Dauerausstellungen im Turbinen- und im Gesteinsmahlhaus zeugen von der damaligen Handwerkskunst, den strengen Arbeitsbedingungen, den Arbeitsstätten und vom Alltag eines Glasmachers.

Übrigens: Wussten Sie, dass die Champagnerflasche wie wir sie heute kennen ursprünglich aus dem Schwarzwald kommt? Richtig gehört. Der sogenannte Buhlbacher Schlegel begeisterte nicht nur die Schwarzwälder selbst, sondern wurde sogar bis nach Frankreich und Russland exportiert. In diesem Sinne: auf den Buhlbacher Schlegel und die Schwarzwälder Glasmanufakturen!

Der berühmte Buhlbacher Schlegel

outdooractive.com User
Author
Veronika Leikam
Updated: November 21, 2018

Nearby Stories

 These suggestions were created automatically.

Questions & Answers

Ask the first question

Got questions regarding this content? Ask them here.


Reviews

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Discover story on map

  • Contents
  • New Point
  • Show images Hide images
  • 2 Related contents
Glas Factory · Schwarzwald

Dorotheenhütte - Glass factory - Wolfach

Schwarzwald
The history of Black Forest glassblowing workshops dates back several centuries. At the ...
from Harald Eisenmann,   Schwarzwald Tourismus Kinzigtal
Nordschwarzwald
With something for all age groups, the Buhlbach Glassworks Cultural Park bears witness to the ...
from Baiersbronn Touristik,   Baiersbronn Touristik
  • 2 Related contents