Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Enjoyment Trails

Genießerpfad - Turmsteige

Enjoyment Trails • Black Forest
  • /
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus
  • Hasenhorn
    / Hasenhorn
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus
  • Aussicht vom Hasenhorn auf Todtnau
    / Aussicht vom Hasenhorn auf Todtnau
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus
  • Aussicht vom Hasenhorn auf Todtnau Berg
    / Aussicht vom Hasenhorn auf Todtnau Berg
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus
  • /
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus
  • /
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus
Map / Genießerpfad - Turmsteige
900 1050 1200 1350 1500 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 Hasenhorn-Aussichtsturm Blößling Hochkopfturm
Weather

Premium route awarded the
Pure nature up over the peaks.
difficult
21.7 km
8:00 h
952 m
899 m

Der Turmsteig hat seinen Namen zurecht erhalten. Uns erwarten zwar einige Höhenmeter, die aber jedoch immer wieder erneut mit einer grandiosen Aussicht auf die umliegenden Berge und Täler im Südschwarzwald belohnt werden. Bei klarer Sicht oder einer Inversionswetterlage, bei der es in höhren Luftschichten klarer und wärmer ist als in den unteren, öffnet sich uns der Blick bis in die Alpen. Neben den vielen tollen Aussichtspunkten erwarten uns weitere landschaftliche Besonderheiten, denn wir passieren unterwegs die Gisibodenalm und wandern von dort über eine Mutterkuhweide zu den Präger Böden. Der Turmsteig bietet somit eine besondere Vielfalt an Naturerlebnissen für jeden Wanderer. Höhepunkte auf der Tour sind die Ausblicke von den beiden Aussichtstürmen am Hasenhorn und Hochkopf, aber auch die Aussicht von dem baumlosen Gipfelplateau des Blößlings belohnt uns mit einem phantastischen Schwarzwaldpanorama.


Neben den landschaftlichen Besonderheiten warten auf uns auch in den Berggasthäusern Hasenhorn, Gisiboden, Präger Böden und im Hochkopfhaus kulinarische Spezialitäten. Hier haben wir die Möglichkeit, auf der Wanderung einzukehren und uns zu stärken.

 

„Augen auf“ heißt es auf den Hochschwarzwälder Premiumwanderwegen. Denn auf jedem Weg ist eine Stempelstelle in Form einer Kuckucksuhr zu finden. Diese bieten die Möglichkeit, die Wanderungen per Stempel im Hochschwarzwälder Wanderpass zu dokumentieren. Weitere Informationen finden sie unter https://www.hochschwarzwald.de/Wandern/wanderpass

 

 

 

Author’s recommendation

Take advantage of the Hasenhorn chairlift for the ascent to Hasenhorn.

Premium route awarded the Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1300 m
983 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

An der Wacht bei Bernau gibt es keine Bushaltestelle mehr. Diese Bushaltestelle ist fälschlicherweise noch auf vielen Wanderkarten eingezeichnet.

 

Equipment

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

 

Tips, hints and links

Für Wanderer, die Landschaftserlebnis und Genießerfreuden gezielt miteinander verknüpfen wollen, wurden die Schwarzwälder Genießerpfade entwickelt.

Weitere Genießerpfade im Hochschwarzwald finden Sie unter www.hochschwarzwald.de/geniesserpfade.

 

 

Start

Hasenhorn top station (1025 m)
Coordinates:
Geographic
47.821527 N 7.952018 E
UTM
32T 421556 5296995

Destination

Hochkopfhaus Auerhahn

Turn-by-turn directions

We start the Turmsteige trails at the top station of the Hasenhorn chairlift. From there we hike to the Hasenhorn observation tower and the mountain pasture known as “Gisibodenalm”. From the Gisiboden mountain restaurant the trail leads us across a grazing pasture towards the Brenntkopf peak, and we continue hiking towards the area known as “Präger Böden”. Here we briefly follow a little road through the upper Prägtal valley before the signpost for the Turmsteige leads us to the left across the Prägbach stream bridge. When mother cows and calves are grazing on the pasture, we follow the signposts marked “Turmsteige Umleitung” (detour) towards the cross “Bernauer Kreuz”, and then hike down on the right into the upper Prägtal valley. There we will reach the regular trail guidance again from the detour and start the steep ascent towards Hofeck. From here it is another three kilometres to the hamlet Wacht between Bernau and Präg. We hike uphill to the summit of the Blößling (red route): 336 metres in altitude now have to be overcome on a distance of 2.4 km. A forest trail leads up in many switchbacks up to the Blößling summit. The Turmsteige trails now continue to follow the Black Forest Westweg trail down to the panoramic Blößling saddle and by hiking across the Präger Eck we get to the vantage points at “Hoher Zinken”, “Ledertschobenstein” and “Hochkopf”, where we have the opportunity to climb up the observation tower. On the Hochkopf Panorama Trail we proceed towards the mountain saddle Weißenbachsattel and Hochkopfhaus. From there we can take the bus back to Todtnau.

Public transport

From Kirchzarten: Bus 7215/from Zell i.W. and from Titisee: Bus 7300

Getting there

From Kirchzarten on the road L126/from Lörrach and from Titisee take federal highway B317 in the direction of Todtnau. From Lörrach: B317 in the direction of Feldberg

Parking

Bei der Tourist-Information Todtnau, Meinrad-Thoma-Str. 21, 79674 Todtnau

Arrival by train, car, foot or bike

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please type a description text under "current condition".
show more

No current conditions found in the area.
Difficulty
difficult
Distance
21.7 km
Duration
8:00 h
Ascent
952 m
Descent
899 m
Tour route Nice views With refreshment stops Mountain railway ascent/descent Summit tour

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.