Share
Bookmark
Print
GPX
KML
Plan a route here
Embed
Fitness
Enjoyment Trails

Hirtenpfad (Black Forest Highlands Shepherd’s Trail)

9 Enjoyment Trails • Black Forest
  • Raitenbucher Höhe
    / Raitenbucher Höhe
    Photo: Susanne Knospe, Hochschwarzwald Tourismus
  • Rastplatz Alter Ahorn
    / Rastplatz Alter Ahorn
    Photo: Peter Schach, Hochschwarzwald Tourismus
  • Raitenbucher Pfad
    / Raitenbucher Pfad
    Photo: Peter Schach, Hochschwarzwald Tourismus
  • Raitenbucher Pfad
    / Raitenbucher Pfad
    Photo: Peter Schach, Hochschwarzwald Tourismus
  • Raitenbucher Pfad
    / Raitenbucher Pfad
    Photo: Peter Schach, Hochschwarzwald Tourismus
  • Hirtenpfad Logo
    / Hirtenpfad Logo
    Photo: Sabrina Pfrengle, HTG, Kreisarchiv Breisgau-Hochschwarzwald
  • Hütejunge
    / Hütejunge
    Photo: Sabrina Pfrengle, Kreisarchiv Breisgau-Hochschwarzwald
  • Logo Genießerpfad
    / Logo Genießerpfad
    Photo: Sabrina Pfrengle, Schwarzwald Tourismus
  • Schwarzwaldhof in Raitenbuch
    / Schwarzwaldhof in Raitenbuch
    Photo: Sabrina Pfrengle, HTG
Map / Hirtenpfad (Black Forest Highlands Shepherd’s Trail)
600 750 900 1050 1200 m km 1 2 3 4 5 6 7 Möslehof Zinsmoos Alter Ahorn Luzenhäusle
Weather

Premium route awarded the
The Black Forest Highlands Shepherd’s Trail [Hochschwarzwälder Hirtenpfad] is an 8 km long, topclass hiking trail that leads you along blooming meadows and airy forest outskirts all around the typical Black Forest hamlet of Raitenbuch.
moderate
7.8 km
3:00 h
225 m
225 m

Kinder haben jahrhundertelang Viehherden gehütet, so auch hier im Hochschwarzwald. Als Hirtenbuben kamen überwiegend Jungen auf die Schwarzwaldhöfe, weil ihre eigenen, kinderreichen Familien froh um jeden Esser weniger waren. Sie waren 7 bis 14 Jahre alt. Sie arbeiteten und lernten 12 bis 15 Stunden täglich, fern ihrer Familie. Bei Wind und Wetter waren sie unterwegs, meist barfuß. Kindheiten, von Entbehrungen und harter Arbeit geprägt, wie wir sie uns heute nicht mehr vorstellen können. Das bäuerliche Leben auf dem „hohen Wald“ vor 1960 war bescheiden und hart und noch kein Ort, „wo andere Urlaub machten“. Besonders berührend ist das Leben der Kinder, die sich den Buckel rund schafften. Erst mit dem Einzug des Elektrozaunes und einem veränderten Bewusstsein in Deutschland für die Bedeutung von Kindheit hörte diese Form der Kinderarbeit hier um 1965 auf. Der Hochschwarzwälder Hirtenpfad folgt den Pfaden der Hirtenbuben entlang der Hochweiden. Die Erzählungen ehemaliger Hirtenbuben hinterlassen unterwegs ihre Spur. Andere Spuren im Gelände stammen von stärkeren Kräften: erst schoben Gletscher Gesteine und formten Täler und Seen, dann bearbeiteten Menschen den Boden: sie rodeten, pflügten, pflanzten, ernteten, sie bebauten ihn und setzten Grenzen.

 

Der Hirtenpfad ist weitgehend wieder begehbar, auf Höhe Haldenschachen liegt noch Sturmholz, dieses wurde entastet und kann überstiegen werden. Die Himmelsliege beim Luzenhäusle wurde ebenfalls beschädigt und wird derzeit wieder instand gesetzt. (Stand 07.05.2018)

 

„Augen auf“ heißt es auf den Hochschwarzwälder Premiumwanderwegen. Denn auf jedem Weg ist eine Stempelstelle in Form einer Kuckucksuhr zu finden. Diese bieten die Möglichkeit, die Wanderungen per Stempel im Hochschwarzwälder Wanderpass zu dokumentieren. Weitere Informationen finden sie unter https://www.hochschwarzwald.de/Wandern/wanderpass

Author’s recommendation

Für eine anschließende Einkehr bietet sich der schön am Windgfällweiher gelegene Schlehdorns Seehof in Richtung Altglashütten an.

Premium route awarded the Premium route awarded the "Deutsches Wandersiegel"
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1059 m
844 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Safety information

Der Hirtenpfad ist weitgehend wieder begehbar, auf Höhe Haldenschachen liegt noch Sturmholz, dieses wurde entastet und kann überstiegen werden. Die Himmelsliege beim Luzenhäusle wurde ebenfalls beschädigt und wird derzeit wieder instand gesetzt. (Stand 07.05.2018)

 

Aufgrund der Weidewirtschaft nehmen Sie Hunde bitte an die Leine.

Equipment

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Tips, hints and links

Access from Lenzkirch, Town centre: No. 2 Lenzkirch via Ursee (3.3 km), No. 3 Lenzkirch via Bergerhalde (3.9 km)

Start

Raitenbucher Höhe parking lot (1024 m)
Coordinates:
Geographic
47.863218 N 8.140614 E
UTM
32T 435724 5301455

Turn-by-turn directions

We start our Tour on one of the loveliest hiking trails at Raitenbucher Höhe (1050 m above sea level), with a view of Raitenbuch and the Hochfirst peak to the north. The path, Wiesenweg, veers away from the road at the shed on the right. It alternates through woods and meadows, mainly downhill across sloped pastures, through the forest, sometimes where wild animals have their paths, and along the outskirts of the forest. Mighty spruce and pine trees rustle, and the young spruces are evidence of how the forest can spread when mountain farming is abandoned. After two km, the valley of Urseetal and the town of Lenzkirch come into view. The marsh, Urseemoor, is one of the most valuable marshes in the Black Forest Highlands. We begin our descent to the valley and, once there, take a left to Möslehof with its stunning array of flowers. After crossing the bridge over Stoffelbächle, a particularly pretty path begins. We walk along stone walls and offside Raitenbucher Straße, hiking uphill in the high forest until we get to Zinsmoos. Here a path follows a former village route connecting the mountain and Raitenbuch and takes us to the picnic area Alter Ahorn. The next relaxing section takes us further through the high forest of Sommerberg until a path veers to the left and we gain a new, summerside view of the Raitenbuch high valley. We proceed along Sonnenweg, under a roof of trees at the top of the mountain pasture. One last climb

takes us past Luzenhäusle and back under the majestic spruce trees at the forest’s edge – who can find the holes made by woodpeckers? – all the way to the highest point in the hike. And it might be worth it to look back – we could be rewarded with a view of the Alps. It’s only 700 m to get back to the hikers’ parking lot, which takes us past the Wildenhof chapel.

Public transport

Access path no. 1

Getting there

Take K4990, Raitenbucher Straße, from Lenzkirch to Altglashütten and drive to Raitenbucher Höhe; turn south at the chapel; parking lot for hikers after 200m

Parking

Parkplatz Raitenbucher Höhe

Arrival by train, car, foot or bike

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please type a description text under "current condition".
Udo Erb
2017-10-31
Heute erneut mit dem neuen Stempelpass gelaufen.
Stempeluhr
Stempeluhr
Photo: Udo Erb, Community

Heiko Starke
2017-05-10
Sehr gut ausgeschildert, gute Abwechslung, aber landschaftlich gibt es erheblich bessere
Reviews
Photo: Heiko Starke, Community
Photo: Heiko Starke, Community

Harald Strohmeier
2016-10-15
Reviews

show more

No current conditions found in the area.
Reviews
Difficulty
moderate
Distance
7.8 km
Duration
3:00 h
Ascent
225 m
Descent
225 m
Round tour Nice views With refreshment stops Geological highlights Faunistic highlights

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.