Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Hiking trail recommended route

Von Tennenbronn zum Gedächtnishaus Fohrenbühl

Hiking trail · Naturpark Schwarzwald Mitte/Nord
Responsible for this content
Schwarzwaldverein Radolfzell Verified partner 
  • Wegmarkierung: gelbe Raute + Mittelweg
    Wegmarkierung: gelbe Raute + Mittelweg
    Photo: CC BY-ND, Schwarzwaldverein e.V.
m 900 800 700 600 20 15 10 5 km Wiesbauernhof Balzplatz Auerhahn Zollernblick Apfelfelsen
Aussichtsreiche Rundwanderung von Tennenbronn auf dem Auerhahnweg und Lauterbacher Wandersteig über den Zollernblick zum Fohrenbühl, zurück über den Apfelfelsen
difficult
Distance 25 km
7:00 h
650 m
650 m
879 m
660 m

Die abwechslungsreiche sportliche Rundtour folgt zunächst den Spuren der Auerhühner die in den Wäldern rund um Tennenbronn einst weit verbreitet waren. 1962 wurde hier der letzte Auerhahn geschossen. Mehrere Tafeln entlang des Schwarzwälder Genießerpfades informieren über das heute streng geschützte Auerwild. Erweitert wird die Runde mit dem Lauterbacher Wandersteig, der uns mit Panoramaaussichten zur Schwäbischen Alb und ins Lauterbacher Tal zum Gedächtnishaus Fohrenbühl des Schwarzwaldvereins hinaufführt. Ein kurzes Stück folgen wir dem Fernwanderweg „Mittelweg“ und erreichen den Apfelfelsen, der einen großartigen Blick nach Hornberg-Reichenbach bietet. Zurück auf dem Auerhahnweg, laden eine Himmelsliege beim Infopunkt Balzplatz und kurz darauf eine Getränkestation zur erneuten Rast ein. Bis Tennenbronn ist nochmals ein Aufstieg und nach schönen Aussichten ein letzter steiler Abstieg auf schmalen Pfaden zu meistern.

Weitere Details im "Wanderservice Schwarzwald" des Schwarzwaldvereins:
https://www.wanderservice-schwarzwald.de\de\tour\59033253

Profile picture of Walter Biselli
Author
Walter Biselli
Update: December 21, 2021
Difficulty
difficult
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
Fohrenbühl, 879 m
Lowest point
Tennenbronn, 660 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 4.73%Dirt road 25.25%Forested/wild trail 46%Path 23.28%Road 0.72%
Asphalt
1.2 km
Dirt road
6.3 km
Forested/wild trail
11.5 km
Path
5.8 km
Road
0.2 km
Show elevation profile

Rest stops

Gedächtnishaus Fohrenbühl
Landgasthof Löwen
Gasthof Adler
Schwarzwaldgasthaus Linde
Schwarzwaldstube

Safety information

Die Route verläuft auf unkritischen Wegen, erfordert aber sehr gute Kondition für mehrere steile Auf- und Abstiege

Tips and hints

www.tennenbronn-web.de

Naturpark Augenblick: https://tour.naturpark-augenblicke.de/?startscene=scene_schramberg-gigapixel 

 

Schwarzwaldverein e.V.

www.schwarzwaldverein.de

www.wanderservice-schwarzwald.de

Start

Dorfplatz Tennenbronn (665 m)
Coordinates:
DD
48.190341, 8.350753
DMS
48°11'25.2"N 8°21'02.7"E
UTM
32U 451747 5337660
w3w 
///transmits.purveyor.captivated
Show on Map

Destination

Dorfplatz Tennenbronn

Turn-by-turn directions

Unsere Rundwanderung beginnt am Dorfplatz Tennenbronn (Bushaltestelle, 670 m NHN). In Richtung „Remsbach/Ferienpark“ folgen wir der gelben Raute des Schwarzwaldvereins auf dem mit einem Zusatzschild gekennzeichneten Auerhahnweg. Er führt gleich steil aufwärts durch den Fohrenwald zum Remsbachhof, in dem bereits Kaiser Wilhelm II. übernachtet hat. Als Gast von Fürst Max Egon II. von Fürstenberg ging er von hier aus im Mai 1908 auf die Auerhahnjagd. Der Naturpark Infostern (800 m) am Wanderparkplatz Remsbach ist der offizielle Startpunkt des Genießerpfades. Von hier erreichen wir den Naturpark Augenblick, eine Sitzbank mit Panoramatafel der Schwäbischen Alb. "Auf der Ecke" orientieren wir uns am Lauterbacher Wandersteig zum "Zollernblick". Bei klarer Sicht ist auch von hier die ca. 60 km entfernte Burg Hohenzollern zu sehen. Nach dem „Sulzbachblick“ sind "Überm Vogtandres“ (827 m) Häuser von Lauterbach zu erkennen bevor wir ins Bremenloch absteigen. Mit dem Blick ins Lauterbachtal steigen wir leicht zum Güntersberg an und wieder hinab zum Wiesbauernhof. Die gelbe Raute weist hier rechts zum Fohrenbühl (3 km). Zunächst harmonisch am Lauterbach entlang (661 m), wird der Weg steiler bis zum Gedächtnishaus auf dem Mooswaldkopf, dem höchsten Punkt der Tour (879 m). Nach der halben Wegstrecke ist hier die Einkehr wohlverdient. Auf dem Mittelweg geht es wieder abwärts über den Fohrenbühl bis zur Gabelung "Auf der Hohen Straße", dann rechts mit gelber Raute über "Hoher Straßenacker" und den idyllisch gelegenen Rohrenbauernhof (720 m) zum Aussichtspunkt Apfelfelsen (795 m) mit großartigem Blick auf Hornberg- Reichenbach. Über die Stationen „Reichenstein“ und „Welles Eck“ führt der Weg hoch zur Falkenhöhe (870 m), hinab über Ober- und Unter-Falken und zurück zum Auerhahnweg. Nach links lohnt der Abstecher zum Infopunkt „Balzplatz Auerhahn“ mit Himmelsliege. Wenig später kommt die überdachte Getränkestation beim Unterfalkenhof nach 20 km Wegstrecke sehr gelegen. Hinter dem Klausenhof (736 m) folgt der letzte Anstieg zur Adlerbank auf der Eichbachhöhe (830 m) mit Aussicht auf das ehem. Gasthaus „Auerhahn“; weiter zum Infopunkt „Auerhuhn-Nest“. Im Abstieg durch den Wald erreichen wir den „Auerhahn-Schlafplatz“ mit Fernrohr und Himmelsliege. Steil abwärts geht es abschließend ins Eichbachtal und über das Eichbachbrückle zurück nach Tennenbronn.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

mit der Schwarzwaldbahn nach St. Georgen (Schwarzwald); weiter mit Bus 55 / 56 Richtung Schramberg bis Tennenbronn Dorfplatz

Fahrplanauskunft:

Nahverkehr Baden-Württemberg: www.efa-bw.de

Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

Getting there

  • A5, Karlsruhe - Basel Ausfahrt 55 (Offenburg) - über B 33 (Richtung Villingen-Schwenningen) bis Gutach - Reichenbacher Str. - Talstraße - Weierhalden bis Hauptstraße in Schramberg-Tennenbronn
  • A 81, Stuttgart - Singen Ausfahrt 34 (Rottweil) - über B 462 nach Schramberg - L 175 nach Tennenbronn

Parking

Wanderparkplatz Remsbach, 78144 Schramberg; beim Feriendorf oberhalb des Schwimmbads Tennenbronn

Coordinates

DD
48.190341, 8.350753
DMS
48°11'25.2"N 8°21'02.7"E
UTM
32U 451747 5337660
w3w 
///transmits.purveyor.captivated
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins im Maßstab 1:25.000 (Neue Serie):

W248 Furtwangen (Gutachtal, Triberg i. Schw., Hornberg) ISBN 978-3-86398-474-8

erhältlich im Buchhandel, der Touristinfo sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg:

www.schwarzwaldverein.de E-Mail: verkauf@schwarzwaldverein.de (Sonderpreis für Mitglieder!)

Equipment

Feste Wanderschuhe mit gutem Profil, evtl. Teleskopstöcke; ausreichende Verpflegung und Getränke für unterwegs

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
difficult
Distance
25 km
Duration
7:00 h
Ascent
650 m
Descent
650 m
Highest point
879 m
Lowest point
660 m
Public-transport-friendly Circular route Scenic Refreshment stops available Cultural/historical interest Flora and fauna

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 33 Waypoints
  • 33 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view