Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Theme trail recommended route

Gutacher Malerwanderweg

Theme trail · Schwarzwald
Responsible for this content
Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V. Verified partner 
  • /
  • /
  • / Gasthof Krone, Gutach Dorf
    Photo: Gasthof Krone, Gemeinde Gutach (Schwarzwaldbahn)
  • / Kunstmuseum Hasemann-Liebich
    Photo: Werner Hillmann, Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V.
m 400 350 300 4 3 2 1 km Kunstmuseum Hasemann-Liebich Kriegerdenkmal Gutach Kunstmuseum Hasemann-Liebich Hütte (H) Kriegerdenkmal Gutach Park mit allen Sinnen Reiten in Gutach

Die Gutacher Malerkolonie

Die Schwarzwaldmaler Wilhelm Hasemann (ab 1880) und Curt Liebich (ab 1891, endgültig ab 1896) erwählten Gutach zum Wohn- und Wirkungsort und gründeten damit de facto die Gutacher Malerkolonie. Beide Künstler haben den Schwarzwald als Kulturlandschaft in der Malerkunst entscheidend mitgeprägt. Über 200 Künstler aus nah und fern kamen für kurze oder längere Aufenthalte nach Gutach und machten die hiesigen Tracht mit dem Bollenhut, die markanten Bauernhöfe und die schönen Landschaften als Symbol des Schwarzwalds weltbekannt

easy
Distance 4.7 km
1:20 h
56 m
56 m

In 14 bebilderten Tafeln werden wichtige Aspekte der örtlichen Geschichte, der hiesigen Traditionen oder der Gutacher Malerkolonie angesprochen. Start ist am Kunstmuseum Hasemann-Liebich, Ende am Kriegerdenkmal.

Vom Oberbauernhof aus wird ein Abstecher als Alternative über den Farrenkopf angeboten, die nur für gute Wanderer gedacht ist (zusätzlich 2 Stunden und 600 Höhenmeter).

Profile picture of Werner Hillmann
Author
Werner Hillmann 
Update: September 11, 2021
Difficulty
easy
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
335 m
Lowest point
280 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips and hints

Tourist-Information Gutach

Hauptstraße 38,

77793 Gutach (Schwarzwaldbahn)

Tel. 07833/9388-50

Fax 07833/9388-11

Email: tourist-info@gutach-schwarzwald.de

Start

Kunstmuseum Hasemann-Liebich (291 m)
Coordinates:
DD
48.248751, 8.212386
DMS
48°14'55.5"N 8°12'44.6"E
UTM
32U 441530 5344248
w3w 
///repents.deduced.paddle

Destination

Kunstmuseum Hasemann-Liebich

Turn-by-turn directions

Start der leichten Tour, die auch mit Kinderwagen zu bewältigen ist, ist das Museum Hasemann-Liebich in Dorfmitte hinter der Brücke über die Gutach gelegen.  Die erste Tafel beschreibt die Entsstehung der Gutacher Malerkolonie und führt nach wenigen Metern zur  Tafel am ehemaligen Hotel Linde. Zunächst auf geteerter Straße weichen wir nun auf den Gutacher Obstlehrpfad aus, dessen Schild über die Entstehung Gutachs berichtet. Am herrlich gelegenen Rommelehof beschreibt die Tafel den Hofbesitz und das Anerbrecht der Gutacher Schwarzwaldhöfe.  Unter der  Schwarzwaldbahn führt der Weg nun direkt nach links und führt auf einem Wiesenpfad an der Schwarzwaldbahn entlang wieder in Richtung Obstlehrpfad. Von dort führt die Strecke über die Gutach und die B 33.  Dort steht man vor dem Gasthaus Löwen mit der Infotafel.  Talabwärts, nach einem kurzen Stück erreicht man den traditionsreichen Bachbauerhhof, dessen Schild die Geschichte der Schwarzwaldbahn erläutert. Zurück am Gasthaus Löwen geht der Wegweiser zum Liebichhaus an der Hauptstraße und wenige Meter wieder zurück zum Hasemannhaus, in dem er viele Jahre wirkte. Am Oberbauernhof besteht nun die Möglichkeit, den Talweg zu verlassen und eine Schleife auf den Farrenkopf zu unternehmen, auf dem die Hasemann-Hütte steht. Ca. 600 Höhenmeter und mind. 2 Stunden Zeit müssen hier eingeplant werden. Auch ist hier eine angepasste Wanderausrüstung zu empfehlen.  Wer jedoch weiter im Tal bleiben will, kann sich die Entstehung der Gemeinde Gutach auf der Tafel am Pavillon ansehen, wenige Meter weiter gibt es die Tafel mit Informationen zur Gutacher Tracht.  Am Feuerwehrhaus informiert die Tafel über das Gemeindehaus, welches zu seiner Zeit sehr innovativ. war sowie die Hasemann-Schule und die Liebich-Sporthalle. Der Steinades Hof war ein beliebtes Motiv der Gutacher Maler. Die letzte Tafel unseres Rundweges steht vor dem Kriegerehrenmal von Prof. Curt Liebich und weist den Weg zurück zum Museum.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Mit Bahn (Schwarzwaldbahn, OSB) bis zum Bahnhof Hausach oder Hornberg. Von dort mit Buslinie 7150 nach Gutach, Haltgestgelle Kirchstrasse

http://www.bus-bahn-fahrplan.de/

www.bahn.de ;

Getting there

über Bundesstraße 33

Parking

Parkplatz Dorfmitte Gutach oder Parkplatz an der Liebich-Sporthalle

Coordinates

DD
48.248751, 8.212386
DMS
48°14'55.5"N 8°12'44.6"E
UTM
32U 441530 5344248
w3w 
///repents.deduced.paddle
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Basic Equipment for Nature Trails

  • Sturdy, comfortable and preferably waterproof footwear
  • Comfortable clothing
  • Rucksack (with rain cover)
  • Protection against sun, rain and wind (hat, sunscreen, water- and windproof jacket)
  • Sunglasses
  • Hiking poles
  • Ample supply of drinking water and snacks
  • Cell phone
  • Cash
  • Umbrella
  • The 'basic' and 'technical' equipment lists are generated based on the selected activity. They are not exhaustive and only serve as suggestions for what you should consider packing.
  • For your safety, you should carefully read all instructions on how to properly use and maintain your equipment.
  • Please ensure that the equipment you bring complies with local laws and does not include restricted items.

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
easy
Distance
4.7 km
Duration
1:20 h
Ascent
56 m
Descent
56 m
Circular route Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
Duration : h
Distance  km
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view