Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Theme trailrecommended route

Höhenklimaweg St. Blasien Windbergpfad

Theme trail · Schwarzwald
LogoHochschwarzwald Tourismus GmbH
Responsible for this content
Hochschwarzwald Tourismus GmbH Verified partner  Explorers Choice 
  • Windbergschlucht
    / Windbergschlucht
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Windbergschlucht
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / St. Blasien
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • / Windbergwasserfall
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
  • /
    Photo: Hochschwarzwald Tourismus GmbH
m 1000 900 800 700 7 6 5 4 3 2 1 km Windberg Wasserfall Dom St. Blasien Dom St. Blasien
Abgeschiedene Rundtour durch die romantische Windbergschlucht und das Tal hinauf bis zum Windberghof. Dann wieder gemütlich zurück in den Kurort.
moderate
Distance 7.8 km
2:25 h
266 m
266 m
997 m
746 m
Wir durchwandern auf unserer Tour die wildromatische Windbergschlucht und passieren die Windberghütte bevor wir wieder zurück in das Domstädtchen St. Blasien wandern.

Author’s recommendation

Der SWR Tatort "Sonnenwende" wurde am Windberghof gedreht.
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
997 m
Lowest point
746 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Tips and hints

http://windberghof.de/produkte.html

Start

Haus des Gastes, Am Kurgarten 1-3, 79837 St. Blasien (761 m)
Coordinates:
DD
47.760733, 8.128126
DMS
47°45'38.6"N 8°07'41.3"E
UTM
32T 434662 5290075
w3w 
///icicles.mildness.lameness

Turn-by-turn directions

Start ist am Haus des Gastes, nicht weit entfernt vom Dom. Ein blauer Wegweiser „Windbergpfad“ hilft bei der Orientierung. Wir überqueren das Flüsschen und folgen der Alb flussabwärts,  bis wir links in die Friedrichstraße abbiegen. Von der zweigt einige hundert Meter nach links aufwärts ein schmaler Pfad ab, der auch durch Rauten des Schwarzwaldvereins gekennzeichnet ist. Noch ein paar Schritte, und wir stehen am unteren Ende der Windbergschlucht. Kein Wunder, dass auch der Schluchtensteig (Wanderzeichen!) hier entlang führt. Es geht aufwärts, immer entlang des Bergbachs, der hier zu großer Form aufläuft. Es spritzt und sprudelt, kleinere und größere Wasserfälle bilden für den schmalen und steinigen Pfad bergauf eine wildromantische Szenerie. Vorsicht, es kann rutschig sein! Alternativ zum Aufstieg durch die Schlucht können wir mit Kinderwagen oder Rollstuhl auch auf den Teerweg links hoch Richtung Felseneck einbiegen. Beide Wege stoßen später wieder zusammen.

Wenn wir aus der Schlucht oben hinaussteigen, wird’s lieblich. An der Verzweigung rechts und nach 50 Metern gleich wieder links auf dem Hüttenweg steigen wir nun gemütlich immer weiter bergauf. Der Weg ist breit und nicht steil, immer wieder öffnet sich der Blick auf das weite Tal des Windbergbachs. Bald kommt der Windberghof auf der anderen Talseite in den Blick. Unterwegs gibt es auch ein paar Bänke, wo wir bequem rasten können.

Der Windbergpfad macht einen Bogen um die Matten und führt dann wieder bergab Richtung Windberghof. An der Wegverzweigung unterwegs nehmen wir den linken, unteren Weg. Am Wegweiser „Windberghof“ geht’s erneut links. Bald stehen wir oberhalb des Hofes mit seiner schönen Kapelle. Wem Haus und Garten bekannt vorkommt: Unter anderem der SWR-Tatort „Sonnenwende“ wurde hier gedreht.

Beim weiteren Weg gemütlich bergab kann es sein, dass man von den Herdenschutzhunden angebellt wird, die sich hier zusammen mit den Ziegen des Hofs auf der Weide tummeln. Entsprechende Hinweisschilder erklären, wie man sich als Wanderer verhalten sollte. Zwischen Herde, Hunden und dem Weg sorgt aber auch ein Zaun dafür, dass man sich nicht zu nahe kommt.

Nun gelangen wir wieder an die Windbergbrücke, wo wir wenig später erneut durch die Windbergschlucht oder auf dem breiten Weg außen herum zurück in den Kurort gelangen.

Note


all notes on protected areas

Public transport

Von Freiburg:

Mit der S1 nach Seebrugg am Schluchsee, umsteigen in den Bus 7319 nach St. Blasien, Ausstieg St. Blasien Busbahnhof.

Von Donaueschingen:

Mit der S10 nach Titisee (Schw.), umsteigen in die S1 nach Seebrugg. Weiter mit dem Bus 7319 nach St. Blasien, Ausstieg St. Blasien Busbahnhof.

Von Lörrach:

Mit der Bahn SBB87817 nach Basel Bad BF, umsteigen in den Zug RB 17243 nach Waldshut. Mit dem Bus 7322 nach St. Blasien, Ausstieg St. Blasien Busbahnhof.

Getting there

Von Freiburg:

B31 Richtung Donaueschingen, in Titisee auf B500 Richtung Waldshut - Tiengen/Feldberg/Schluchsee nach St. Blasien

Von Donaueschingen:

B31 Richtung Freiburg, in Titisee auf B500 Richtung Waldshut - Tiengen/Feldberg/Schluchsee nach St. Blasien

Von Lörrach:

B317 Richtung Schopfheim, weiter auf B518 / L148 Richtung Todtmoos bis St. Blasien.

Parking

Parkplätze Stadtgebiet, Parkhaus "City" (Todtmooserstr.), Parkgarage "Dom" (Zentraler Omnibus Bahnhof), Kostenfreie Parkplätze an der Umgehungsstraße

Coordinates

DD
47.760733, 8.128126
DMS
47°45'38.6"N 8°07'41.3"E
UTM
32T 434662 5290075
w3w 
///icicles.mildness.lameness
Arrival by train, car, foot or bike

Equipment

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
7.8 km
Duration
2:25 h
Ascent
266 m
Descent
266 m
Highest point
997 m
Lowest point
746 m
Circular route Healthy climate

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 5 Waypoints
  • 5 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view