Print
GPX
Add to list
 Share
Winter hiking

Von Hinterzarten über den Rinken nach Bärental

Winter hiking • Black Forest
  • Hotel Schwarzwaldhof
    / Hotel Schwarzwaldhof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Herchenhof
    / Herchenhof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Ospelehof
    / Ospelehof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Skizentrum Thoma
    / Skizentrum Thoma
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Michelthomilishof
    / Michelthomilishof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Auf dem Premium-Winterwanderweg
    / Auf dem Premium-Winterwanderweg
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Eiszapfen am Weg
    / Eiszapfen am Weg
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Schutzhütte am Fürsatzplatz
    / Schutzhütte am Fürsatzplatz
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Blick zum Seebuck
    / Blick zum Seebuck
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Winterwald beim Fürsatz
    / Winterwald beim Fürsatz
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Blick zum Zastler Loch
    / Blick zum Zastler Loch
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Winterwanderweg vom Jägerhaus Rinken
    / Winterwanderweg vom Jägerhaus Rinken
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Loipenspur neben dem Winterwanderweg
    / Loipenspur neben dem Winterwanderweg
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Winterwanderweg zum Raimartihof
    / Winterwanderweg zum Raimartihof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Winterlandschaft beim Raimartihof
    / Winterlandschaft beim Raimartihof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Gasthaus Raimartihof
    / Gasthaus Raimartihof
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Waldhofbachfassung der Werksgruppe Schluchsee
    / Waldhofbachfassung der Werksgruppe Schluchsee
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
  • Bahnhof Feldberg-Bärental (967 m ü.M.), höchstgelegener Bahnhof Deutschlands
    / Bahnhof Feldberg-Bärental (967 m ü.M.), höchstgelegener Bahnhof Deutschlands
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
Map / Von Hinterzarten über den Rinken nach Bärental
750 900 1050 1200 1350 m km 2 4 6 8 10 12 14 16 Skihütte Thoma Fürsatz Rinken Raimartihof - Ferienhütten
Weather

Auf Premium-Winterwanderwegen gehen wir durch den herrlich verschneiten Wald am Fuß des Feldbergs.

moderate
16.8 km
5:00 h
400 m
350 m

Die von der Deutschen Sporthochschule Köln ausgewählten Premium-Winterwanderwege im Hochschwarzwald werden bei geeigneten Schneeverhältnissen von den Gemeinden täglich gewartet – allerdings ohne Gewähr.

Unsere Streckenwanderung folgt einheitlich mit blauen runden Schildern markierten Winterwanderwegen nach Feldberg-Bärental. Sie beginnt im Wintersportort Hinterzarten und leitet uns zunächst aus dem Ort hinaus auf die aussichtsreiche Höhe zum Skizentrum Thoma mit dem Rückblick auf Hinterzarten. An typischen Schwarzwaldhöfen vorbei führt uns ein Premiumweg durch den Winterwald zur Lochrütte. Wenig später können wir im Jägerhaus Rinken einkehren. Wieder auf einem Premiumweg gehen wir auf schneebedeckten Waldwegen weiter zum Gasthaus Raimartihof beim Feldsee unterhalb des Seebucks. Beim Parkplatz Kunzenmoos biegen wir schließlich zum Bahnhof Bärental ab. Mit 967 m ü.NN. ist er der höchstgelegene Bahnhof Deutschlands.

Author's recommendation

Am Fuß des Feldbergs erwartet uns der urige Raimartihof zur Einkehr. Er ist der älteste Schwarzwaldhof.

outdooractive.com User
Author
Walter Biselli
Updated: 2017-02-13

Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Altitude
1213 m
882 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Rest Stop

Raimartihof - Ferienhütten
Hotel Adler Bärental
Cafè zum gscheiten Beck mit Schnapshäusle

Safety information

Die Winterwanderwege sind größtenteils geräumt und mit geeigneter Ausrüstung gefahrlos zu begehen

Equipment

Knöchelhohe feste Wanderschuhe sind ein Muss, da evtl. nicht alle Wegabschnitte geräumt sind. Schneeketten für die Schuhe sowie Teleskopstöcke könnten hilfreich sein, dazu winterliche Bekleidung und warme Getränke.

Tips, hints and links

Tourist-Information Hinterzarten
Freiburger Straße 1
79856 Hinterzarten
Telefon: +49 (0)7652 12060
tourismus@hinterzarten.de
www.hinterzarten.de

 

Schneebericht Hinterzarten: www.hochschwarzwald.de/Schneebericht/Hinterzarten

 

Schwarzwaldverein e.V.
www.schwarzwaldverein.de,
www.wanderservice-schwarzwald.de

 

Start

Bahnhof Hinterzarten (885 m)
Coordinates:
Geographic
47.905784 N 8.106192 E
UTM
32T 433204 5306215

Destination

Bahnhof Feldberg-Bärental

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof Hinterzarten aus gehen wir am Hotel Schwarzwaldhof vorbei zum Kurhaus (Tourist-Information) und dahinter ohne Markierung links Richtung „Loipenzentrum“. Hier startet der markierte Winterwanderweg der Route 9 nach Lochrütte. Er folgt dem Windeckweg über den „Gaiserhof“ zur „Skihütte Thoma“. Bis hierher ist der Weg weitgehend befestigt. Erst hinter dem Michelthomishof beginnt der eigentliche Premiumwinterwanderweg auf gewalzten Wegen durch den verschneiten Winterwald, vorbei an den Weggabelungen „Oberer Bistenwald“ und „Fürsatz“. Beim Standort „Lochrütte“ endet die Route 9. Bis zum Rinken müssen wir der Fahrstraße immer geradeaus über das Jägerheim Rinken folgen. Mit der Route 8 geht es premiummäßig weiter über „Rinken/Seewaldweg“, „Seewald“ und „Raimartihöhe“ zum rustikalen Gasthaus Raimartihof. Nach der Einkehr folgen wir dem geschotterten Raimartihofweg in Richtung Kunzenmoos über „Seesträßle“ und „Feldseeweg“ bis zum „Parkplatz Kunzenmoos“ wo wir den Premium-Winterwanderweg verlassen. Der Wegweiser zeigt bereits unser Ziel an, den Bahnhof Bärental. Auf dem Feldseeweg erreichen wir die Talstraße nach Bärental, der wir links abwärts zum „Tannenweg“ folgen. Kurz darauf haben wir den Bahnhof Bärental erreicht. In 967 Metern ü. M. ist er der höchstgelegene Bahnhof der Deutschen Bahn. Von hier bringt uns die Dreiseenbahn im Stundentakt nach Hinterzarten zurück.

Public transport

This tour is conveniently accessible by public transport.

Hinfahrt zum Bahnhof Hinterzarten an der Höllentalbahn.

Rückfahrt ab Bahnhof Feldberg-Bärental an der Dreiseenbahn.

Fahrplanauskunft:

Nahverkehr Baden-Württemberg: www.efa-bw.de
Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

Getting there

Von B31 / B500 kommend: am Ende der B500 auf Freiburger Straße/K4961, nach 900 m links abbiegen auf Bahnhofweg in Hinterzarten 

Parking

Parkplatz am Bahnhof Hinterzarten (UTM 32U 433304 5306163)
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Wintersport- und Winterwanderkarte für den Hochschwarzwald, Maßstab: 1:35000, erhältlich im Online-Shop von www.hochschwarzwald.de.

Community

 Comment
 Current condition
Publish
  Back to edit
Set point on map
(Click on Map)
or
Tip:
The point is movable directly on the map
Delete X
Edit
Cancel X
Edit
Change geometry on map
Videos
*Mandatory field
Publish
Please enter a title.
Please type a description text under "current condition".
show more

No current conditions found in the area.
Difficulty
moderate
Distance
16.8 km
Duration
5:00 h
Ascent
400 m
Descent
350 m
Public transport friendly Tour route Nice views Cultural/historical value Geological highlights With refreshment stops

Weather Today

Statistics

: hrs.
 km
 m
 m
Highest point
 m
Lowest point
 m
Show elevation profile Hide elevation profile
For changing the range of view, push the arrows together.