Community
Choose a language
Plan a route here Copy route
Winter hiking recommended route

Von St. Georgen nach Triberg

Winter hiking · Schwarzwald
Responsible for this content
Schwarzwaldverein Radolfzell Verified partner 
  • Heimatmuseum Schwarzes Tor
    Heimatmuseum Schwarzes Tor
    Photo: Walter Biselli, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 1100 1000 900 800 700 600 500 10 8 6 4 2 km Gasthaus "Zur Staude" Triberg Bhf
Auf dem Winterwanderweg von St. Georgen nach Triberg genießen wir die herrliche Winterlandschaft zwischen dem südlichen und mittleren Schwarzwald.
moderate
Distance 11.1 km
3:00 h
200 m
400 m
959 m
603 m

Die sonnige Bergstadt Sankt Georgen im Schwarzwald liegt in 800 bis 1000 m Höhe über dem Meer und ist Teil der Europäischen Wasserscheide zwischen Nordsee und Schwarzem Meer. Schon seit der Gründung des Benediktinerklosters im Jahr 1086 wird St. Georgen daher als „Scheitel Alemanniens“ bezeichnet. Mit ihrer Höhenlage ist sie idealer Ausgangspunkt für Winterwanderungen.

Vom höchstgelegenen Bahnhof der Schwarzwaldbahn (805 m) führt ein markierter und im Winter geräumter Wanderweg nach Triberg. Er leitet zunächst hoch in die Stadtmitte und bereits nach zwei Kilometern in den verschneiten Roßbergwald zur Bengelhütte (960 m). Auf halber Wegstrecke lädt das traditionsreiche Gasthaus Staude zur Einkehr ein. Nach dem aussichtsreichen Hörnlesberg fällt der Weg wieder allmählich ab. Über die Hohnenkapelle gehen wir auf dem befestigten Winteranderweg bis zum tiefsten Punkt der Tour. Vom Bahnhof Triberg (610 m) bringt uns die Schwarzwaldbahn wieder zurück.

Weitere Details im "Wanderservice Schwarzwald" des Schwarzwaldvereins: www.wanderservice-schwarzwald.de/r/8700910

Author’s recommendation

Besonders beeindruckend sind die Triberger Wasserfälle im Winter, wenn sie abends beim Triberger Weihnachtszauber beleuchtet sind.
Profile picture of Walter Biselli
Author
Walter Biselli
Update: January 06, 2022
Difficulty
moderate
Technique
Stamina
Experience
Landscape
Highest point
959 m
Lowest point
603 m
Best time of year
Jan
Feb
Mar
Apr
May
Jun
Jul
Aug
Sep
Oct
Nov
Dec

Track types

Asphalt 44.15%Dirt road 41.25%Forested/wild trail 8.69%Path 5.76%
Asphalt
4.9 km
Dirt road
4.6 km
Forested/wild trail
1 km
Path
0.6 km
Show elevation profile

Rest stops

Café-Bistro BM
Gasthaus "Zur Staude"

Safety information

Die Wanderwege können im Winter vereist sein

Tips and hints

www.st-georgen.de

www.dasferienland.de/de/die-region/die-orte/st-georgen

www.triberg.de

Schneebericht für Schwarzwaldorte von www.schwarzwald-tourismus.info

 

Dies ist keine offizielle Tourenbeschreibung des Wegebetreibers, vielmehr der rein private Wandervorschlag des Autors. Für die Aktualität der Informationen kann daher keine Gewähr übernommen werden.

Start

Bahnhof St. Georgen (802 m)
Coordinates:
DD
48.124172, 8.341695
DMS
48°07'27.0"N 8°20'30.1"E
UTM
32U 451011 5330311
w3w 
///posh.cropping.weakest
Show on Map

Destination

Bahnhof Triberg

Turn-by-turn directions

Vom Bahnhof Sankt Georgen (805 m) folgen wir zunächst der gelben Raute des Schwarzwaldvereins durch die Bahnhofstraße die Bergstadt hoch und über den Wegweiserstandort „Kuno“ zur "Katholischen Kirche". Dort stoßen wir auf den Mittelweg und folgen seiner Wegmarkierung über den Marktplatz und hinauf zum Roßbergstadion, wo wir auf das erste Winterwanderweg-Schild treffen. Mit dem blauen Wegweiser und der Nummer 1 wandern wir durch den Hochwald zur Bengelhütte auf der Hochwälder Höhe, dem höchsten Punkt der Tour (958 m).

Dort zweigt der Mittelweg nach rechts ab. Wir gehen geradeaus weiter auf dem mit der Nummer 2 markierten Weg und biegen dann rechts in den Junghansweg ab, der wieder den Mittelweg kreuzt. Gemeinsam geht es auf einem Sträßchen zur Siedlung Vogte und weiter zum Gasthaus Staude mit Einkehrmöglichkeit.

Wenn es die Schneeverhältnisse erfordern bleiben wir anschließend auf dem markierten Winterwanderweg: über den Staude-Parkplatz, nach links auf der Fahrstraße bis Obertal, links hinab nach Oberhohnen.

Bei geringen Schneehöhen folgen wir vor dem Gasthaus links der blauen Raute, verlassen den Winterwanderweg und gleich darauf die Fahrstraße. Mit dem Schild „Triberg über Hohnen 5 km" gehen wir rechts zum "Hörnlesberg" und danach stets abwärts. Wir queren die Fahrstraße zur "Kreisbacher Höhe". Auf dem befestigten Weg geht es weiter zur Gabelung "Oberhohnen", wo wir wiederum auf den markierten Winterwanderweg stoßen, der zwischen Kapellenhof und Hohnenkapelle nach Unterhohnen führt. Unter den Gleisen der Schwarzwaldbahn hindurch folgen wir dem Wegweiser "Triberg 1,5 km" zur Bahnhofbrücke und steigen dort rechts ab zum Bahnhof Triberg.

 

Note


all notes on protected areas

Public transport

Public-transport-friendly

Die Bahnhöfe Sankt Georgen und Triberg liegen an der Strecke der Schwarzwaldbahn von Offenburg nach Konstanz (Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de)

Getting there

Für die Anfahrt mit dem Pkw lohnt es sich, zum Endpunkt am Bahnhof Triberg zu fahren. Er liegt unmittelbar an der B 33, zu erreichen über die A 81 Singen - Stuttgart (Ausfahrt: Villingen-Schwennigen).

Parking

Parkplätze beim Bahnhof Triberg

Coordinates

DD
48.124172, 8.341695
DMS
48°07'27.0"N 8°20'30.1"E
UTM
32U 451011 5330311
w3w 
///posh.cropping.weakest
Arrival by train, car, foot or bike

Author’s map recommendations

Ferienland-Wintersportkarte, erhältlich bei den Touristinfos

Equipment

Winterwanderausrüstung erforderlich: feste Wanderstiefel, Stöcke, ggf. Schneeketten für die Schuhe

Questions and answers

Ask the first question

Would you like to the ask the author a question?


Rating

Write your first review

Help others by being the first to add a review.


Photos from others


Difficulty
moderate
Distance
11.1 km
Duration
3:00 h
Ascent
200 m
Descent
400 m
Highest point
959 m
Lowest point
603 m
Public-transport-friendly Scenic Refreshment stops available Family-friendly Cultural/historical interest Linear route Way cleared

Statistics

  • Content
  • Show images Hide images
Features
Maps and trails
  • 23 Waypoints
  • 23 Waypoints
Distance  km
Duration : h
Ascent  m
Descent  m
Highest point  m
Lowest point  m
Push the arrows to change the view