Compartir
Recordar esta página
Imprimir
GPX
KML
Plafinicar la ruta hasta aquí
Incrustar
Fitness
Cominos excelentes

Feldbergsteig

· 43 calificaciones · Cominos excelentes · Selva Negra
Responsable de este contenido
Hochschwarzwald Tourismus Socios certificados  Explorers Choice 
  • Blick vom Feldberg auf den Raimartihof
    / Blick vom Feldberg auf den Raimartihof
    Foto: Lorena Vetter, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Feldsee
    Foto: Angelika Hergert, Hochschwarzwald Tourismus
  • /
    Foto: Lorena Vetter, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Einkehr in der Todtnauer Hütte
    Foto: Lorena Vetter, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Bei der Baldenweger Hütte
    Foto: Lorena Vetter, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Auf dem Weg zur St. Wilhelmer Hütte
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Deutsches Wandersiegel Premiumweg
    Foto: Hochschwarzwald Tourismus
  • / Bismarckdenkmal
    Foto: Angelika Hergert, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Feldbergbahn
    Foto: Angelika Hergert, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Raimartihof
    Foto: Angelika Hergert, Hochschwarzwald Tourismus
  • / Einkehr in der St. Wilhelmer Hütte
    Foto: Angelika Hergert, Hochschwarzwald Tourismus
m 1600 1500 1400 1300 1200 1100 1000 10 8 6 4 2 km Naturfreundehaus Feldberg Haus der Natur Feldbergturm Raimartihof - Ferienhütten Feldsee

Premiumwanderweg mit herrlichen Ausblicken und idyllischen, schmalen Pfaden inmitten von geschützter Natur.

Difícil
12,5 km
5:00 hrs
502 m
502 m

 

Nachdem man die ersten Höhenmeter bis zum Feldbergturm gemeistert hat, erhält man bei gutem Wetter einen atemberaubenden Ausblick von der Zugspitze bist zum Mont Blanc. Auf der Wanderungen kommt man an vielen urigen Almhütten, wie der St. Wilhelmer Hütte, der Zastler Hütter und der Baldenweger Hütte vorbei. Schmale Pfade und kleine Brücken führen zum schön gelegenen Raimartihof, den es schon über 300 Jahre gibt. Abschließend kann am idyllisch gelegenen Feldsee tief durchgeatmet werden bevor es zum Ausgangspunkt, dem Haus der Natur, zurückgeht.

„Augen auf“ heißt es auf den Hochschwarzwälder Premiumwanderwegen. Denn auf jedem Weg ist eine Stempelstelle in Form einer Kuckucksuhr zu finden. Diese bieten die Möglichkeit, die Wanderungen per Stempel im Hochschwarzwälder Wanderpass zu dokumentieren. Weitere Informationen finden sie unter https://www.hochschwarzwald.de/Wandern/wanderpass

 

 

 

Ruta premiada con el sello de senderismo alemán "Deutsches Wandersiegel"
Dificultad
Difícil
Técnica
Condición Física
Experiencia
Paisaje
Punto más alto
1487 m
Punto más bajo
1106 m
Mejor época del año
ene.
feb.
mar.
abr.
may.
jun.
jul.
ago.
sept.
oct.
nov.
dic.

Equipamiento

Wir empfehlen festes Schuhwerk!

Consejos, recomendaciones y enlaces

Lachkrämpfe statt Wadenkrämpfe – der Bergführer "to go" für den höchsten Berg im Schwarzwald. Lassen Sie sich von der HosentaschenRanger App mit amüsanten und informativen Videobotschaften vom Feldberg-Ranger Achim Laber begleiten!

www.naturpark-suedschwarzwald.de 

 

Inicio

Parkhaus am Haus der Natur, Dr. Pilet-Spur 2, 79868 Feldberg (1276 m)
Coordenadas:
Geográfico
47.860555, 8.035868
UTM
32T 427886 5301251

Indicaciones paso a paso

Wir beginnen unsere Tour in Feldberg-Ort hinter dem Haus der Natur und es geht gleich "knackig" bergauf in Richtung Panoramaweg. Sobald wir die ersten Höhenmeter überwunden haben, werden wir bei guter Witterung mit einer atemberaubenden Fernsicht auf die Vogesen im Westen und die Schweizer Alpen im Süden für die Aufstiegsmühe belohnt.

Nach dem Aufstieg zum Bismarckdenkmal kommen wir an der Bergstation der Feldbergbahn auf 1.450 m an. Vorbei am Feldbergturm geht es durch den Grüblesattel zum Feldberg-Gipfel auf 1.493 m. Danach wagen wir den Abstieg zur St. Wilhelmer Hütte (Alternativroute über die Todtnauer Hütte), Zastler Hütte und zur Baldenweger Hütte, in denen wir eine Vesperpause einlegen können.

Hier beginnt der eigentliche Steig - schmale Pfade, kleine Brücken und ein hochabenteuerliches Naturerlebnis!

Der Weg führt uns weiter zum idyllisch gelegenen, 300 Jahre alten Raimartihof, der uns in seinen heimeligen Vesperstuben mit allerlei heimischen Köstlichkeiten verwöhnt. Danach wandern wir zwischen den 300 m steil aufragenden Hängen des Feldbergs und dem Ufer des ruheausstrahlenden Feldsees (Karsee) in Richtung Bannwald. Der Aufstieg führt uns über den Karl-Egon-Weg wieder zurück zum Haus der Natur.

Alerta


Toda la información sobre las zonas protegidas

Transporte público

 Von Freiburg:
Mit der Bahn 727/728 nach Tititisee, Bus 7300 von Titisee nach Todtnau/Zell im Wiesental, Ausstieg Feldberger Hof

Von Donaueschingen:
Mit der Bahn 727 nach Titisee, Bus 7300 nach Todtnau/Zell im Wiesental, Ausstieg Feldberger Hof

Von Lörrach:
Mit der Bahn SBB8734 nach Zell (Wiesental), Bus 7300 Richtung Titisee, Ausstieg Feldberger Hof

 

Cómo llegar

Von Freiburg:
B31 Richtung Hinterzarten/Titisee-Neustadt, Abfahrt auf B500 in Richtung Basel/Feldberg/Waldshut nehmen,
Ausfahrt Haus der Natur/Feldbergbahn/Seebuck

Von Donaueschingen:
B31 Richtung Titisee-Neustadt, Abfahrt auf B500 in Richtung Basel/Feldberg/Waldshut nehmen,
Ausfahrt Haus der Natur/Feldbergbahn/Seebuck

Von Lörrach:
B 317 Richtung Feldberg bis Ausfahrt Haus der Natur/Feldbergbahn/Seebuck

Estacionamiento

Parkhaus Feldberg/Seebuck

Llegar en tren, en coche, a pie o en bicicleta

Rutas similares en los alrededores

 Estas sugerencias fueron creadas de forma automática.

Preguntas y respuestas

Haz la primera pregunta

¿Tienes preguntas acerca de este contenido? Entonces haz tu pregunta aquí.


Evaluaciones

4,6
(43)
Chris Schäper
01.10.2019 · Community
Dienstag, 1. Oktober 2019 06:54:25
Foto: Chris Schäper, Community
Ralf Bittner 
26.08.2019 · Community
Foto: Ralf Bittner, Community
Robert Mühlbauer
17.08.2019 · Community
Insgesamt schöne Tour, der Weg hoch zum Feldberg ist eher eintönig, einzig das Panorama ist super. Leider hatten wir am Gipfel Nebel und Regen. Sind dann in der St. Wilhelmer Hütte eingekehrt und haben soeben noch einen Platz gefunden. zwei Tische waren reserviert, ist m.E. ein Unding. Der Wanderweg weiter um den Feldberg rum und dann Richtung Ausgangspunkt entschädigt wieder, herrliche Wege und wunderschöne Aussichten, teils anspruchsvolle Auf- und Abstiege. Wir haben incl. Pause 4 h benötigt.
Mostrar más
Hecho el 15.08.2019
Más evaluaciones

Fotos de otros

+ 42

Evaluación
Dificultad
Difícil
Distancia
12,5 km
Duración
5:00 hrs
Ascenso
502 m
Descenso
502 m
Circuito Lindas vistas Sitio para beber o comer en ruta Ascención a la cumbre

Estadística

: hrs.
 km
 m
 m
Punto más alto
 m
Punto más bajo
 m
Mostrar perfil de elevación Ocultar perfil de elevación
Desliza las flechas para cambiar el rango de visualización.