Communauté
Sélectionner une langue
Wandern im Gastlichen Kinzigtal

Commentaire

Übers Rosers Häldele zur Biereck

Détails
Image de profil de Benjamin Klar
Benjamin Klar
29.08.2022 · Communauté
Jede Menge Asphalt unter den Füssen, dazu eine nicht unerhebliche Menge Schotter in nicht wirklich vernünftig eingebauter Art und Weise (ja ja, es sind Forstwege, ich weiß. Das qualifiziert aber deshalb nicht gleich jeden Weg als Wanderweg.).... Zwischendurch fehlen an verschiedenen Stellen die Rauten, die den Richtungen der Wegweiser-Standorten nach aber da sein sollten (Stichwort "Einstiegsmarkierung"). Mit Glück findet man auf manchem Stück zwischendrin dann mal wieder eine (gelbe) Raute. Das Interessanteste ist dann aber der eigentlich wirklich schöne Platz am Rosers Häldele. Nur wie kommt man da hin? Okay, von einer Seite, dem gpx-Track folgend, hat man eine Möglichkeit, die Weide zu öffnen und auf der schön gestalteten Bank Platz zu nehmen und auszuruhen. Allerdings geht es - dem Track folgend - dann nicht mehr weiter. Ob es dem Bauer zu leid war, weiß ich nicht, aber es gibt hier mehrere E-Zäune hintereinander, die in Gehrichtung eben nicht zu öffnen sind und an denen auf "Privatweg" oder "Durchgang verboten" hingewiesen wird. (Wir reden hier von drei, vier Metern - raus auf die Straße.) Also wieder zurück und irgendwo drumherum einen weiteren Weg suchen. In diesem Eck müsste also der Track angepasst werden! Streckenlänge dürfte dann wohl auch nicht mehr stimmen. Übers neue Gasthaus auf der Biereck kann ich wenig sagen, hätte aber zur Erquickung durchaus beigetragen. Gut, es waren (lt. Website des Betreibers) Probetage für Küche und Co., der Laden also geöffnet. Wenn man dann aber freundlich und gut gelaunt eintritt und noch vor der Frage nach etwas trink-, vielleicht auch essbarem zunächst mal entsetzt gemustert wird - dann, ja dann lassen wir das eben. Gerne kommen wir mal wieder, wenn der Laden läuft und sich die Angestellten auf "Arbeit" eingerichtet haben. Ist zwar ärgerlich, hat dann aber mit der Runde nix zu tun. Im weiteren Verlauf, nach der Biereck, passt der Track an zwei, drei Stellen auch nicht mehr so ganz. Aber mit ums Eck denken klappt's. ;) Der Abstieg nach dem eingesparten Fort Knox (wer dort war, weiß was ich meine) ist an manchen Stellen - Dank Schotter - auch wieder mehr sub- als optimal und trägt durch wegrutschen auch nicht zur Erheiterung bei... Insgesamt eine -leider- nicht ganz so tolle Tour. Gut gemeint ist nicht immer gut gemacht. Allein schon in Bezug auf die Untergründe. Asphalt in der Menge brauchts nicht wirklich.... Tipp: Hinterm Rathaus bzw. dortigen Parkplatz Richtung alte Mühle gehen. Am dortigen Bach kann man prima auf Steinen sitzen und die Füße abkühlen - oder auch "Natur-Kneippen". Dann aber aufpassen....
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 18.08.2022

Photo de profil
Médias
Choisir vidéo(s)

Récemment ajoutées

Quel est votre commentaire ?