Communauté
Sélectionner une langue
Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé Étape 1

Mittelweg Etappe 1

· 1 commentaire · Randonnée · Nordschwarzwald
Ce contenu est proposé par
Nördlicher Schwarzwald Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Goldene Pforte Pforzheim.
    Goldene Pforte Pforzheim.
    Crédit photo : Jochen Ihle, CC BY-SA, Tourenplaner SCHWEIZ
m 700 600 500 400 300 200 100 20 15 10 5 km
Von der Goldstadt Pforzheim geht es vom Nagoldtal nach Bad Wildbad, einem bedeutenden Kurort im Enztal. Wegzeichen ist die rote Raute auf weißem Grund mit weißem Mittelstrich.
Moyen
Distance 24,7 km
7:00 h.
708 m
539 m
696 m
250 m

Die Etappe beginnt in der Schmuck- und Goldstadt Pforzheim am Zusammenfluss von Nagold, Enz und Würm. Von Dillweißenstein wandern wir vorbei am Herrmannsee und dem angeschlossenen Wildgehege hinauf zur Hochebene nach Büchenbronn. Vom Büchenbronner Aussichtsturm, deren Besteigung ein Mindestmaß an Schwindelfreiheit voraussetzt, haben wir eine beeindruckende Rundumsicht.  

Die Besiedlung des Nordschwarzwalds ist eng mit der Holzwirtschaft verbunden. Die Orte Engelsbrand und Langenbrand, die wir passieren,  sind als Rodungsinseln durch planmäßiges Abholzen von Waldgebieten entstanden. Wir machen hier Bekanntschaft mit der Siedlungsform des Waldhufendorfs, gekennzeichnet durch regelmäßige Grundrisse der Gehöfte (Hufen). Vorbei an der Charlottenhöhe, einer früheren Volksheilstätte für Tuberkulosekranke steigen wir nach Calmbach im Enztal hinab. Von Calmbach geht es enzaufwärts nach Bad Wildbad, einem seit dem 15.Jahrhundert bedeutenden Badeort mit Vital Therme und Palais Therme.

Note de l'auteur

Wer schon am Vortag anreisen kann, hat genügend Zeit für einen Besuch des Schmuck- und Uhrenmuseums oder des Kunstpanoramas im Gasometer in Pforzheim.
Image de profil de Sascha Hotz
Auteur
Sascha Hotz
Mise à jour: 05.09.2022
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
696 m
Point le plus bas
250 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Type de chemin

Afficher le profil altimétrique

Conseils et recommandations supplémentaires

Wirtschaft und Stadtmarketing Pforzheim, Tourist-Information

Schloßberg 15-17
75175 Pforzheim
Tel.: +49 (0) 72 31 / 393700
Fax: +49 (0) 72 31 / 393707
tourist-info@ws-pforzheim.de
www.pforzheim.de

Départ

Kupferhammer, Pforzheim (253 m)
Coordonnées :
DD
48.889758, 8.702535
DMS
48°53'23.1"N 8°42'09.1"E
UTM
32U 478194 5415243
w3w 
///progressif.stucage.inclus
Voir sur la carte

Arrivée

Bad Wildbad

Itinéraire

Der Startpunkt des Mittelwegs ist wie bei den beiden anderen Fernwanderwegen das Gasthaus Kupferhammer am südlichen Stadtrand von Pforzheim. Wer mit dem Zug anreist, kann den Gasthof vom Bahnhof Pforzheim mit dem Stadtbus oder zu Fuß in etwa einer halben Stunde erreichen. Der Fußweg nach Kupferhammer ist mit den Markierungen des Schwarzwaldvereins und der Stadt Pforzheim gut zu finden. Dazu folgen wir am Bahnhofsausgang der Markierung des Mittelwegs an der Ampel, gehen die Schloßbergstraße bergab und biegen kurz darauf halbrechts in die Fußgängerzone ab. Wir folgen den Wegweisern Richtung Kupferhammer und passieren am Eingang des Stadtparks das Schmuckmuseum.

Am großen Wegweiser Pforzheim/Kupferhammer, dem Ausgangspunkt der drei Höhenwege, gehen wir zunächst gemeinsam mit dem Westweg den Waldweg hinauf, passieren den Gedenkstein zur Erinnerung an den Heimatdichter Ludwig Auerbach und halten uns Richtung Hoheneck. Am Wegpunkt Hoheneck wird an die Überreste einer Höhenburg aus dem 13.Jh erinnert. Wir überqueren die Huchenfelder Straße. Der Westweg biegt rechts ab, wir gehen links weiter und erreichen Dillweißenstein. Beim Freibad biegen wir links ab und überqueren die Nagold auf historischer Bogenbrücke. Über die Wegpunkte Weißenstein und Schlossberg geht es bergauf, bis wir den Wegpunkt Büchenbronn in der Ortsmitte erreichen.

Vorbei am Wegpunkt Herrmannsee mit Ausflugslokal und Wildgehege geht der Weg im Wald weiter über den Wegpunkt Eichberg zur Büchenbronner Höhe, auf der ein Aussichtsturm bei guter Sicht einen prächtigen Rundblick bietet. Von dort wandern wandern wir weiter nach Engelsbrand zum Wegpunkt Engelsbrand/Rathaus und erreichen über die Wegpunkte Engelsbrand/Brennermiß, Glasbrunnen, Zwei Buchen, Salmbacher Kirchweg, Langenbrand/Brückenäcker schließlich Langenbrand und den Wegpunkt Langenbrand/Ortsmitte. Langenbrand bietet sich mit zahlreichen Einkehrmöglichkeiten für eine Rast an.

Der Weg geht weiter über den Wegpunkt Langenbrand/Campingplatz. Am Wegpunkt Langenbrand/Eberhards-Ruhe biegen wir rechts ab und folgen dem Mittelweg über die Wegpunkte Kübeleswiesen, Roßgrund, Hüttwald, Spiegelseichen bis zur Charlottenhöhe. Nun geht es talabwärts über die Wegpunkte Dittenbrunnen (Abzweig zum SWV-Wanderheim Calmbach), Calmbach/Lindenplatz nach Calmbach. Am Wegpunkt Calmbach/Enge Brücke überqueren wir die Kleine Enz, gehen am Wegpunkt Löffelbusch bergauf weiter und folgen dem Weg über den Wegpunkt Konradsrain hinein nach Bad Wildbad, wo die heutige Etappe am Bahnhof endet.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès en transports publics

Pforzheim ist Haltepunkt der Deutschen Bahn auf der Verbindung von Karlsruhe nach Stuttgart.

IC-Bahnhof mit Anschlüssen in das Enz- und Ngaoldtal.

S'y rendre

Von Karlsruhe kommend die A8 bei Pforzheim-West verlassen und über die B10, B294, B463 Richtung Bad Liebenzell zum Gasthof Kupferhammer fahren. Von Stuttgart kommend die A8 bei Pforzheim-Ost verlassen und über die B294, B463 Richtung Bad Liebenzell zum Gasthof Kupferhammer fahren.

Se garer

Beim Gasthof Kupferhammer stehen am Wochenende nur begrenzt Parkplätze zur Verfügung.

Coordonnées

DD
48.889758, 8.702535
DMS
48°53'23.1"N 8°42'09.1"E
UTM
32U 478194 5415243
w3w 
///progressif.stucage.inclus
S'y rendre en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

Wer sich für Kultur und Natur entlang des Mittelwegs und der beiden anderen Schwarzwälder Höhenwege interessiert, dem sei das Buch von Peter Gürth: Die Schwarzwälder Höhenwege zu empfehlen. Stuttgart (Silberburg) 2011. ISBN 978-3-8425-1137-8

S'équiper

Feste Wanderschuhe; Wanderstöcke sind hilfreich, Kartenmaterial, Verpflegung

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

2,0
(1)
Heike Gehrung 
06.08.2018 · Communauté
Weg geht durch einige Dörfer die wie ausgestorben scheinen. Teilweise schlechter Weg und keine wirkliche Aussicht.
Afficher plus
Hotel Valsano in Bad Wildbad
Crédit photo : Heike Gehrung, Community
Wegstein
Crédit photo : Heike Gehrung, Community
Kurpark Bad Wildbad
Crédit photo : Heike Gehrung, Community

Photos de la communauté


Commentaires
Difficulté
Moyen
Distance
24,7 km
Durée
7:00 h.
Dénivelé positif
708 m
Dénivelé négatif
539 m
Point le plus élevé
696 m
Point le plus bas
250 m
Accès en transports publics Aller-retour

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser