Communauté
Sélectionner une langue
Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Randonnée Parcours recommandé

Waldpfad Groppertal (Premiumweg)

· 26 commentaires · Randonnée · Südschwarzwald
Ce contenu est proposé par
Schwarzwaldverein Radolfzell Partenaire certifié 
  • Perfekt markiert : der Waldpfad Groppertal
    Perfekt markiert : der Waldpfad Groppertal
    Crédit photo : Walter Biselli, CC BY-SA, Schwarzwaldverein Radolfzell
m 850 800 750 700 10 8 6 4 2 km Wildgehege Salvest Gasthaus Breitbrunnen Römerweg Uhustein
Die leichte Rundwanderung um das liebliche Tal der oberen Brigach führt zu den schönsten Stellen im Villinger Stadtwald.
Facile
Distance 11,4 km
3:00 h.
200 m
200 m
842 m
724 m

Die Rundtour im WanderParadies Schwarzwald startet im Westen von Villingen-Schwenningen. Auf schattigen und idyllischen Waldwegen treffen wir im Villinger Germanswald beim Uhustein auf Spuren des Bergbaus im Groppertal - so heißt hier das Brigachtal unterhalb der Gropperhöfe. Vermutlich wurden zwischen 1803 und 1815 einzelne Stollen in den Granit getrieben um Brauneisenstein abzubauen. Im Tal ist von der Straße her noch das Mundloch eines ehemaligen Bergwerksstollens zugänglich. Eine Aussichtsplattform auf dem bis 20 m hohen Felsen ist ringsum mit einem Geländer gesichert. Geologisch interessant ist auch der Groppertal-Steinbruch, den man als Fenster der Erdgeschichte ansehen kann. In ihm lässt sich der Aufbau des Schwarzwald-Gebirges studieren.

Vom ehem. Gasthof Forelle im Brigachtal führt der Genießerpfad zum Gasthaus Breitbrunnen auf der gegenüberliegenden Hochfläche. Für Familienausflüge ist das Wildgehege Salvest mit Waldrast- und spielplatz besonders attraktiv.

Weitere Details im "Wanderservice Schwarzwald" des Schwarzwaldvereins: 
www.wanderservice-schwarzwald.de/r/10743734

Note de l'auteur

Die leichte Wanderung verläuft zumeist auf schattigen Wegen und eignet sich daher besonders an heißen Sommertagen.
Image de profil de Walter Biselli
Auteur
Walter Biselli
Mise à jour: 21.12.2021
"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
Facile
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
842 m
Point le plus bas
724 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Type de chemin

Asphalte 5,15%Gravier 11,67%Chemin 40,12%Sentier 43,04%
Asphalte
0,6 km
Gravier
1,3 km
Chemin
4,6 km
Sentier
4,9 km
Afficher le profil altimétrique

Lieux où se restaurer

Gasthaus Breitbrunnen

Consignes de sécurité

Die Wanderwege können nach starken Regenfällen rutschig sein und sind für Kinderwagen nur bedingt geeignet.

Conseils et recommandations supplémentaires

Gasthaus Breitbrunnen, Tel. 07721 9981694, www.gasthaus-breitbrunnen.de

 

Dies ist keine offizielle Tourenbeschreibung des Wegebetreibers, vielmehr der rein private Wandervorschlag des Autors. Für die Aktualität der Informationen kann daher keine Gewähr übernommen werden.

 

 

 

Départ

Wanderparkplatz Tannenhöhe (750 m)
Coordonnées :
DD
48.070032, 8.428446
DMS
48°04'12.1"N 8°25'42.4"E
UTM
32U 457422 5324242
w3w 
///jacasser.surajouter.disqualifier
Voir sur la carte

Arrivée

Wanderparkplatz Tannenhöhe

Itinéraire

Wer mit dem Linienbus angereist ist, geht wenige Meter die Obere Waldstraße am Waldrand entlang weiter zum Wegweiserstandort „Tannenhöhe. Gegenüber befindet sich der Wanderparkplatz.

Zusammen mit dem Ostweg verläuft ab hier der Premiumwanderweg als schmaler Waldpfad. „Am Armbad“ teilt sich der Rundweg. Wir gehen geradeaus weiter Richtung „Forelle (4,0 km)“.zum Armbad-Brunnen (kein Trinkwasser). Nach einem zweiten hölzernen Brunnen fallen links Granitblöcke mit typischer Wollsackverwitterung auf. Sie gehören zum „Uhustein“, von dem wir – durch ein Geländer gesichert – ins Groppertal hinab blicken. Wagemutige können rechts davon zwischen den Gräben ins Tal hinab kraxeln, um den Felsen in seiner gesamten Formation zu sehen und die wenigen noch erhaltenen Stolleneingänge zu erkunden. Haken in den Wänden lassen erkennen, dass der Uhustein auch für Kletterübungen verwendet wurde.

Beim folgenden Brunnen muss man die „Wassertretstelle“ mitunter wörtlich nehmen. Selbst der Wanderweg kann hier feucht sein! Am Wegweiser „Meleck“ trennen wir uns vom Ostweg, der hier rechts abzweigt. Wenig später überqueren wir einen kleinen Bach auf dem eigens für den Genießerpfad angelegten Steg, der direkt zum ehem. Gasthof Forelle führt. Vor dem Steinbruch geht es anschließend links ab über die Gleise der Schwarzwaldbahn und wieder links weiter in Richtung der nächsten Wirtschaft „Breitbrunnen (1,4 km)“. Nach der Rechtskurve lassen wir den Asphalt beim Gründle hinter uns und steigen links auf einem schmalen Pfad zum Langmooswald hinauf. In diesem weist die Wegmarkierung nach rechts. Auf einer großen Lichtung sehen wir bereits das Gasthaus Breitbrunnen.

Nach der Einkehr auf halber Wegstrecke weist der Genießerpfad zum „Gropperhof (1,4 km)“ und taucht gleich wieder in den Wald ein. Unterwegs haben wir am Waldrand schöne Ausblicke auf die Gropperhöfe über dem Groppertal. Darüber sind die Gipfel der Südwestalb zu erkennen: Dreifaltigkeitsberg, Klippeneck und Lemberg. Noch vor dem Aussiedlerhof knickt der Pfad nach rechts auf den breiten Salvestweg ab, der direkt zum Wildgehege Salvest führt. In der großen Lichtung am Waldrand lädt ein Grillplatz zur Rast ein. Nur 200 m entfernt ist die Ruine Kirnegg.

Gemeinsam mit dem „Schwarzwald – Jura – Bodensee“-Weg wandern wir auf dem sog. „Römerweg“ weiter zum Ganter-Denkmal. Unterwegs erfahren wir, dass nicht die Römer den Karrenweg angelegt haben. Er ist vielmehr ein mittelalterlicher Verbindungsweg zwischen Villingen und St. Georgen. Das Ganterdenkmal erinnert an Oberförster Hubert Ganter. Er sorgte schon vor 125 Jahren dafür, dass Wanderer auf neu angelegten Wegen die Schönheiten des Villinger Stadtwaldes genießen konnten. Oberhalb des Weges stand auf dem Felssporn „Kapf“ eine hallstattzeitliche Wehranlage.

Im Brigachtal kündet der asphaltierte Weg das nahe Ende der Rundwanderung an. Bei der Einmündung der Kirnach in die Brigach überqueren wir diese zum ehemaligen Kirnacher Bahnhöfle hin. Bis zum Ausgangspunkt Tannenhöhe sind es nur noch 0,8 km.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès en transports publics

Hinfahrt zum Bahnhof VS-Villingen und weiter mit Bus 6 zur Haltestelle Villingen Tannenhöhe, Villingen-Schwenningen (Achtung: am Wochenende evtl. Rufbus, mind. 30 Min. voranmelden unter Telefon 07721/828282).

Rückfahrtmöglichkeit mit Bus 61 ab Haltestelle Kirnach Groppertal Abzw., Villingen-Schwenningen (evtl. Rufbus!)

Fahrplanauskunft:

Verkehrsverbund Schwarzwald-Baar: www.v-s-b.de

Deutsche Bahn AG: www.reiseauskunft.bahn.de

S'y rendre

Auf B33 nach Villingen; Ausfahrt Richtung Villingen-Außenring ; über Berliner Str. , Lahrer Str., Am Krebsgraben zu Obere Waldstraße 59, 78048 VS-Villingen

Se garer

Wanderparkplatz Tannenhöhe, Obere Waldstraße 59, 78048 VS-Villingen (UTM 457370 5324265)

Coordonnées

DD
48.070032, 8.428446
DMS
48°04'12.1"N 8°25'42.4"E
UTM
32U 457422 5324242
w3w 
///jacasser.surajouter.disqualifier
Voir sur la carte
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

Wanderkarte des Schwarzwaldvereins und des Schwäbischen Albvereins im Maßstab 1:25.000 (Neue Serie):

W249 Villingen-Schwenningen (Baar, Rottweil, Schramberg) ISBN 978-3-86398-475-5

erhältlich im Buchhandel, der Touristinfo sowie der Hauptgeschäftsstelle des Schwarzwaldvereins in Freiburg www.schwarzwaldverein.de  E-Mail: verkauf@schwarzwaldverein.de (Sonderpreis für Mitglieder!)

S'équiper

Feste Wanderschuhe, ausreichende Getränke und Verpflegung für unterwegs. Es gibt eine  Einkehrmöglichkeit: das Gasthaus Breitbrunnen hat wieder geöffnet!

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

4,5
(26)
Martin De la Roij
01.01.2022 · Communauté
Diese Wanderung ist eine sehr gut ausgeschilderte Wanderung, sehr empfehlenswert mit schöne Passagen und gut zu laufen in jede Jahreszeit
Afficher plus
zaterdag 1 januari 2022 18:19:05
Crédit photo : Martin De la Roij, Community
Sonja Stuber
12.11.2021 · Communauté
Immer wieder gerne. Die Tour ist perfekt ausgeschildert und leicht zu gehen. Meist auf schmalen Wurzelpfaden durch Moosbewachsen Wald. Wir haben heute den schönen Novembermittag genutzt um die Tour mal wieder zu machen. 👍🏻 Ich fand auch die Himmelsliegen mit den Sprüchen echt toll, ist mal was anderes.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 12.11.2021
Crédit photo : Sonja Stuber, Communauté
Crédit photo : Sonja Stuber, Communauté
Crédit photo : Sonja Stuber, Communauté
Crédit photo : Sonja Stuber, Communauté
Crédit photo : Sonja Stuber, Communauté
Crédit photo : Sonja Stuber, Communauté
Crédit photo : Sonja Stuber, Communauté
Manuela Zehnle-Groß
14.09.2021 · Communauté
Schöner Rundweg mit tollen Ausblicken. Mein Hund war auch begeistert
Afficher plus
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 31

Commentaires
Difficulté
Facile
Distance
11,4 km
Durée
3:00 h.
Dénivelé positif
200 m
Dénivelé négatif
200 m
Point le plus élevé
842 m
Point le plus bas
724 m
Accès en transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de restauration À faire en famille Patrimoine culturel / historique Géologie

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
  • 30 Points d’intérêt
  • 30 Points d’intérêt
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser