Communauté
Sélectionner une langue
Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Sentier à thème Parcours recommandé

Gutacher Malerwanderweg

Sentier à thème · La Forêt-Noire
Ce contenu est proposé par
Schwarzwald Tourismus Kinzigtal e.V. Partenaire certifié 
m 400 350 300 4 3 2 1 km Kunstmuseum Hasemann-Liebich Kriegerdenkmal Gutach Kunstmuseum Hasemann-Liebich Hütte (H) Kriegerdenkmal Gutach Park mit allen Sinnen Reiten in Gutach

Die Gutacher Malerkolonie

Die Schwarzwaldmaler Wilhelm Hasemann (ab 1880) und Curt Liebich (ab 1891, endgültig ab 1896) erwählten Gutach zum Wohn- und Wirkungsort und gründeten damit de facto die Gutacher Malerkolonie. Beide Künstler haben den Schwarzwald als Kulturlandschaft in der Malerkunst entscheidend mitgeprägt. Über 200 Künstler aus nah und fern kamen für kurze oder längere Aufenthalte nach Gutach und machten die hiesigen Tracht mit dem Bollenhut, die markanten Bauernhöfe und die schönen Landschaften als Symbol des Schwarzwalds weltbekannt

Facile
Distance 4,7 km
1:18 h.
56 m
56 m
335 m
280 m

In 14 bebilderten Tafeln werden wichtige Aspekte der örtlichen Geschichte, der hiesigen Traditionen oder der Gutacher Malerkolonie angesprochen. Start ist am Kunstmuseum Hasemann-Liebich, Ende am Kriegerdenkmal.

Vom Oberbauernhof aus wird ein Abstecher als Alternative über den Farrenkopf angeboten, die nur für gute Wanderer gedacht ist (zusätzlich 2 Stunden und 600 Höhenmeter).

Image de profil de Werner Hillmann
Auteur
Werner Hillmann 
Mise à jour : 11.09.2021
Difficulté
Facile
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
335 m
Point le plus bas
280 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Type de chemin

Asphalte 51,57%Chemin de terre 1,89%Chemin 24,94%Sentier 7,38%Route 4,12%Inconnu 10,08%
Asphalte
2,4 km
Chemin de terre
0,1 km
Chemin
1,2 km
Sentier
0,4 km
Route
0,2 km
Inconnu
0,5 km
Afficher le profil altimétrique

Conseils et recommandations supplémentaires

Tourist-Information Gutach

Hauptstraße 38,

77793 Gutach (Schwarzwaldbahn)

Tel. 07833/9388-50

Fax 07833/9388-11

Email: tourist-info@gutach-schwarzwald.de

Départ

Kunstmuseum Hasemann-Liebich (291 m)
Coordonnées :
DD
48.248751, 8.212386
DMS
48°14'55.5"N 8°12'44.6"E
UTM
32U 441530 5344248
w3w 
///pédalant.plagiste.fabulatrice

Arrivée

Kunstmuseum Hasemann-Liebich

Itinéraire

Start der leichten Tour, die auch mit Kinderwagen zu bewältigen ist, ist das Museum Hasemann-Liebich in Dorfmitte hinter der Brücke über die Gutach gelegen.  Die erste Tafel beschreibt die Entsstehung der Gutacher Malerkolonie und führt nach wenigen Metern zur  Tafel am ehemaligen Hotel Linde. Zunächst auf geteerter Straße weichen wir nun auf den Gutacher Obstlehrpfad aus, dessen Schild über die Entstehung Gutachs berichtet. Am herrlich gelegenen Rommelehof beschreibt die Tafel den Hofbesitz und das Anerbrecht der Gutacher Schwarzwaldhöfe.  Unter der  Schwarzwaldbahn führt der Weg nun direkt nach links und führt auf einem Wiesenpfad an der Schwarzwaldbahn entlang wieder in Richtung Obstlehrpfad. Von dort führt die Strecke über die Gutach und die B 33.  Dort steht man vor dem Gasthaus Löwen mit der Infotafel.  Talabwärts, nach einem kurzen Stück erreicht man den traditionsreichen Bachbauerhhof, dessen Schild die Geschichte der Schwarzwaldbahn erläutert. Zurück am Gasthaus Löwen geht der Wegweiser zum Liebichhaus an der Hauptstraße und wenige Meter wieder zurück zum Hasemannhaus, in dem er viele Jahre wirkte. Am Oberbauernhof besteht nun die Möglichkeit, den Talweg zu verlassen und eine Schleife auf den Farrenkopf zu unternehmen, auf dem die Hasemann-Hütte steht. Ca. 600 Höhenmeter und mind. 2 Stunden Zeit müssen hier eingeplant werden. Auch ist hier eine angepasste Wanderausrüstung zu empfehlen.  Wer jedoch weiter im Tal bleiben will, kann sich die Entstehung der Gemeinde Gutach auf der Tafel am Pavillon ansehen, wenige Meter weiter gibt es die Tafel mit Informationen zur Gutacher Tracht.  Am Feuerwehrhaus informiert die Tafel über das Gemeindehaus, welches zu seiner Zeit sehr innovativ. war sowie die Hasemann-Schule und die Liebich-Sporthalle. Der Steinades Hof war ein beliebtes Motiv der Gutacher Maler. Die letzte Tafel unseres Rundweges steht vor dem Kriegerehrenmal von Prof. Curt Liebich und weist den Weg zurück zum Museum.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Mit Bahn (Schwarzwaldbahn, OSB) bis zum Bahnhof Hausach oder Hornberg. Von dort mit Buslinie 7150 nach Gutach, Haltgestgelle Kirchstrasse

http://www.bus-bahn-fahrplan.de/

www.bahn.de ;

S'y rendre

über Bundesstraße 33

Se garer

Parkplatz Dorfmitte Gutach oder Parkplatz an der Liebich-Sporthalle

Coordonnées

DD
48.248751, 8.212386
DMS
48°14'55.5"N 8°12'44.6"E
UTM
32U 441530 5344248
w3w 
///pédalant.plagiste.fabulatrice
S'y rendre en train, en voiture ou en vélo

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

Partagez votre expérience !

Toutes les expériences sont bonnes à prendre et à partager. Nous comptons sur vous !


Photos de la communauté


Difficulté
Facile
Distance
4,7 km
Durée
1:18 h.
Dénivelé positif
56 m
Dénivelé négatif
56 m
Point le plus élevé
335 m
Point le plus bas
280 m
Itinéraire en boucle Point(s) de restauration À faire en famille Patrimoine culturel / historique

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
  • 13 Points d’intérêt
  • 13 Points d’intérêt
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser