Communauté
Sélectionner une langue
Planifier une randonnée Dupliquer le parcours
Sentiers plaisir Parcours recommandé

Genießerpfad - Alde Gott Panoramarunde (Premiumweg)

· 30 reviews · Sentiers plaisir · Forêt Noire
Ce contenu est proposé par
Sasbachwalden im Schwarzwald Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Durch die Reben
    / Durch die Reben
    Photo: Caterina Cancellieri, Sasbachwalden im Schwarzwald
  • / Im Frühling besonders schön!
    Photo: Caterina Cancellieri, Sasbachwalden im Schwarzwald
  • / Premiumwanderweg
    Photo: Caterina Cancellieri, Sasbachwalden im Schwarzwald
  • / Straubenhöf-Mühle
    Photo: Caterina Cancellieri, Sasbachwalden im Schwarzwald
  • / Die Alde Gott Panorama-Runde im Frühling
    Vidéo: Sasbachwalden im Schwarzwald
m 700 600 500 400 300 200 100 10 8 6 4 2 km Gaishöll-Wasserfälle Straubenhöfmühle Gaishöll-Wasserfälle Grieseneck Münsterblick
Auf unserer Panoramarunde einmal 360 Grad um das bezaubernde Blumen- und Weindorf Sasbachwalden tauchen Sie ein in die Welt einer wunderbaren Natur- und Kulturlandschaft am Rande des Schwarzwaldes. Weinberge, Wiesen, Wasserfälle und Wälder bieten eine genussreiche Abwechslung und eröffnet immer neue Panoramen, die erstaunen und faszinieren. Genießen Sie diese Wanderung mit den vielen Einkehrmöglichkeiten und einem Schwarzwälder Kirschwasser, am besten aus einem der Schnapsbrunnen entlang der Runde.
Moyen
Distance 10,5 km
4:30 h.
429 m
429 m
538 m
189 m

Für Genießer: die „Alde Gott Panoramarunde“

Weinberge und Obstbaumwiesen, Wasserfälle und Schnapsbrunnen – rund um Sasbachwalden führt ein zehn Kilometer langer Genießerpfad durch das Auf und Ab des Schwarzwälder Weindorfes. Gleich zu Anfang geht’s bergauf. Die Schlucht der Gaishöll-Wasserfälle ist aber zugleich die schwierigste Herausforderung. 13 Brücken und 225 Stufen führen durch die knapp einen Kilometer lange wildromantische Schlucht. Danach warten schon die ersten Einkehrmöglichkeiten.

Der Premiumweg führt durch Kastanienwälder, Streuobstwiesen und Weinberge immer mit Blick auf das weiße Fachwerk im Dorfkern, die Winzergehöfte an den Hängen und auf die Rheinebene im Westen. Nach etwa fünf Kilometern wechselt beim Weingut Königsrain der Wanderweg auf die andere Talseite zur Klosterschänke Schelzberg.

Die Kulisse auf dem Rückweg durch die Weinlagen „Schelzberg“ und „Alde Gott“ bilden die Schwarzwaldberge, die hier fast 1000 Meter hoch bis zum Hornisgrindeturm ansteigen. Unterwegs können sich Wanderer auch an einem der legendären Schnapsbrunnen stärken. Gegen einen Obulus darf sich hier jeder frei bedienen: Obstler, Liköre und Edelbrände, Most und Saft stehen zur Selbstversorgung im frischen Quellwasser. Den Flyer zur „Alde Gott Panoramarunde“ gibt es bei der Tourist-Info Sasbachwalden.

Note de l'auteur

Es gibt einen schönen ausgeschilderten Zuweg zum Genießerpfad, der zentral am Kurhaus „Zum Alde Gott“ startet. Ein kurzer Anstieg durch Weinberge führt die Wanderer zur „Badischen Bank", von der aus der Gast einen ersten Panoramablick über Sasbachwalden erhält.
Machen Sie mal Halt an den anliegenden Schnapsbrunnen und genießen einen echten Schluck "Schwarzwald"

"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
538 m
Point le plus bas
189 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Pour se restaurer à proximité

Maier's Schnapsbrunnen an der Straubenhöf-Mühle
Wilderer Stube
Gasthaus Bischenberg
Restaurant zum Fäßlewirt

Conseils et recommandations supplémentaires

Restaurant Spinnerhof

Gasthaus Bischenberg

Gasthaus Wilderer Stube

Klostergut Schelzberg

Weingut Königsrain

Départ

Unterer Einstieg zu den Gaishöll-Wasserfällen (334 m)
Coordonnées:
DD
48.618933, 8.137144
DMS
48°37'08.2"N 8°08'13.7"E
UTM
32U 436408 5385455
w3w 
///engorger.financement.transfèrement

Arrivée

Unterer Einstieg zu den Gaishöll-Wasserfällen

Itinéraire

Mit den sagenumwobenen Gaishöll- Wasserfällen startet der Genießerpfad.

  • Auf 13 Brücken und 225 Stufen entlang der Wasserfälle kommen Sie auf den Hörchenberg/Bischenberg, wo die ersten Einkehrmöglichkeiten auf Sie warten.
  • Nach einer Stärkung geht es direkt zu einem weiteren Höhepunkt
  • einer Kornmühle aus dem 18. Jahrhundert. Nun kommt der nächste kleinere Anstieg durch Kastanienwälder, Streuobstwiesen und Weinberge.
    Entlang des alten Postweges und durch Hohlgassen hindurch faszinieren immer wieder die verschiedenen Eindrücke und Ausblicke auf den Ort, die Rheinebene und auf die Vogesen.
  • Etwa nach der Hälfte der Strecke eröffnet sich nun ein Weitblick auf den Schwarzwald und die Hornisgrinde.
  • Auf dem Weg liegt das Weingut Königsrain und kurz darauf folgt das Klostergut Schelzberg.
  • Nach getaner Pause geht es zum Ursprung des „Alde Gottes“. Ein Bildstöckle zeugt von der Sage des Alde Gottes, einen weiteren Panoramablick gibt es gratis dazu. Vorbei an weiteren Obstwiesen, alten Fachwerk-Bauernhäusern und Schnapsbrunnen gelangt man wieder zum Startpunkt der Gaishöll-Wasserfälle.
    Die 360 Grad sind geschafft und eine wunderbare Tour durch Natur- und Kulturlandschaften des Schwarzwaldes erlebt. Die Tour hat eine Länge von ca. 10 km und 3-5 Stunden verbringt man gerne auf diesem Weg.

    Es gibt einen schönen ausgeschilderten Zuweg zum Genießerpfad, der zentral am Kurhaus „Zum Alde Gott“ startet. Ein kurzer Anstieg durch Weinberge führt die Wanderer zur „Badischen Bank", von der aus der Gast einen ersten Panoramablick über Sasbachwalden erhält.

    So sahen es auch unsere Wandergäste T.S und B.L., die am 20.1.18 trotz schlechten Wetters sich auf den Weg machten: ...zu dem  Badner Bänkl. Von hier hat man prächtige Aussichten auf Sasbachwalden, die umgebenden Hügel und in die Rheinebene. Über Brücken, Stock und Stein erklommen wir die wildromantischen Gaishöll - Wasserfälle..".

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

ÖPNV: Buslinie 7123 Achern – Sasbachwalden,
Haltestelle Gaishölle, Hörchenberg oder Bischenberg.

Par la route

Für das Navi bitte als Adresse "Murberg" eingeben. Vor dem Einstieg in die Tour/Gaishöll-Wasserfälle ist auf der linken Seite ein Parkplatz. Der Einstieg befindet sich in einer scharfen Linkskurve.

Variante: Sie parken am Schwimmbadparkplatz. Navi "Talstraße 51" und laufen über den wunderschönen Zuweg zum Start der Panoramarunde

Se garer

Kostenfreie Parkplätze am Murberg "unterer Einstieg der Wasserfälle", alternativ kann auch kostenfrei am Parkplatz beim Schwimmbad/Kurhaus (Talstraße 51) geparkt werden.

Coordonnées

DD
48.618933, 8.137144
DMS
48°37'08.2"N 8°08'13.7"E
UTM
32U 436408 5385455
w3w 
///engorger.financement.transfèrement
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

  • Wanderkarte Ferienregion Sasbachwalden "Wander zwischen Wald und Reben" (1:20.000)
  • Wanderflyer Premiumweg Alde Gott Genießerpfad

S'équiper

Gutes und sicheres Schuhwerk

Équipement de base pour la marche et la randonnée

  • Chaussures de randonnée robustes, confortables et imperméables
  • Couches de vêtements contre l'humidité
  • Chaussettes de randonnée
  • Sac à dos (avec protection pour la pluie)
  • Protection contre le soleil, la pluie et le vent (chapeau, crème solaire, vestes et pantalons imperméables, coupe-vents)
  • Lunettes de soleil
  • Bâtons de randonnée
  • Beaucoup d'eau potable et de collations
  • Trousse de premiers secours
  • Kit Blister
  • Sac de bivouac ou de survie
  • Couverture de survie
  • Lampe frontale
  • Couteau de poche
  • Sifflet
  • Téléphone portable
  • Argent liquide
  • Équipement de navigation : carte et boussole
  • Détails des personnes à contacter en cas d'urgence
  • Pièce d'identité
  • Ces listes d'équipement ne sont pas exhaustives et servent uniquement de suggestion pour cette activité.
  • Pour votre sécurité, nous vous invitons à lire attentivement les instructions d'utilisation et d'entretien de votre équipement.
  • Veuillez vous assurer que l'équipement dont vous disposez est conforme à la réglementation en vigueur.

Questions / réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaires

4,5
(30)
Sophie M
29.10.2021 · Communauté
Eine super schöne Genusswanderung mit toll gestalteten Stationen. Es gibt viele verschiedene Einkehrmöglichkeiten, aber auch genug Bänke die zum Verweilen einladen. Der Weg ist abwechslungsreich, mal verläuft er durch den Wald, mal über die Weinberge auf Forststraßen, Trampelpfaden oder Asphaltstraßen. Man muss allerdings einige Male die Straße überqueren und der Verkehr ist oft zu hören. Das Highlight ist der Aufstieg über die Wasserfälle, hier wandert man über Stufen und Brücken am Wasser entlang. Ein Punkt Abzug da es meiner Meinung schönere (Wein-)Wanderwege gibt (z.B. Durbacher Weinpanorama).
Afficher plus
1
Photo: Sophie M, Community
2
Photo: Sophie M, Community
3
Photo: Sophie M, Community
Sonja Stuber
20.09.2021 · Communauté
Uns hat die Tour sehr gut gefallen vor allem die Wasserfälle waren echt super. Tolle Einkehrmöglickeiten gibt es auch. Die Tour ist sehr gut ausgeschildert.
Afficher plus
Montag, 20. September 2021, 21:30 Uhr
Photo: Sonja Stuber, Community
Montag, 20. September 2021, 21:31 Uhr
Photo: Sonja Stuber, Community
Montag, 20. September 2021, 21:31 Uhr
Photo: Sonja Stuber, Community
Montag, 20. September 2021, 21:31 Uhr
Photo: Sonja Stuber, Community
Montag, 20. September 2021, 21:31 Uhr
Photo: Sonja Stuber, Community
Montag, 20. September 2021, 21:32 Uhr
Photo: Sonja Stuber, Community
Isolde Harter
18.09.2021 · Communauté
sehr schöne Aussichtspunkte
Afficher plus
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

1
2
3
Montag, 20. September 2021, 21:30 Uhr
+ 59

Commentaires
Difficulté
Moyen
Distance
10,5 km
Durée
4:30 h.
Dénivelé positif
429 m
Dénivelé négatif
429 m
Point le plus élevé
538 m
Point le plus bas
189 m
Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration Intérêt géologique Climat sain Conseils pratiques

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : H
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser