Communauté
Sélectionner une langue
Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
Sentiers plaisirParcours recommandé

Premiumweg und Genießerpfad "Wolfsgrube" Neubulach

· 23 commentaires · Sentiers plaisir · Nordschwarzwald
Ce contenu est proposé par
Nördlicher Schwarzwald Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Die Aussicht vom Beilfelsen
    / Die Aussicht vom Beilfelsen
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • Wandern mitten durch den Wald
    / Wandern mitten durch den Wald
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Aufstieg am Beilfelsen
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Die Wölfe warten an der Wolfsgrube
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Wandern auf schmalen Pfaden
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Die Landschaft in Neubulach genießen
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Die Ruhe im Wald genießen
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Entspannen und die Sonne genießen
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Himmelsliege am Wasserturm
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Die Wolfsgrube - der Namensgeber der Tour
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Wandern auf Naturnahen Wegen
    Crédit photo : Nina Rentschler, Nördlicher Schwarzwald
  • / Hilf mit, dass unsere Natur so schön bleibt!
    Crédit photo : Vanessa Lotz, Nördlicher Schwarzwald
m 700 650 600 550 500 450 6 5 4 3 2 1 km Wasserturm Liebelsberg Erbenwald Rottannensteige Beilfelsen Wolfsgrube

Schmale Pfade in wunderschöner Natur mit herrlichen Aussichten, das erwartet den Wanderer. Auf dem Genießerpfad "Wolfsrunde" erleben Sie abwechslungsreiche Natur und Geschichte.

 

Moyen
Distance 6,9 km
3:00 h.
164 m
163 m
625 m
463 m
An den Abhängen der Teinach, idyllisch durch Laub- und Nadelwälder mit schönen Aussichten, verläuft die Rundtour Wolfsgrube. Namensgebend ist die rundgemauerte Wolfsgrube, die früher, mit Reisig bedeckt, als Fallgrube genutzt wurde. Heute gilt es, die Namensgeber rund um die Grube zu entdecken. Auf verwunschenen Pfaden gelangt der Wanderer zur Feenwiese, wo die Himmelsschaukel zum Verweilen und Träumen einlädt. Über den mächtigen, aus Buntsandstein bestehenden Beilfelsen, wandert man am Campingplatz Erbenwald vorbei zurück zum Ausgangspunkt.

Note de l'auteur

Nach dem steilen Aufstieg zum Beilfelsen nicht vergessen, noch einen Abstecher zum Aussichtspunkt zu machen. Eine Bank zum Genießen steht bereit.
Image de profil de Nina Rentschler
Auteur
Nina Rentschler
Mise à jour: 30.03.2022
"Chemin premium selon ""Deutsches Wandersiegel"""
Difficulté
Moyen
Technicité
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
625 m
Point le plus bas
463 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Consignes de sécurité

Die beste Wanderzeit ist von April bis Oktober, wobei der Aufstieg zum Beilfelsen das ganze Jahr über rutschig sein kann.

Départ

Parkplatz am Liebelsberger Friedhof (624 m)
Coordonnées :
DD
48.676387, 8.679275
DMS
48°40'35.0"N 8°40'45.4"E
UTM
32U 476389 5391531
w3w 
///aération.intercostal.cortical

Arrivée

Parkplatz am Liebelsberger Friedhof

Itinéraire

Der Start ist am Parkplatz zwischen dem Friedhof Liebelsberg und dem Wasserturm.

Die Portaltafel weist uns die Wegrichtung. Vorbei am Wasserreservoir führt uns der schmale Wiesenpfad direkt zum ersten Aussichtspunkt. Wir genießen den Blick in Richtung Liebelsberg und Oberhaugstett. Folgen dann weiter der Genießerpfad Beschilderung und wandern über Wiesen und Feldwege zum Waldrand. Dort entlang folgen wir dem Wegeverlauf und biegen rechts ab, auf einen kleinen Pfad in den Wald. Der Weg führt zur kleinen Aussichtsplattform mit Blick ins Teinachtal.

Nachdem der erste Anstieg bewältigt ist, finden wir am Wegesrand einen Gedenkstein. Weiter durch urige Wälder und verschlungenen Pfaden, gelangen wir zur Feenwiese. Die Himmelsschaukel lädt zum Verweilen und Träumen ein. Ausgeruht wandern wir weiter zum Aussichtspunkt, der einen wunderschönen Blick auf die Burg Zavelstein und ins Teinachtal freigibt.

Auf einem federweichen Pfad führt uns der Weg zur Wolfsgrube. Hier gilt es, die Namensgeber um die rundgemauerte Grube zu entdecken. An der Schutzhütte vorbei, wird der Aufstieg zum Beilfelsen in Angriff genommen. Der mächtige Buntsandsteinfelsen erhebt sich majestätisch über das Teinachtal. Oben angekommen werden wir mit einem fantastischen Ausblick über die Höhenzüge des Nordschwarzwaldes belohnt. Nun nimmt uns der Weg sanft mit nach oben und wir genießen die Ruhe und Stille, die uns der Wald bietet. Am Campingplatz Erbenwald vorbei, wandern wir zurück zum Ausgangspunkt.

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Accès par transports publics

Anreise mit der Bahn

Der Bahnhof Bad Teinach liegt  ca. 5 km außerhalb, an der Nagoldtalbahn (Kulturbahn) von Pforzheim nach Horb. Auf dieser Bahnstrecke verkehren im Halbstundentakt moderne Triebwagenzüge mit Anschluss an das InterRegio-Netz in Pforzheim und das ICE- und IC-Netz in Karlsruhe. Durch den Linienbusverkehr nach Neubulach und den Taxibetrieb (Tel. 0 70 53 / 9 69 60) ist eine gute Verbindung in alle Ortsteile gewährleistet. Ein Fahrkartenschalter am Bahnhof Bad Teinach besteht nicht. Der nächste Fahrkartenschalter befindet sich am Bahnhof Calw (Reisezentrum Calw, Bischofstraße 10 in 75365 Calw, Telefon 07051 2355, Servicezeiten Montag bis Freitag 08:00 bis 18:00 Uhr).

Auf der Homepage der Deutschen Bahn finden Sie aktuelle Reiseinformationen und Fahrplanauskünfte.

Auf der Homepage der elektronischen Fahrplanauskunft Baden-Württemberg finden Sie Bus- und Bahnverbindungen ind Verbindung mit dem öffentlichen Nahverkehr.

Ihr Gepäck reist am besten von Haus zu Haus mit dem KurierGepäck der Bahn. Ihr Koffer wird bei Ihnen in der Wohnung abgeholt und in Ihrem Urlaubsquartier abgegeben. Ihr Gepäck-Ticket kaufen Sie dort, wo Sie auch Ihren Fahrschein kaufen. Außerdem können Sie Ihren Koffer als PostGepäck bei der Post aufgeben.

Anreise mit dem Flugzeug

Der nächstgelegene Flughafen befindet sich in Stuttgart-Echterdingen (60 km). Weiterfahrt ins Teinachtal mit S-Bahn und Bus oder Taxi. Informationen zum Flughafen finden Sie auf der Homepage des Flughafens.

S'y rendre

Anreise mit dem Auto

Autobahn A 8 Karlsruhe-Stuttgart Ausfahrt Pforzheim-West, über B 294 bis Calmbach und B 296 bis Oberreichenbach, dann ausgeschildert (35 km) oder B 463 bis Bahnhof Bad Teinach (37 km).

Autobahn A 8, A 81 Autobahndreieck Leonberg, über B 295 bis Calw, dann ausgeschildert (35 km).

Autobahn A 81 Stuttgart-Bodensee Ausfahrt Gärtringen, in Richtung Calw die B 296. Bei Abfahrt Holzbronn links abbiegen und der K4302 folgen bis B463 zum Bahnof  Bad Teinach-Neubulach, dann ausgeschildert.

Se garer

Der Parkplatz am Liebelsberger Friedhof kann kostenfrei genutzt werden.

Coordonnées

DD
48.676387, 8.679275
DMS
48°40'35.0"N 8°40'45.4"E
UTM
32U 476389 5391531
w3w 
///aération.intercostal.cortical
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de cartes de l'auteur

  • KOMPASS Wanderkarte Bad Liebenzell, Bad Wildbad, ISBN: 978-3-99044-468-9, Verlagsnummer: WK 873, 1:25000
  • KOMPASS Wanderführer Schwarzwald Nord, Die schönsten Wanderungen zwischen Pforzheim, Freudenstadt und Baden-Baden, ISBN: 978-3-99044-041-4, Verlagsnummer: WF 5410, 1:50.000

S'équiper

Gutes und festes Schuhwerk ist ratsam.

Questions / Réponses

Question de Petra Reichert · 16.10.2020 · Communauté
Gibt es unterwegs Einkehrmöglichkeiten?
Afficher plus
Réponse de Sebastian Höfinger · 16.10.2020 · Communauté
nein, leider nicht. Aber es gibt 2-3 schöne Plätze zum Verweilen
3 réponses en plus

Commentaire(s)

4,3
(23)
Sophie M
26.03.2022 · Communauté
Schöne, abwechslungsreiche Tour. Allerdings einen Punkt Abzug, da man den Verkehr aus dem Tal teilweise sehr hört. Auch der letzte Kilometer der Tour ist recht langweilig, dafür lohnt es sich bei den Felsformationen zwei Mal hinzuschauen.
Afficher plus
Max Zinnatov 
07.01.2022 · Communauté
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 06.01.2022
Gerella Wosch 
06.09.2021 · Communauté
Nur am Anfang/Ende etwas offene Felder. Einkehrmöglichkeit Campingplatz Erbenwald. Sonst nur Wald mit unterschiedlichen Wegen. Aussicht rüber auf Burg Zavelstein ist nett. Die Wolfgrube ist wie ein Brunnenschacht, in dem Wölfe gefangen wurden... Die Treppen bei den Beilsteinen (kleinere Felsformation wie in der Pfalz) sind sehr steil, unterschiedlich hoch und der Mittelteil sogar ohne Geländer. Da ist also Trittsicherheit und sogar etwas Schwindelfreiheit gefragt. Die Felsen selbst kann man nur von der Seite anschauen. In dem Bereich leider sehr lauter Verkehrslärm von der L348 hoch. Aussicht auch nur auf gegenüberliegenden Waldberg und runter auf die Landstraße. Wie die aber auf 3 Stunden kommen? Wir waren an dem Tag nicht sonderlich fit, also gemächlich unterwegs und brauchten gerade mal 2 Stunden. Nett. Sonderlich abwechslungsreich fand ich es aber nicht. Beschilderung ist Beispielhaft - sprich Sehr gut.
Afficher plus
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté

+ 58

Commentaires
Difficulté
Moyen
Distance
6,9 km
Durée
3:00 h.
Dénivelé positif
164 m
Dénivelé négatif
163 m
Point le plus élevé
625 m
Point le plus bas
463 m
Accès par transports publics Itinéraire en boucle Point(s) de vue Point(s) de restauration À faire en famille Patrimoine culturel / historique

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser