Communauté
Sélectionner une langue
Planifier un itinéraire Dupliquer le parcours
VTTParcours recommandé

Bike-Crossing Schwarzwald

· 5 commentaires · VTT · Forêt Noire
LogoSchwarzwald
Ce contenu est proposé par
Schwarzwald Partenaire certifié  Explorers Choice 
  • Mountainbiker im Schwarzwald
    / Mountainbiker im Schwarzwald
    Crédit photo : Schwarzwald
  • /
    Crédit photo : Schwarzwald
m 1600 1400 1200 1000 800 600 400 200 400 350 300 250 200 150 100 50 km

Für sportliche Biker ist die rund 440 Kilometer lange „Bike-X-ing Schwarzwald“ von Pforzheim nach Bad Säckingen inzwischen schon Kult. Die beschilderte Strecke führt quer durch den Schwarzwald nach Bad Säckingen an der Schweizer Grenze.

Sie kann in beliebige Tagesetappen eingeteilt werden. Insgesamt sind mehr als 16.000 Höhenmeter zu bewältigen, durchschnittlich trainierte Mountainbiker dürften die Gesamtstrecke in sieben bis acht Tagen meistern.

 

Hinweis: 

Die Beschilderung der Bike-Crossing Schwarzwald kann Lücken aufweisen. Wir raten zur digitalen Navigation mit einem GPS-Gerät oder der kostenlosen SchwarzwaldApp.

Très difficile
Distance 440,7 km
57:40 h.
11 128 m
11 118 m
1 383 m
249 m

Was dem Wanderer das gleichmäßige Gehen in der Natur ist, ist für sportliche Biker der schnelle Wechsel von Berg- und Talfahrt, die Herausforderung im schwierigen Gelände, die atemberaubende Abfahrt und der muskelzerrende Anstieg.

Doch Biker schätzen auch die freie Landschaft, den Blick über die Täler und das entspannte Treten auf sonnigen Höhen.

 

Neu ab 2016: geänderte Streckenführung in und um Baiersbronn mit Trailanteilen. Ab sofort ist die Strecke in Baiersbronn nur noch von Nord nach Süd ausgeschildert und es wird eine neue Art der Beschilderung verwendet, nämlich "X-ing"-Plaketten an den Hauptwegweisern, die Unterwegsmarkierung ist "neutral". Darüber hinaus gibt es unterschiedlich anspruchsvolle Trailabschnitte, die aber beschilderte Umfahrungsmöglichkeiten haben.

Note de l'auteur

Durch die neuen Trailabschnitte in und um Baiersbronn empfehlen wir die Bike-Crossing von Nord nach Süd zu fahren.

Zur besseren Orientierung unterwegs empfehlen wir die SchwarzwaldApp. Mit deren Hilfe kann die Tour als Offline-Karte gespeichert werden und gibt dann auch bei schlechterem Handyempfang im Wald Orientierung.

Difficulté
Très difficile
Niveau physique
Expérience
Paysage
Point le plus élevé
1 383 m
Point le plus bas
249 m
Meilleure période pour cette activité
janv.
févr.
mars
avr.
mai
juin
juil.
août
sept.
oct.
nov.
déc.

Conseils et recommandations supplémentaires

www.bike-crossing-schwarzwald.info

Départ

Pforzheim (279 m)
Coordonnées :
DD
48.893852, 8.702851
DMS
48°53'37.9"N 8°42'10.3"E
UTM
32U 478219 5415698
w3w 
///quillon.ivoire.audacieusement

Arrivée

Bad Säckingen

Remarque


Toutes les notes sur les zones naturelles

En transports en commun

Bahn: Pforzheim ist IC Bahnhof, Bad Säckingen ist IC Bahnhof

Se garer

Parkhäuser

Coordonnées

DD
48.893852, 8.702851
DMS
48°53'37.9"N 8°42'10.3"E
UTM
32U 478219 5415698
w3w 
///quillon.ivoire.audacieusement
Y aller en train, en voiture ou en vélo

Recommandations de lecture de l'auteur

Tourbook (siehe unten)

Autres parcours dans les environs

 Ces suggestions ont été créées automatiquement

Questions / Réponses

Osez demander !

Vous avez une question à propos de ce contenu ?


Commentaire(s)

3,2
(5)
Jens Friedrich
05.08.2020 · Communauté
Ich bin die Strecke von Pforzheim nach Bad Säckingen in acht Etappen gefahren. Bis auf die Regionen um Bad Wildbad und Baiersbronn, wo ein paar technisch anspruchsvollere Trails eingebaut sind, fährt man überwiegend auf Forststraßen und ein paar Asphaltstrecken. Die Strecke ist so angelegt, dass man immer wieder durch tief eingeschnittene Täler geschickt wird, um dann erneut teils 25% und mehr Anstiege über mehrere Kilometer nach oben klettern muss. Wer den Kandel oder Feldberg noch nicht besucht hat, sollte den kleinen Abstecher von der Hauptstrecke wagen. Schön wäre es gewesen, wenn man mehr Aussichtsstellen hätte. Häufig ist der Blick auf das Tal durch dichten Baumwuchs verdeckt. GPS ist auch jeden Fall empfehlenswert, dann an manchen kritischen Punkten fehlen Wegweiser, sind total verblasst bzw. lassen sich schnell mit lokal ausgeschilderten MTB- Routen aufgrund der Ähnlichkeit der Symbole verwechseln. Die erste Hälfte der Strecke lässt sich gut mit kurzen Abstechern mit dem ÖPNV erreichen. Spätestens hinter Bärental werden die Bahnhöfe rar. Hier sollte man sowohl größere Distanzen als auch Höhenunterschiede auf einer Tagestour absolvieren können oder Übernachtungen einplanen. Zumal eine Anreise z.B. von Stuttgart dann 3-4 h in Anspruch nimmt.
Afficher plus
Jens Hansen
06.08.2018 · Communauté
Ich bin die Tour spontan von Pforzheim bis Simonswald gefahren (3 Etappen) + Transit Heidelberg nach Pforzheim (1 Etappe). Als Mehrtagestour absolut lohnenswert. Der Trailanteil ist in der Tat sehr gering - aber wohl im Rahmen dessen, was das Landesrecht Baden-Württemberg zulässt, ausgereizt. Um so mehr sind die recht schönen Singletrails um die Gemeinde Baiersbronn zu erwähnen, die schon in den Bereich anspruchsvoll fallen und von Anfänger gemieden werden sollten. Ein großes Lob an die Lobbyarbeit vor Ort! Um sich die Kante zu geben und ordentlich Kilometer um Höhenmeter zu sammeln, sind die Forstwege m.E, aber ausreichend (uphillers delight). Was echt nervte, war die dürftige Ausschilderung. Größtenteils sind die Schilder sonnenverblichen und nicht mehr lesbar, durch Vegetation vollkommen verdeckt, leicht zu verwechseln mit anderen MTB-Routen oder den Forstarbeiten zum Opfer gefallen. In Bad Wildbad hat sich ein Spaßvogel sogar die Mühe gemacht, die Beschilderung umzuhängen. Als erwähnenswerte Ausnahme kann ich wieder auf die Gegend um Baiersbronn verweisen. Hier ist der Beschilderung vorbildlich. Es stehen zwar alle GPS Daten zur Verfügung und ich habe letztendlich auch die alpenvereinaktiv.com APP genutzt - aber eigentlich schaue ich mir lieber die Landschaft als einen Bildschirm an. Eigentlich wollte ich die Tour bis zum Ende fahren; der erste Anstieg im Hochschwarzwald hat mir bei 37° dann aber doch die Stecker gezogen. Bei gemäßigteren Temperaturen und vielleicht auf mehr als 4 Etappen geplant wird die Strecke dann fallen.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 02.08.2018
Günther Nicolai
07.08.2016 · Communauté
Tour von Pforzheim bis Schramberg gemacht. Abgesehen von zwei Abschnitten vor Baiersbronn (Abfahrt nach Hutzenbach und Abfahrt nach Tonbach) sehr langweilige Streckenführung auf Forstwegen und zum Teil Asphalt. Wenig Aussicht, man sieht eigentlich hauptsächlich Bäume. Oberhalb von Burgbach "darf" man einen Trail hochschieben, obwohl Umfahrung einfach möglich wäre, aber nicht ausgeschildert ist. Dafür darf man vor Holzlege etliche Höhenmeter auf Asphalt vernichten. Beschilderung zu 98% ausreichend, aber ohne GPS würde manche Kreuzung zu längerer Suche führen. Schade auch, dass keine Vorwegweiser auf Abzweigungen (besonders an Abfahrten) vorhanden sind. Für die Trails vor Hutzenbach und vor Tonbach gibt es mindestens 4 Sterne! Ein Dank an alle, die diese Trails möglich gemacht haben! Ansonsten Kilometer und Höhenmeter sammeln und nur ganz wenige Höhepunkte. Die Streckenführung krankt vermutlich weil Befahrbarkeit in beide Richtungen möglich sein soll.
Afficher plus
Quand avez-vous réalisé ce parcours ? 04.08.2016
Afficher tous les commentaires

Photos de la communauté


Commentaires
Difficulté
Très difficile
Distance
440,7 km
Durée
57:40 h.
Dénivelé positif
11 128 m
Dénivelé négatif
11 118 m
Point le plus élevé
1 383 m
Point le plus bas
249 m
Aller simple

Statistiques

  • Contenus
  • Montrer les images Masquer les images
Fonctionnalités
Cartes et activités
Distance  km
Durée : h
Dénivelé positif  m
Dénivelé négatif  m
Point le plus élevé  m
Point le plus bas  m
Décalez les flèches pour modifier la section à visualiser